Familienreise in die Schweiz: Mittelalterfest und Bio-Bauernhof in der Region St. Ursanne

Jura? Hat das nicht etwas mit Geologie zu tun? Oder starte ich heute einen Artikel über Rechtswissenschaften? Nein, ich schreibe hier vom Kanton Jura in der Schweiz. Dort, wo die Berge sich eher sanft hügelig zeigen, die Touristen sich nicht drängeln wie im Wallis und die Menschen französisch und sehr sympathisch reden.

Bodenständig, urig, persönlich: Unser Biobauernhof "La Bergerie" in Mormont

Bodenständig, urig, persönlich: Unser Biobauernhof „La Bergerie“ in Mormont

Der Biobauernhof „La Bergerie“ der Familie Armstutz: Herzlich, nachhaltig, persönlich

In den nordwestlichsten Winkel, ganz nah der französischen Grenze, hat es uns hin verschlagen. Gerade einmal knappe 4 Stunden entfernt von Stuttgart haben wir das Glück, auf dem Biobauernhof „La Bergerie“ der Familie Armstutz wohnen zu dürfen.

Leckere selbstgemachte Pflaumenmarmelade aus der regional typischen Damassine-Pflaume auf frischgebackenem Zopf. Da hinten seht Ihr den Pferdestall!

Leckere selbstgemachte Pflaumenmarmelade aus der regional typischen Damassine-Pflaume auf frischgebackenem Zopf. Da hinten seht Ihr den Pferdestall!

Guter Biokäse! Hmm...

Guter Biokäse! Hmm…

Morgens neben den Pferden im Weiler Mormont frühstücken zu können. Die hausgemachte Marmelade aus der regional typischen Minipflaume „Damassine“ mit Blick auf den Pferdestall an der frischen noch kühlen Luft genießen. Den guten Biokäse aus dem Jura. Herzliche Gespräche beim Abendessen in der bäuerlichen Küche.

Gibt es eigentlich unter Pferden auch "Attachment Parenting"?

Gibt es eigentlich unter Pferden auch „Attachment Parenting“?

Klares, einfaches und atmösphärisches Zimmer. Mit Kinderbett aus Omas Zeiten. Nicht, dass unser Mädchen darin hätte schlafen wollen...;-)

Klares, einfaches und atmösphärisches Zimmer. Mit Kinderbett aus Omas Zeiten. Nicht, dass unser Mädchen darin hätte schlafen wollen…;-)

Wir schätzen gute (Bio-)Hotels, ja. Aber ganz ehrlich und bodenständig tut einfach der Seele gut, oder? Und meine Seele zumindest saugt solche Momente derzeit intensiv auf. Ohne Fernseher, gemeinsam als Familie und mit schönen Momenten auf unserer E-Bike-Tour durch Wald und Feld.

Urlaub für die Seele. Gute persönliche Gespräche am Küchentisch der Familie Armstutz und einen Kaffee auf der abendlichen Terrasse. In einem lustigen Mischmasch aus Schweizerdeutsch, Deutsch, Französisch und Englisch finden wir irgendwann unsere gemeinsame Sprache :-)

Urlaub für die Seele. Gute persönliche Gespräche am Küchentisch der Familie Armstutz und einen Kaffee auf der abendlichen Terrasse. In einem lustigen Mischmasch aus Schweizerdeutsch, Deutsch, Französisch und Englisch finden wir irgendwann unsere gemeinsame Sprache :-)

In dieser alten Dorfschule wird bald die Naturpädagogikschule eröffnet. Dürfen wir dann noch einmal wiederkommen?

In dieser alten Dorfschule wird bald die Naturpädagogikschule eröffnet. Dürfen wir dann noch einmal wiederkommen?

Fakten zum Biobauernhof „La Bergerie“

Übernachtungsmöglichkeiten: Gästezimmer mit Dusche/WC am Zimmer, Gästezimmer mit Dusche/WC auf dem Flur, Schlafsaal, Übernachtung im Stroh

Preisniveau: Zwischen 25 Franken und 90 Franken pro Person inklusive sehr leckerem Biofrühstück

Lage: In einem kleinen Weiler am Hauptplatz gelegen, eigenes Auto ist von Vorteil

Angebote: Unter anderem E-Bike-Ausleihe, Führung auf dem Biowanderweg „Les Chemins Du Bio“

Meine beiden Reisekumpanen...

Meine beiden Reisekumpanen…

Das Mittelalterfest „Les Medievales“ in St. Ursanne: Leierspiel, rustikales Essen und große Kinderaugen in der verkleideten Stadt

Zuerst etwas schüchtern klammert sich unser Mädchen an Mama und Papas Hand. Wo in aller Welt sind wir hier gelandet? Das Mittelalterfest in St. Ursanne „Les Medievales“ nimmt uns 3 vom ersten Moment an gefangen. Menschen mit Masken, ganz langen (Stelzen-)Beinen, Tierfellen als Umhang oder einem Teufelsschwanz am Popo. Offene Feuerstellen, soviel Trubel, noch recht fremd. Aber das Fremdeln legt unser Rotschopf schnell ab. Ein Marionettentheater im Innenhof der Stiftskirche und wunderbare Leiermusik fesseln unsere Tochter. Große Augen beobachten gebannt die Menschen, die alte Handwerkstechniken vorführen. Schnitzen, Weben, Fußmassage, Kerzenziehen. Wir kommen aus dem Erklären nicht heraus und ich bin dankbar, das unser Mädchen, je älter es wird, uns immer mehr Löcher in den Bauch fragt und wir so gemeinsam das Leben entdecken. Ich lasse mich anstecken und laufe mit ihr durch die Gassen. Lenke sie ab, wenn ein verkleideter Besucher allzu sehr in einer gruseligen Rolle aufgeht. Test an einem Stand alte Kinderspiele während sie unter den Augen von Papa mit einem anderen Mädchen das Wasser des Dorfbrunnens aufs heiße Kopfsteinpflaster befördert.

Die mittelalterliche Häuserfassade von St. Ursanne.

Die mittelalterliche Häuserfassade von St. Ursanne.

LesMedivalesStUrsanne3LesMedivalesStUrsanne1LesMedivalesStUrsanne8LesMedivalesStUrsanne7

Macht Lust auf Filzen, Stricken, Reingreifen!

Macht Lust auf Filzen, Stricken, Reingreifen!

Lehrstunde auf der Straße: So funktioniert eine Leier!

Lehrstunde auf der Straße: So funktioniert eine Leier!

Wir lauschen mittelalterlicher Leiermusik und lernen dabei, wie denn so eine Leier überhaupt funktioniert. Eine Art Holzrolle reibt dabei an mehreren gespannten Seiten entlang. Dadurch entsteht dieser typisch „leierige“ ton.

Hier ein Video der Band „Les Menestrels de Mordini“, die das ganze Wochenende durch die Gassen von St. Ursanne wanderte. Wie wunderbar, oder?

Wenn das nicht der perfekte Soundtrack zum Mittelalterfest in St. Ursanne war, dann weiß ich auch nicht…

LesMedivalesStUrsanne5

Alte Handwerkstechniken. Möchte ich auch gern einmal lernen.

Alte Handwerkstechniken. Möchte ich auch gern einmal lernen.

LesMedivalesStUrsanne11

Wir lassen uns treiben, streicheln Kaninchen und vergessen die Zeit. Nur nicht ganz so glücklich sind wir mit dem Essen: Mittelalterlich rustikal. Ja, das ist schon klar. Aber egal, was wir probieren, so richtig vom Hocker haut uns nichts. Vielleicht sind wir von Familie Armstutz auch einfach schon zu verwöhnt…

Fakten zum Mittelalterfest „Les Medivales“ in St. Ursanne

Eintrittspreise: Kinder bis 16 Jahren kostenlos, Freitag 11€, Samstag oder Sonntag 16€, Kombiticket Samstag und Sonntag 27€

Parken: Parkeinweiser sagen, wo es langgeht, es werden verschiedene Parkzonen auf beiden Flussseiten angeboten. Parken ist kostenlos

Anreise: Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Es wird ein Sonderzug zu später Uhrzeit angeboten und wer mit dem Zug anreist, erhält 10% Ermäßigung auf Eintrittspreis und Zugfahrt.

Programm: Von Ausstellung, Tanz, Gesang, Gelagen, Vorstellungen, Lichtkunst, Fackelumzug, Märchen, Kostümwettbewerb, sowie Essen, Essen, Essen. Konkreteres im Programm selbst.

Auch Antje von Meehr erleben und Sophie von Berlin Freckles haben das Wochenende in der Region verbracht. Ihr Artikel zu ähnlichen und auch ganz anderen Erlebnissen findet Ihr hier:

In Saint Ursanne erwacht das Mittelalter zum Leben
Mit dem Kanu auf Schatzsuche

Vielen Dank an die Region Jura & Drei-Seen-Land für die Einladung zu dieser Reise.

Ein Kommentar zu “Familienreise in die Schweiz: Mittelalterfest und Bio-Bauernhof in der Region St. Ursanne

  1. Das ist ein gutes Reiseziel für meine Familie denke ich. Also ein Fan von Südtirol sind wir schon mal, dann wird das sicherlich auch was für uns sein 🙂 Viele Hotels in Kastelruth Südtirol bieten verschiedenes für Kinder an, da sind meine Kleinen immer total aus dem Häuschen, aber da machen wir auch nichts falsch, denke ich. Danke für den Tipp

Kommentieren