Bodensee mit Kindern: BodenseeErlebniskarte im Test

Wie bereits im Artikel Bodensee mit Kindern erleben: Sealife Konstanz, Blumeninsel Mainau und Affenberg Salem angekündigt, stelle ich hier für Euch einen 3-Tages-Plan zusammen, wie ich mir ein optimales Wochenende am Bodensee mit der BodenseeErlebniskarte vorstelle. Ebenso werde ich auch am Ende des Artikels schreiben, in welchem Fall die BodenseeErlebniskarte NICHT sinnvoll ist.

Zum Thema „Reisen als Familie“ empfehle ich auch folgende Artikel:

Warum Ihr als Familie reisen solltet!
Warum Ihr als Familie NICHT reisen solltet – 8 gute Gründe fürs zuhause bleiben!
3 Elternsünden im Urlaub!
Kinder auf Reisen – Warum eigentlich?
4 Strategien für lange Autofahrten mit Kleinkind
Unsere 8 Zutaten für einen perfekten Familienurlaub!

Ich habe bei den folgenden Aktivitäten die Normalpreise hinzugefügt, um Euch einen Überblick über die Ersparnis zu geben. Alle genannten Attraktionen – außer der Insel Mainau – sind in den BodenseeErlebniskarten „Landratten“ und „Seebären“ enthalten.

Tag 1: Sealife Konstanz und die Meersburg

Sealife Konstanz 16,50€/Erwachsene – 10,95€/Kinder 3-14 Jahre
Schifffahrt mit dem solarbetriebenen Katamaran 6,00€/Erwachsene
Stadtbummel und Besichtigung der Meersburg  9,50€/Erwachsene – 7,50€/Ab 13 Jahren – 5,50€/Ab 6 Jahren

Tag 2: Blumeninsel Mainau und Affenberg Salem

Insel Mainau 18,00€/Erwachsene – 10,50€/Schüler ab 13 Jahre – 37,00€ Familienticket
Alternativ: Kanuwanderung ab Konstanz – 14,00€/Kanu pro 3 Stunden
Affenberg Salem 8,50€/Erwachsene – 5,50€/6-15 Jahre – 22,00€/Familienticket

Tag 3: Pfänderbahn Brengenz und Sonnenhoftherme Bad Saulgau

Pfänderbahn Bregenz 11,80€/Erwachsene eventuell inklusive Greifvogel-Vorführung
Sonnenhoftherme Bad Saulgau 14,30€/Erwachsene – 8,10€/3-12 Jahre
Alternativ: Kleine Fahrradtour mit der Öchslebahn Ochsenhausen 16,00€/Erwachsene

Fazit: Für wenn die BodenseeErlebniskarte sich lohnt und für wen nicht

Ihr merkt: Der Plan ist ganz schön vollgestopft. Gerade mit Kleinkind ist manchmal „nur“ ein festgelegter Programmpunkt pro Tag möglich. Der Rest des Tages ist ausgefüllt mit Mittagsschlaf und Entdecken von Spielplätzen, Schaufenstern, Mamas Geldbörse. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich die BodenseeErlebniskarte richtig gut für Familien lohnt, deren Kinder keinen Mittagsschlaf mehr benötigen. Definitiv ist das Angebot der Karte sehr umfangreich und attraktiv, großes Lob!

Rahmendaten zur BodenseeErlebniskarte

Landrattenkarte: Freie Eintritte ohne Bodenseeschifffahrt – 40,00€/Erwachsene – 20,00€/Kinder
Seebärenkarte: Freie Eintritte mit Bodenseeschifffahrt – 72,00€/Erwachsene – 36,00€/Kinder
Sparfüchse: Teilweise Freie und ermäßigte Eintritte und Bodenseeschifffahrt – 57,00€/Erwachsene – 28,00€/Kinder

Ich danke der internationalen Bodensee Tourismus GmbH für die freundliche Einladung!

Ein Kommentar zu “Bodensee mit Kindern: BodenseeErlebniskarte im Test

Kommentieren