Mundenhof Freiburg: Nachhaltiger Ausflugstipp für Familien

Mundenhof Freiburg. In meiner Arbeit als Bildungsreferentin für das Freiwillige Ökologische Jahr in Baden-Württemberg vor vielen Jahren stolperte ich immer wieder über den Mundenhof am westlichen Rand Freiburgs. Als Bildungsreferenten teilten wir uns damals allerdings die Arbeit mit den Jugendlichen im Freiwilligendienst auf. Ich war eher für das „mittlere Baden-Württemberg“ zuständig. Dort betreute ich die Freiwilligen, leitete Seminare zur Umweltbildung, führte Krisengespräche und kämpfte mich durch einen Haufen Verwaltung. Und so erlebte ich den Tier-Natur-Erlebnispark Mundenhof niemals live. Nun mit Kind im Schlepptau hat sich dieser blinde Fleck auf der Landkarte für mich endlich erledigt. Ich frage mich: Warum nicht früher? Heute für Euch als kleine Inspiration ein bildlicher Eindruck dieses wunderschönen Geländes.

Mundenhof Freiburg

Weitläufige Tiergehege
Mundenhof Freiburg

Wo laufen sie denn? Kleines Suchbild…

Mundenhof Freiburg

Da sind sie ja: Heidschnucken

Das erste, was auffällt: Diese Weite! Die Tiere – vor allem Haus- und Nutztierrassen – haben sehr gute Möglichkeiten zum Rückzug. Ungarische Wollschweine. Schottische Hochlandrinder. Trampeltiere. Erdmännchen. Meerschweinchen. Über 30 verschiedene Tierrassen lassen sich auf dem Mundenhof am westlichen Rand von Freiburg bewundern. Wer sich fragt, wo denn die typischen Zoo-Tiere abgeblieben sind, wird auf der Internetseite des Mundenhofs aufgeklärt: „Das Tiergehege besteht seit 1968. Viele der damals gehaltenen Raub- und Wildtiere sind heute nicht mehr zu finden, da diese in Gefangenschaft schwer artgerecht gehalten werden können.“ Einer der vielen Aspekte, die den nachhaltigen und verantwortungsvollen Standpunkt verdeutlichen.

Selten haben wir uns so viel Zeit beim Betrachten der Tiere gelassen. Vermutlich durch die sehr großen Gehege verläuft sich der Besucherverkehr und eine innere Ruhe breitet sich aus. Sogar bei unserem wilden Mädchen. Vermutlich hat der Blick durch die Linse des Osterschenks auch seinen Teil dazu beigetragen. Vor allem am Erdmännchen- und Javaner-Affen-Bereich begeisterte mich die Beobachtungsgabe unserer Tochter. Hier findet Ihr die Bildergalerie des Mundenhofs.

Mundenhof Freiburg

Hallo schottisches Hochlandrind. Magst Du Löwenzahn?

Mundenhof Freiburg

Javaner-Affen-Mama mit Nachwuchs. An der Mutter festkrallen ist ein Muss. Kein Tragetuch und besonders rücksichtsvoll ist Mama beim Turnen nicht…;-)

Mundenhof Freiburg

Mundenhof Freiburg

Konzentration. Stillhalten. Und großer Stolz beim Präsentieren der Bilder auf der neuen Kamera.

Mundenhof Freiburg

Spielstationen

Genau in den richtigen Abständen, wenn die kindliche Konzentration nachlässt, sind kleinere und größere Spielstationen ins weitläufige Gelände eingestreut. Mal für kleine Erholungs- und Kletterpausen. Mal für die große Toberunde. Und auch hier kommt der umweltpädagogische Aspekt nicht zu kurz. Ich bin positiv erstaunt, dass der Waschbär-Verlag hier einen ganz besonderen Spielplatz gesponsert hat.

Mundenhof Freiburg

Kletterspaß am Bereich der Amerikanischen Prärie.

Mundenhof Freiburg

Große Spielplatzaction um die Mittagszeit. Rutschen, Klettern, Schaukeln. Und wem das alles zuviel ist (öhm…), der wendet den Blick einfach den sich rechts anschließenden Eselgehegen zu. Am späten Nachmittag auf dem Rückweg herrschte hier dann himmlische Ruhe.

Mundenhof Freiburg

Vom Umweltversand „Waschbär“ geförderter Spielbereich.

Mundenhof Freiburg

Gastronomie

Ganz am anderen Ende zum Eingang befindet sich die sehr große Hofwirtschaft. Mit regionalen Spezialitäten und klassischem Biergarten-Essen kann man sich hier stärken. Das Preis-Leistungs-Niveau ist ordentlich (Preise finden sich nicht auf der Online-Speisekarte, deshalb dieser Hinweis) und die Portionen auch. Aber, lieber Mundenhof: Warum gebt Ihr bitte keine „Räuberteller“ raus? Nicht einmal extra Besteck? Wir füttern unser Kind ja gern, aber das muss wirklich nicht sein. Besonders lecker: Das Bauernhofeis…hmmm. Haselnuss, Himbeere, Straciatella. Ein schöner Zielpunkt im Park. Das Kinderkarussell muss allerdings nicht sein und trägt eher zur hier herrschenden Unruhe bei. Das habt Ihr nicht nötig.

Mundenhof Freiburg

Schnitzel, Spätzle, Wurstsalat & Co. Und das leckere Bauernhofeis. Die Hofwirtschaft verlässt garantiert niemand hungrig.

Mundenhof Freiburg

Naturpädagogik und Umweltaspekt

Eine Besonderheit im Umweltbildungsbereich stellt „KonTiKi“ dar. Hier befindet sich auch das Einsatzgebiet der Jugendlichen im Freiwilligen Ökologischen Jahr. „KonTiKi“ steht als Abkürzung für „Kontakt-Tier-Kind“ und hat das Ziel, die Natur spielerisch und mit allen Sinnen zu entdecken. Getreu dem Motto „Nur, was man liebt, kann man wirklich schützen wollen.“ Tiere füttern, Reiten, tierischen Produkte verarbeiten, Kräuter sammeln, Äpfel und Kürbisse ernten. Das Angebot ist äußerst vielfältig. Und es werden sogar Ferienfreizeiten für Kinder ab 6 Jahren angeboten.

Mundenhof Freiburg

Fazit

Der Mundenhof ist ein absoluter Ausflugstipp und sollte auch nicht im Schwarzwaldurlaub als Programmpunkt fehlen. Wer an besonderen Aktionstagen interessiert ist, sollte einen Blick auf die Termine werfen. Von Jungpflanzenmarkt über Sommersonnenwendfeuer bis hin zur Kräuterführung sehr abwechslungsreich.

 

Kommentieren