Bilderreise durch…Tallinn: Mittelalter, Wodka und Cafè del Mar-Feeling in der Hauptstadt Estlands

Ich werde es nicht müde zu betonen: Estland ist ein geniales Reiseziel für Familien. Stück für Stück stelle ich Euch schöne Orte in diesem kleinen sympathischen Land am äußersten Rand Europas vor. Heute nehme ich Euch mit auf einen bildlichen Streifzug durch Tallinn…Dieser Artikel besteht zum Großteil aus Bildern mit einigen Hinweisen auf ergänzende Artikel.

Mehr Artikel über Estland

Estland: 10 gute Gründe für einen Besuch (Yeah, den Artikel hat sogar Estland Tourismus beworben!)
Estlands Insel Hiiumaa – Teil 1
Estlands Insel Hiiumaa – Teil 2
Reisen in der Elternzeit: Einmal um die Ostsee (Yupiduu! Mehr dazu in der „Geo Saison – Reisen mit Kindern“!)

Und bei „Hiddengem“: Citycruise von Stockholm nach Tallinn: Fernwehauslöser!

Tallinn Innenstadt und Domberg

Bevor Touristenmassen heranströmen: Tallinn ist wunderbar mystisch im sehr frühen Morgennebel

Bevor Touristenmassen heranströmen: Tallinn ist wunderbar mystisch im sehr frühen Morgennebel

Textiles Handwerk, Bernstein und Töpferware: Der Aufbau des Marktes in den frühen Morgenstunden in der Tallinner Innenstadt

Textiles Handwerk, Bernstein und Töpferware: Der Aufbau des Marktes in den frühen Morgenstunden in der Tallinner Innenstadt

Kunstvoll verziert: Die alten Haustüren in Tallinns Innenstadt

Kunstvoll verziert: Die alten Haustüren in Tallinns Innenstadt

Ja, die Türen sind tatsächlich ein Blickfang!

Ja, die Türen sind tatsächlich ein Blickfang!

Auf dem Domberg mitten am Tag: Menschenmassen und Partystimmung. "Die Gedanken sind frei" und "Macarena" Diese beiden Herren hatten ein wirklich abwechslungsreiches Repertoire drauf :-)

Auf dem Domberg mitten am Tag: Menschenmassen und Partystimmung. „Die Gedanken sind frei“ und „Macarena“ Diese beiden Herren hatten ein wirklich abwechslungsreiches Repertoire drauf :-)

Vor der Stadt- und Hafenkulisse. Der Hotspot auf dem Domberg. Übrigens der einzige wirklich überlaufene Ort in ganz Estland...

Vor der Stadt- und Hafenkulisse. Der Hotspot auf dem Domberg. Übrigens der einzige wirklich überlaufene Ort in ganz Estland…

Im Park "Kadriorg" - Schwarzwälder Kirsch Törtchen. Mjam!

Im Park „Kadriorg“ – Schwarzwälder Kirsch Törtchen. Mjam!

Ihr habt Interesse an der ursprünglichen estnischen Küche? Meinen Artikel „Hauptgerichte aus Estland“ hat es nach dem Theme-Wechsel leider zerschossen. Deshalb verweise ich Euch gern solange ersatzweise auf meinen leckeren Artikel „Kulinarischer Streifzug durchs Baltikum: Essen und Trinken in Estland“.

Am Ostrand Tallins Richtung Pirita

Der deutsche Kriegsgräberfriedhof. Wie verrückt, so weit entfernt auf die eigene Geschichte zu stoßen...

Der deutsche Kriegsgräberfriedhof. Wie verrückt, so weit entfernt auf die eigene Geschichte zu stoßen…

Ganz allein in der sowjetischen Gedenkstätte Maarjamäe neben dem Kriegsgräberfriedhof. Jaaaa, die Flasche stand genau so dort ;-)

Ganz allein in der sowjetischen Gedenkstätte Maarjamäe neben dem Kriegsgräberfriedhof. Jaaaa, die Flasche stand genau so dort ;-)

Am sowjetischen Denkmal

Am sowjetischen Denkmal

Sowohl typische "Ostautos" als auch moderne Schlitten sausen die Pirita Te, die Schnellstraße an der Ostsee entlang Richtung Stadtteil Pirita.

Sowohl typische „Ostautos“ als auch moderne Schlitten sausen die Pirita Te, die Schnellstraße an der Ostsee entlang Richtung Stadtteil Pirita.

Der Friedhof der vergessenen Denkmäler auf der Rückseite des historischen Museums.

Der Friedhof der vergessenen Denkmäler auf der Rückseite des historischen Museums.

Der Friedhof der vergessenen Denkmäler ist ein absoluter Geheimtipp für Familien mit heranwachsenden Kindern, die für staubige Museen nicht zu begeistern sind (wobei, wer ist das schon…?) Mehr Bilder und Informationen dazu findet Ihr im Artikel „Die vergessenen Statuen von Tallinn: Estlands russische Geschichte auf dem Friedhof der Denkmäler“.

Immer mit der Kamera im Anschlag: Tallinn bietet so viele Fotomotive

Immer mit der Kamera im Anschlag: Tallinn bietet so viele Fotomotive

Couchsurfing, schön und gut. Wir lieben es. Allerdings war die Übernachtung im Birgita Kloster ebenfalls wunderbar!

Couchsurfing, schön und gut. Wir lieben es. Allerdings war die Übernachtung im Birgita Kloster ebenfalls wunderbar!

Das "Paat" (estnisch für "Schiff") mit überwältigendem Blick auf die Ostseeküste und den Hafen Tallinns.

Das „Paat“ (estnisch für „Schiff“) mit überwältigendem Blick auf die Ostseeküste und den Hafen Tallinns.

Westlich der Innenstadt Tallinns: Das Freilichtmuseum

Nicht nur hier, auch beispielsweise auf der Insel "Muhu" finden sich vieler solcher alten Mühlen.

Nicht nur hier, auch beispielsweise auf der Insel „Muhu“ finden sich vieler solcher alten Mühlen.

Allgegenwärtig: Die Ostsee. Das Freilichtmuseum ist direkt an der Ostsee gelegen.

Allgegenwärtig: Die Ostsee. Das Freilichtmuseum ist direkt an der Ostsee gelegen.

15 Kommentare zu “Bilderreise durch…Tallinn: Mittelalter, Wodka und Cafè del Mar-Feeling in der Hauptstadt Estlands

  1. Wow, das klingt spannend! Wir suchen ja gerade noch kurzfristig ein Reiseziel für den Sommer… Seid ihr nach Estland geflogen oder mit dem Auto? Wenn mit dem Auto: Mit welchen Zwischenstopps? Und wie alt waren die Kinder? Fragen über Fragen und liebe Grüße aus Essen von Ruhrmama

    1. Liebe Ruhrmama, schön, dass Dich meine Estlandliebe neugierig macht 🙂 Wir sind mit dem Auto einmal um die Ostsee gefahren innerhalb von 6 Wochen Elternzeit (http://www.reisemeisterei.de/reisen-in-der-elternzeit-einmal-um-die-ostsee-teil-2/). Von Stockholm sind wir mit der Fähre nach Tallinn übergesetzt und haben dann 17 Tage Estland erkundet. Unsere Stationen: Tallinn – Rakvere – Peipussee – Tartu – Endla – Haapsalu – Hiiumaa – Muhu – Soomaa. Und das war auch genau richtig. Wenn ich etwas aussparen würde, dann Muhu und Haapsalu. Den letzten Schubs kriegst Du vielleicht, wenn Du meinen Artikel „Estland – 10 gute Gründe für einen Besuch“ liest: http://www.reisemeisterei.de/was-estland-sympathisch-macht/. Und am meisten habe ich die Insel Hiiumaa ins Herz geschlossen: http://www.reisemeisterei.de/estlands-insel-hiiumaa-ihr-dort-erleben-koennt-teil-2/ Ich bin gespannt, wie Ihr Euch entscheidet. Mit dem Auto sind es einfach 2000 Kilometer von Deutschland aus, da muss man schon etwas Zeit einplanen. Allerdings erspürt man so auch die Veränderung durch die Länder. Wenn Ihr nur wenig Zeit habt, ist natürlich auch Fliegen eine gute Option. Manche nehmen auch die Fähre ab Rostock (?). Der Vorteil: Ihr habe Euer Auto dabei…Herzliche Grüße, Christina

        1. Liebe Ruhrmama, das nenn ich mal Kontrastprogramm. 😀 Aber Korfu ist auch ein wunderbarer Ort mit Kindern! Gute Reise und wenn Du einen Artikel dazu geschrieben hast, lass es mich wissen, ja? Herzliche Grüße, Christina

  2. Hallo Christina,

    ist der obige Artikel/Bildershow nicht mehr online. Habe gerade bei Dir zu Tallinn gestöbert und komischerweise wird mir nichts angezeigt?! Schicke mir doch ansonsten gerne den Link. Ich schreibe demnächst auch über Tallinn und verlinke dich sehr gerne.
    Grüße
    Eva

    1. Liebe Eva, ich danke Dir herzlich, dass Du mich nochmal darauf gestoßen hast. Dadurch ist dieser Artikel jetzt wieder lesbar. So ist das, wenn man sich ein neues Theme für den Blog aussucht und das nicht so ganz mit dem alten Modell kompatibel ist. Viele Grüße, Christina

Kommentieren