Reiseliteratur: Reiseführer Brandenburg

Mit dem Kanu durch ursprüngliche Natur. Nur begleitet von Eisvogel und Biber. Menschenleere Weiten, unterbrochen von alten Steinkirchen. Ein schier unüberblickbare Auswahl an wunderschönen sauberen Seen zum Planschen, Angeln und dem Sonnenuntergang entgegenpaddeln. Das ist Brandenburg. Und so haben wir uns in dieses Bundesland am anderen Ende der Republik verliebt. Wie immer, wenn wir länger als nur ein Wochenende unterwegs sind, haben wir auch dieses Mal unsere Reise mithilfe eines guten Reiseführers geplant. Gern verlassen wir uns inzwischen auf die Reiseführer des Dumont-Verlags – und auf unsere eigene Neugier. Heute also der Reiseführer-Tipp „Brandenburg“ von Dumont.

Reisetipps für Brandenburg

Biber und Hausboote – Kanutour in der Uckermark
Brandenburg mit Kindern: Nachhaltig, aktiv und lecker
Brandenburg mit Kindern: Die Erlebnisbahn Zossen
Uckermark mit Kindern: Der Uckermärker Picknickkorb

Aufbau Reiseführer „Brandenburg“ von Dumont

Wenn ein Reiseführer Lust auf die Vorbereitung machen soll, benötige ich zwei Zutaten. Erstens: Er soll informativ sein. Man muss bedenken, dass es sich zumeist um eine unbekannte Region handelt, auf die man sich per Literatur vorbereitet. Das heißt: Der Reiseführer muss das Ziel per Bild, Text und Karten so gut umreißen, dass ich eine gute Planung durchführen kann. Zweitens: Er muss auch Lust auf die Vorbereitung machen. Sich auf einen Urlaub vorzubereiten soll schließlich auch Spaß machen. Diese beiden Aspekte – Information und Planungsspaß – kommen zum Glück bei Dumont nicht zu kurz. Praktische Reiseinformationen und dann historische, kulturelle und weitere Hintergründe eröffnen das Buch. Den größten Teil machen die praktischen Beschreibungen aus. Dabei komme ich sehr gut mit der Aufteilung der Regionen zurecht. Was den Reiseführer für mich allerdings besonders macht: Er ist gespickt von sogenannten „Lieblingsorten“, „Entdeckungstouren“ und „Mein Tipps“. Kurze, knackige Tipps, die Sehnsucht wecken.

LieblingsorteReiseführerBrandenburg

Kategorie „Lieblingsorte“

Was aber will uns „Lieblingsorte“ im Dumont Reise-Taschenbuch sagen? Es handelt sich um doppelseitige Fotographien (siehe Seite 122 im Reiseführer), die direkt das Gefühl ansprechen. Das Bild löst in mir eine Sehnsucht nach diesem Ort aus. Mal stellt dies eine Flusslandschaft dar, mal ein wunderschönes verwunschenes Schloss, mal eine Ansicht einer besonderen Übernachtungsgelegenheit (Pension Spreewelten in Lübbenau). In diese Fotographie eingebettet ein kleiner Kasten mit Informationen, wo sich dieser Lieblingsort findet – mit Hinweis auf die beliegende Landkarte. Dazu eine knappe erste Beschreibung. Mir gefällt dieser „Appetithappen“.

EntdeckungstourReiseführerBrandenburg

Kategorie „Entdeckungstouren“

Zumeist handelt es sich dabei – erneut auf zwei Seiten angelegt – um Vorschläge für Touren per Auto, Rad oder zu Fuß. Hierbei lässt man sich thematisch auf einen Schwerpunkt ein: Gurkenradweg, Seenhopping, NS-Vergangenheit (siehe Seite 224). Ich – durch und durch Lehrertochter – bin hierbei total in meinem Element und steige gern tief in ein Thema ein.

Kategorie „Aktiv und Kreativ“

Nicht umsonst möchte ich diese Kategorie besonders hervorheben. Unter den Kategorien „Essen und Trinken“, „Übernachten“ oder auch „Einkaufen“ stellt dies meine liebste Sparte dar. Ich lasse mir sehr gern ein gutes Essen schmecken oder genieße den Luxus eines guten Hotels. Aber mein Herz wird erst dann wirklich glücklich, wenn ich aktiv sein kann. Tipps für Kanutouren, Wanderungen, kreative Workshops, Offroadtouren (siehe Seite 177) helfen kurz und knackig, sein persönliches Aktivprogramm zusammenzustellen. Das ist sich in Brandenburg schwerpunktmäßig um Aktivitäten rund ums Wasser handelt, versteht sich dabei von selbst. Tauchen im Stechlinsee, Schiffsrundfahrten Havelseen, Kanutour im Dahmeland. Aber auch Radtouren, Saunatipps oder Brauchtumgspflege ergänzen den Aktivurlaub.

MeinTippReiseführerBrandenburg

Kategorie „Mein Tipp“

Hier bin ich zwiegespalten. Denn diese Kategorie könnte sowohl bei „Lieblingsorte“ (beispielsweise Seite 195 „Oase der Ruhe“) auftauchen als auch bei „Entdeckungstouren“ (beispielsweise Seite 193 „Kanurundtour“). Unter „mein Tipp“ stelle ich mir etwas Persönlicheres vor. Aber ansonsten: Optisch gut aufbereitet und auflockernd.

Kapitel „Panorama – Daten, Essays und Hintergründe“

Zu Beginn der Vorbereitung überfliege ich dieses Kapitel zumeist und schätze es zu gering. Dessen bin ich mir wohl bewusst. Allerdings steige ich oftmals im Urlaub hier tief ein und wünsche mir dann oft noch mehr Inhalte. Mein Fehler: Ein Reiseführer soll hier nur auf den Geschmack bringen. Er ist nun einmal nicht die eierlegende Wollmilchsau…Ich verspreche Besserung und werde mir für längere Reisen in Zukunft ergänzendes Material besorgen…

Persönliches Fazit

Just love it. Dumont, ich bleibe Dir treu! Sehr empfehlenswert! Auch für Familien!

Fakten zum Reiseführer Brandenburg

Preis: 16,99€ – gerechtfertigt

Seitenzahl: 288

Autorin: Ulrike Wiebrecht

Bewertung: 9 von 10 Punkten

Ich danke dem Dumont Verlag herzlich für das zur Verfügung stellen dieses Buches

Kommentieren