Kinderbuchtipp: Mein Stadt-Wimmelbuch Stuttgart

Stuttgart ist langweilig! So ist wohl die Denke vieler Menschen, die diese Stadt bisher noch nicht bereist haben. Nächstes Jahr werden es bei mir 20 Jahre, dass ich die schwäbische Metropole lieben gelernt habe. Und auch nach dieser langen Zeit in meiner Wahlheimat werde ich nicht müde zu betonen, dass hier tatsächlich nicht nach dem Abendbrot die Bürgersteige hochgeklappt werden. Auch als Familie lohnt sich die Baden-Württembergische Hauptstadt, wie Ihr in meiner Blogkategorie mit Tipps zu „Stuttgart mit Kindern“ nachlesen könnt. Ein Wimmelbuch mit dem Thema „Stuttgart“ rennt bei mir also offene Türen ein. Endlich habe ich wieder einen Grund, meine Lieblingsstadt vorzustellen…

Laut dem Verlag Willegoos ist dieses Buch (Preis: 14,95) für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Aber wenn ich meine eigene Reaktion auf die Illustrationen reflektiere, ergänze ich: Und für Stuttgartliebhaber als besonderes Geschenk.

Die 22 Seiten stellen verschiedenste typische Schauplätze Stuttgarts dar. Den Schlossplatz, den Karlsplatz, die Wilhelma, den Flughafen, den Wasen, den Bismarckturm, den Killesberg, den Weihnachtsmarkt, den Fernsehturm und das Schloss Solitude. Alles, was der Stuttgart-Tourist also empfehlenswerterweise besichtigen sollte.

Stadt-Wimmelbuch Stuttgart: Der Schlossplatz als Einstieg

Ganz oben in der rechten Ecke: Fast kann man unser (ehemaliges) Haus erkennen...

Ganz oben in der rechten Ecke: Fast kann man unser (ehemaliges) Haus erkennen…

Das Wimmelbuch startet mit dem klassischen Zentrum Stuttgarts: Dem Schlossplatz. Die Augen streifen über seifenblasen pustende Kinder, Eis essende Touristen, Straßenmusiker, die Springbrunnen und sogar die katholische Kirche am Bildrand wurde nicht vergessen. Allerdings sollte man sich nicht täuschen. In der Realität und vor allem an sonnigen Samstagen drängt sich shoppend die halbe baden-württembergische Bevölkerung in dieser Gegend…

Stadt-Wimmelbuch Stuttgart: Der zoologisch-botanische Garten „Wilhelma“

Seht Ihr den Holzelefanten? Die Wilhelma hat in Kooperation mit der Kinderturnstiftung die "Kinderturn-Welt" ins leben gerufen. Ein richtig aktiver Parcour. Gleich am Eingang liegen dafür kostenlose Flyer aus!

Seht Ihr den Holzelefanten? Die Wilhelma hat in Kooperation mit der Kinderturnstiftung die „Kinderturn-Welt“ ins Leben gerufen. Ein richtig aktiver Parcour. Gleich am Eingang liegen dafür kostenlose Flyer aus!

Auch wenn wir nun im Speckgürtel Stuttgarts leben, die Wilhelma stellt nach wie vor ein regelmäßiges Ausflugsziel für uns dar. Denn nicht nur Auswärtige, auch Einheimische selbst lieben meist die wunderschön angelegte historische Schlossanlage. Deshalb hätte es mich doch sehr gewundert, wenn die Wilhelma im Wimmelbuch nicht auch ihren Platz findet. Sogar das neue Affenhaus ist oben links auf der Seite abgebildet. Und da ich die Wilhelma doch recht gut kenne, kann ich Euch sagen: Die Anordnung der Gehege stimmt absolut. Links gehts dann weiter zum Schaubauerhof und rechts bergab zu den Seelöwen. Was ich etwas schade finde: Die wunderschöne Badanlage im maurischen Stil mit dem Magnoliengarten im Stil der Alhambra fehlt. Aber man kann nicht alles haben und sie ist nun einmal nicht an dieser Stelle zu finden.

Stadt-Wimmelbuch Stuttgart: Der Fernsehturm

Der Blick aus den Ballons muss atemberaubend sein...wow!

Der Blick aus den Ballons muss atemberaubend sein…wow!

Wenn eines das typische Wahrzeichen für Stuttgart ist, dann doch wohl der Fernsehturm. Zu Beginn umstritten  und nun ein beliebtes – leider derzeit aus Brandschutzgründen geschlossenes – Bauwerk. Auf dieser Seite ist etwas weniger los, aber mir gefällt die Perspektive. Und wenn man genau hinsieht, lassen sich sogar die emsigen Kellner des Restaurants erkennen. Viele Ballons kreisen auf diesem Bild über Stuttgart: Das wäre ein großer Traum für mich…

Stadt-Wimmelbuch Stuttgart: Der Cannstatter Wasen

Essen, Trinken, Fahrgeschäfte: Da kommt "Schwung in die Kiste"!

Essen, Trinken, Fahrgeschäfte: Da kommt „Schwung in die Kiste“!

Morgen wird wie jedes Jahr im Herbst der Cannstatter Wasen eröffnet. Deshalb stelle ich Euch abschließend noch die entsprechende Seite im Stadt-Wimmelbuch Stuttgart vor. Besonders gefallen hat mir die Szene am unteren Bildrand. Ich frage mich, was die Mutter mit ihren beiden Kindern an der Hand wohl gerade denkt. Ist sie leicht angenervt, weil der Nachwuchs in unterschiedliche Richtungen zieht? Wirft sie den Blick nach oben respektvoll auf der nebenstehende Fahrgeschäft? Oder ist dies ihre Reaktion auf die rechts neben Ihr deutlich angeheiterten Besucher? Das ist doch das Schöne an Wimmelbüchern. Sie erzählen Geschichten, lassen aber enorm Raum für die eigene Phantasie.

Mein Fazit

WimmelbuchStuttgart5

Ich als Stuttgarterin habe häufig lächeln müssen angesichts der Vertrautheit der Schauplätze und der Situationskomiken. Und kleine Details regen zum länger Hinschauen an. Sei es die Vogelmutter, die in der Wilhelma mit Wurm im Schnabel zu den Kleinen geeilt kommt. Oder ein kariert guckender Mann, dem just ein Schuh aus dem Riesenrad des Canntatter Wasens auf den Kopf gefallen ist. Für mich eine klare Kaufempfehlung – vor allem für Stuttgarter selbst und auch Erwachsene.

Extratipp: Lest das witzige Interview mit der Stuttgarter Illustratorin „Johanna Fritz“ auf dem Blog „Schwaben-Mom“, das diese nicht mit Worten sondern mit Zeichnungen beantwortet hat.

Weitere Bücher der Reihe „Stadt-Wimmelbuch“

Mein Stadt-Wimmelbuch Dresden
Mein Stadt-Wimmelbuch Leipzig
Mein Stadt-Wimmelbuch Karlsruhe
Mein Stadt-Wimmelbuch Potsdam

Nachhaltigkeit im Verlag Willegoos

Der Verlag Willegoos ist aus einem besonderen Grund speziell auch auf mich als Autorin des einzigen Familienreiseblogs mit nachhaltigem Fokus zugekommen. Denn hier überschneidet sich unser gemeinsames Interesse erneut: Die Nachhaltigkeit liegt sowohl dem Verlag als auch uns sehr am Herzen. Besonders hinweisen möchte ich dabei auf das Kinderbuch „Der Schiet und das Frühjahr“! Klimaneutraler Druck, ökologische Druckfarben, Recyclingpapier, regionale Herstellung und kein Einsatz von Folien. Vorbildlich, sage ich dazu! Weiter so!

Ich danke dem Verlag Willegoos für das zur Verfügung stellen des Buches.

Ein Kommentar zu “Kinderbuchtipp: Mein Stadt-Wimmelbuch Stuttgart

Kommentieren