Ein Wochenende im Herzen der Pfalz: Familientipps für Trippstadt und Umgebung

Im letzten Jahr haben wir als Familie die Region rund um Trippstadt erkundet. Dass die Pfalz sich wunderbar als Urlaubsgegend eignet, konntet Ihr live auf Twitter, Facebook und in verschiedenen verschiedenen Blogbeiträgen verfolgen. Immer wieder erinnern wir uns gern gemeinsam an unser verlängertes Pfingstwochenende. Deshalb hier meine Highlights für Euch an einer Stelle gesammelt. Ergänzt gern Eure persönlichen Tipps.

Erste vorsichtige Kontaktaufnahme mit der Haflingestute Ninette.

Erste vorsichtige Kontaktaufnahme mit der Haflingerstute Ninette.

Der Meiserhof Trippstadt

Der Meiserhof Trippstadt in der Westpfalz bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten rund um das Thema „Reiten“. Hier werden Wanderreiter herzlich aufgenommen. Überregional ist der Meiserhof für diese Möglichkeit bekannt und beliebt. Sowohl für Tagesausritte – auf Wunsch auch mit Führung – als auch für mehrtätige Wanderritte bietet sich der Meiserhof sehr an. Gästezimmer als auch Pferdeunterkünfte werden angeboten und das gute Bioessen spricht auch für sich. Reiterferien für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren sind in vielen Schwierigkeitsstufen möglich. Von Anfängern bis hin zu Fortgeschrittenen, die sich sicherlich für die Badeausritte und ausgedehnte Touren freuen werden, sind alle herzlich willkommen. Aber auch Wanderer und Mountainbiker, sowie Menschen, die einfach die Gesellschaft von Pferden genießen – alle sie fühlen sich wohl auf dem Meiserhof.

Wie süß :-) Ein Bobbycar in luftigen Höhen.

Wie süß 🙂 Ein Bobbycar in luftigen Höhen.

Der K1 Waldseilpark Fröhnerhof

Im Waldseilpark Fröhnerhof erklomm unser kleines Mädchen zum allerersten Mal die Höhen eines Klettergartens. Wie süß: Die kleinen Einsteiger können sich an einem Bobbycar auf der Augenhöhe der Eltern versuchen. In der Mitte des Waldseilgartens gelegen lässt es sich wunderbar auf einem Rondell aus Holzbalken ausruhen und auf der mittleren Höhe der Kletterebenen befindet sich eine Aussichtsterrasse. Von dort aus können diejenigen, die sich nicht trauen, einfach begleiten oder noch etwas zu jung für die etwas anspruchsvolleren Routen sind, toll beobachten. Definitiv ein Ausflugstipp!

Das Freizeitbad Montemare

Das Freizeitbad Montemare in Kaiserslautern bietet sowohl für Kinder als auch für Erwachsene viel Abwechslung. Im Sport- und Freizeitbad hat unser kleines Mädchen vor allem das Wellenbad genossen und erstaunt festgestellt, dass die Wellen ganz schön mächtig sein können. Rutschen, Springen, geschützt im Spielbereich die Zeit verbringen. All das ist hier gut möglich und so vergeht locker ein wunderbarer Regentag als Familie. Den Wellnessbereich und den Saunabereich konnten wir leider nicht testen. So muss ich Euch einfach auf die Internetseite des Monte Mare verweisen.

Das Warmfreibad Trippstadt

Zur Zeit unseres Besuchs war es doch etwas ungemütlich. Und so haben wir leider das Warmfreibad Trippstadt nicht genutzt. Nichts desto trotz möchte ich es Euch ans Herz legen. Auch aus dem Grund, dass es im Gegensatz zum Monte Mare doch ein etwas günstigeres Vergnügen darstellt. Kinder bis 3 Jahre haben kostenlosen Eintritt, die Tageskarte bis 16 Jahre kostet gerade einmal 2,50€. Ein schönes und günstiges Freizeitvergnügen.

Pfälzer Dampfnudeln mit Vanillesoße! Oder auch mit Weinschaumsoße. Dazu ein guter Pfälzer Wein...

Pfälzer Dampfnudeln mit Vanillesoße! Oder auch mit Weinschaumsoße. Dazu ein guter Pfälzer Wein…

Der Campingplatz Sägmühle

Der Campingplatz Sägmühle ist die richtige Anlaufstelle für all diejenigen, die die ursprüngliche Pfälzer Küche, Camping und einfach Gastfreundschaft von Herzen zu schätzen wissen. Wir haben ein sogenanntes „Mobile Home“ als Übernachtungsmöglichkeit getestet. Spannend. Allerdings sind wir inzwischen vermutlich dann doch zu verwöhnt und genießen ein Hotelzimmer mit einem Frühstück, das serviert wird zu sehr. Aber wer Camping liebt, der ist hier richtig aufgehoben.

Ja, auch schon zu Kriegszeiten war das Naturfreundehaus ein beliebter Ausflugsort. Und nicht nur das: Aus der Not heraus wurde es auch als Klinik genutzt.

Ja, auch schon zu Kriegszeiten war das Naturfreundehaus ein beliebter Ausflugsort. Und nicht nur das: Aus der Not heraus wurde es auch als Klinik genutzt.

Das Naturfreundehaus Finsterbrunnental

Im tief eingeschnittenen Tal, in perfekter Ausgangslage zum Wandern gelegen. So präsentiert sich das urige Naturfreundehaus im Finsterbrunnental. Veranstaltungen, Bildungsangebote für Familien, Naturpädagogik, Wanderungen, Freizeiten für alle Generationen und viel mehr bietet der herzliche Ort. Wir hatten das Glück genau zum Zeitpunkt eines Jubiläums hier einzutreffen und genossen die trubelige Atmosphäre mit Hüpfburg, Kinderlachen auf dem Spielplatz und leckeren Pfälzer Spezialitäten. Unser Aufenhalt war einfach viel zu kurz, wir kommen wieder.

Das Haus der Nachhaltigkeit

Das Haus der Nachhaltigkeit

Haus der Nachhaltigkeit Johanniskreuz

Das Haus der Nachhaltigkeit Johanniskreuz ist ein ganz besonderer Ort. Gleichzeitig ein Ausstellungsort zum Thema Nachhaltigkeit, ein kleiner Laden mit nachhaltigen Produkten, Zentrum für ausgedehnte Wanderungen, Generationenspielplatz, Restaurant, Entspannungsoase. Ganz vielfältig zeigt sich das Naturschutzzentrum. Fast täglich werden wir an diesen schönen Ort erinnert, wenn wir einen Blick auf das Küchenbrett aus unbehandeltem Nussholz an unserer Küchenwand werfen, dass wir im Shop erstanden haben. Ich liebe diese Erinnerungen an schöne Orte. Ganz besonders empfehlenswert: Die kleinen Wege rund um das Haus der Nachhaltigkeit. Wir haben eine schöne Zeit auf den Waldwegen mit Laufrad fahren und dem Sammeln von Bastelmaterialien verbracht.

TrippstadtUrlaub4

Direkt nach der Heimkehr bastelten wir aus diesen gesammelten Schätzen eine wunderschöne Collage.

Direkt nach der Heimkehr bastelten wir aus diesen gesammelten Schätzen eine wunderschöne Collage.

Ich danke dem Tourismusverband Trippstadt sehr herzlich für die freundliche Einladung und gute Organisation.

Kommentieren