Roadtrip durch Baden-Württemberg mit #placetobw – Kloster Maulbronn als Ausflugsziel für Familien

Drei Tage Roadtrip durch mein geliebtes Baden-Württemberg. Ohne meinen großen Reisekumpanen und ohne unser Reisemäuschen. Drei Tage gefüllt mir gutem schwäbischen Essen in Liechtenstein, Maulbronn und Blaubeuren. Mit viel Schokolade in Waldenbuch. Glücklich high von Blumen- und Kräutergerüchen in Schwäbisch Gmünd. Beladen mit viel Wissen über längst vergangene Zeiten in Blaubeuren und Niederstotzingen. Und einigen Fossilienfunden aus Holzmaden. Was für andere bekannte Gewohnheit sein mag, ist für mich sehr besonderes.

Hinweis: Am Ende des Artikels finden sich kurz und knapp 8 Familientipps für einen Ausflug nach Maulbronn.

Ich darf mich auf ein Thema ohne Ablenkung konzentrieren. Kann mir Zeit nehmen für Fotos und endlich einmal wieder lange an Kameraeinstellungen herumbasteln. Langsam am Frühstückstisch aufwachen, ohne jemand anderem ein Brötchen aufzuschneiden oder beim Kakaopulver einrühren zu stoppen. Und dennoch bin ich immer mit einem Teil meines Herzens bei zwei meiner Lieblingsmenschen. Vermisse sie. Stelle mir vor, wie so eine Reise als Familie ablaufen würde. Beispielsweise im Kloster Maulbronn, dem ersten Stopp des Trips von Tourismus Baden-Württemberg, der Kampagne „bwjetzt“, Mercedes Benz und einem Flohhaufen bestehend aus Bloggern, Fotografen und Vloggern.

Die Klosterkirche Maulbronn und der Klosterhof

"Kirche leise, Mama..." Die Klosterkirche, in der früher die Laienbrüder zu Gott beteten und sich dann mehr dem "labora", als dem Arbeiten, widmeten, steht heute  allen Menschen auch ohne Eintrittgebühr offen. Hinter dem Altar schließt sich der zweite Kirchenbereich an. Hier beteten die Priesterbrüder. Auch manchmal auf den Knien im Büßerkreis, wenn sie während des Gottesdienstes eingeschlafen waren.

„Kirche leise, Mama…“ Die Klosterkirche, in der früher die Laienbrüder zu Gott beteten und sich dann mehr dem „labora“, also dem Arbeiten, widmeten, steht heute allen Menschen auch ohne Eintrittgebühr offen. Hinter dem Altar schließt sich der zweite Kirchenbereich an. Hier beteten die Priesterbrüder. Auch manchmal auf den Knien im Büßerkreis, wenn sie während des Gottesdienstes eingeschlafen waren…

„Kirche leise!“ würde unser kleines Mädchen jetzt flüstern und nach dem „Jesusbaby“ suchen. Diese andächtige Stille der schwach erleuchteten Klosterkirche nimmt gefangen. Dicke Kerzen unterstützen das spärlich hineinfallende Tageslicht. Und die Vorstellung, dass schon vor hunderten von Jahren genau an diesem Ort die Laienbrüder des Zisterzienserordens niederknieten und später auch Hermann Hesse in seiner Rolle als Schüler, beeindruckt. Heute ist meist der Erntedankgottesdienst im Herbst die letzte Veranstaltung in diesen Räumlichkeiten. Ohne Heizung wäre das später im Herbst und Winter ansonsten kein Vergnügen.

Direkt vor dem Eingang in die Klosterkirche. Wer genau hinschaut, kann sowohl Anteile aus der Romanik als auch Frühgotik in den Fenster- und Türbögen erkennen. Im Vordergrund der Klosterhofbrunnen.

Direkt vor dem Eingang in die Klosterkirche. Wer genau hinschaut, kann sowohl Anteile aus der Romanik als auch Frühgotik in den Fenster- und Türbögen des Vorraums – dem „Paradies“ – erkennen. Im Vordergrund der Klosterhofbrunnen.

Während ich an meiner Canon mit Belichtung, Blende oder Bildausschnitten herumspiele und mir alle Zeit der Welt dafür nehme, denke ich wieder an unsere gerade 3-jährige. Und weiß: Wenn wir das nächste Mal einen Ausflug in die Gegend unternehmen, ist das Laufrad mit an Bord. Vermutlich werden wir uns keine Zeit für eine Klosterführung nehmen. Aber für eine ausführliche Runde mit dem Puky über den imposanten Klosterhof sicherlich. Im Bereich direkt hinter dem mächtigen Eingangstor, bei dem noch im Mittelalter fahrende Händler nachts Unterschlupf vor den Räubern der Umgebung fanden, würde sich unser Mädchen in Startposition bringen. Und dann im Affenzahn am hohen Fruchtkasten vorbei bis zum „Paradies“, dem verzierten Eingangsbereich der Klosterkirche. Hier würden wir sie stoppen müssen. Ich will nicht verantwortlich dafür sein, wenn die älteste Tür Deutschlands am Kirchenportal aus den Angeln fällt, nur weil das Laufrad keine Bremse hat…

Brunnenhaus im Kreuzgarten

Eines der bekanntesten Motive aus dem Kloster Maulbronn. Das Brunnenhaus. Hinter den offenen Fenstern schließt sich der Kreuzgarten an.

Eines der bekanntesten Motive aus dem Kloster Maulbronn. Das Brunnenhaus. Hinter den offenen Fenstern schließt sich der Kreuzgarten an.

„Heb mich hoch, Mama!“ Sollten wir doch das Innere des Klosters erkunden, würde ich versuchen, unser Mädchen im Brunnenhaus so hoch wie möglich zu halten. Von einer Schale in die nächste ergießt sich das Wasser. Schnell würden wir uns allerdings der Deckenverzierung zuwenden und „Tiere finden“ spielen. Zumindest einige Vögel sind an den Bögen zu finden und enorm viele Blumen und Ranken.

Prächtige Deckenbemalung im Übergang vom Hauptteil des Klosters zum Spital.

Prächtige Deckenbemalung im Übergang vom Hauptteil des Klosters zum Spital.

Klosterschmiede: Maultaschen über Maultaschen

Von früheren Besuchen kennen wir bereits das Restaurant Klosterschmiede. Besonders die Apfelküchle mit Vanillesoße haben bei uns allen von Töchterlein bis „Uri“-Uroma Anklang gefunden. Wenn wir nicht in unserer Familie bereits viele Maultaschentalente hätten, würden wir vermutlich das nächste Mal wieder zu den klassischen extrem leckeren „Herrgottsgescheißerle“ dort greifen. Fast jedes schwäbische Kind liebt sie heiß und innig. Aber auch schon aus traditionellen Gründen würden wir sie essen wollen. Denn die Maultasche soll der Legende nach ihren Urspung im Kloster Maulbronn haben. Hier versteckten die Mönche in der Fastenzeit das Fleisch im Nudelteig – wohl eher weniger erfolgreich – vor dem lieben Gott. Daher steht das typisch schwäbische Essen bei vielen Familien (auch bei uns) häufig am Ende der Fastenzeit vor Ostern an Gründonnerstag oder Karfreitag auf dem Speiseplan.

Die klassische Maultasche in drei Varianten: Mit Käse überbacken und Tomatensoße gereicht. Mit Zwiebelschmelz. Und mit Speck. Alles gut, aber ein Nachtisch braucht der Magen danach nicht...

Die klassische Maultasche in drei Varianten: Mit Käse überbacken und Tomatensoße gereicht. Mit Zwiebelschmelz. Und mit Speck. Alles gut, aber einen Nachtisch braucht der Magen danach nicht…

Die Nudelteigtaschen werden unter anderem mit Brät, Spinat, Zwiebeln und Brötchenkrumen befüllt und können gebraten, in Brühe oder auch einfach warm zu Kartoffelsalat gereicht werden. Und wer ganz verrückt ist, fabriziert wie mein Gatte auch schwäbisch-asiatische – „schwasiatische“ – Garnelen-Maultaschen mit asiatischem Gemüse. Die Lachsmaultaschen in der Klosterschmiede sind allerdings nicht mein Fall. Dann schon eher die vegetarische Variante mit Gemüse. Wichtiger Hinweis für Familien mit kleinen Kindern: Es gibt mehrere Hochstühle.

Heutiges Leben im Kloster Maulbronn

So ein kleines Hexenhäuschen. Wie süß! Darf ich einziehen?

So ein kleines Hexenhäuschen. Wie süß! Darf ich einziehen?

Tatsächlich ist das Kloster heute – als anerkanntes UNESCO Weltkurlturerbe und Hermann-Hesse-Pilgerstätte verständlich – nicht nur eine zentraler Tourismusmagnet. Es spielt eine zentrale Rolle im Leben vieler Maulbronner. Darauf legt die Stadt großen Wert. Das Rathaus befindet sich im ehemaligen Marstall. Der Wochenmarkt und viele andere Themenmärkte (siehe „Familientipps“ am Ende des Artikels) haben ihren Platz im Klosterhof. Und man kann als ganz normaler Bürger auch hier eine Wohnung mieten. Während unseres Besuch fand gerade ein Hausflohmarkt zwischen den sehr gut erhaltenen Fachwerkhäusern statt. Vielleicht würden wir im Geiste hier gemeinsam eine neue Wohnung einrichten? Zudem wohnen die Schüler des evangelischen Seminars – einem staatlichen Gymnasium mit angeschlossenem Internat – auf dem Gelände. Falls Eure Kinder ab der 9. Klasse daran Interesse haben sollten: Aufnahmebedingungen und Infos zur Aufnahmenprüfung findet Ihr auf der Seite des Evangelischen Seminars Maulbronn.

Für uns liegen solche Gedanken noch in weiter Ferne. Unser Mädchen beschäftigen ganz andere Fragen, als sie mich nach der 3-Tages-Abstinenz wieder erblickt: „Hast Du Dein rotes Auto mitgebracht, Mama?“

Mercedes Benz bot uns für den Roadtrip eine Erfahrung der besonderen Art: Das Fahrgefühl im SLK 250, GLA 250 und der E-Klasse 200.

Mercedes Benz bot uns für den Roadtrip eine Erfahrung der besonderen Art: Das Fahrgefühl im SLK 250, GLA 250 und der E-Klasse 250.

Familientipps für das Kloster Maulbronn

1. Naturfreibad „Tiefer See“ zum Baden und Tretbootfahren mit Kinderbecken, Kiosk, Sonnenterasse, Spielplatz und Sanitäreinrichtungen – Öffnungszeiten Mai bis September 10:00 bis 19:00 Uhr.

2. Familienworkshops wie Korbflechten.

3. Märkte im Klosterhof (Ernte- und Kräuterfest, Ostereiermarkt, Klosterfest, Familientheaterwoche, Wehnachtsmarkt). Im Rahmen des Ernte- und Kräuterfestes können Kinder betreut Kräuterkränze oder Heukatzen basteln, während die Eltern sich durchs Marktgeschehen treiben lassen. Naturerzeugnisse wie Töpferwaren, Naturseifen, Käseprodukte, Honig, Gebäck, Konfitüren, Kerzen, Öle und auch Kräuterpflanzen werden an gut 50 Ständen feilgeboten.

4. Man kann eine Familienkarte für 17,50€ erstehen, die Klosterkirche kostet keinen Eintritt.

5. Spezielle Kinder- und Familienkonzerte ab 6 Jahren.

6. Erlebnistag im Kloster mit Buchbinden, Korbflechten, kalligraphischen Zeichnungen

7. Rundwanderwege um das Kloster: Von 1,5 km bis 8 km Länge schlagen das Kloster Maulbronn und die Ortsgruppe des schwäbischen Albvereins Maulbronn verschiedenste Themenwege vor. Der kürzeste dauert in normalem Lauftempo 30 Minuten und ist mit dem Kinderwagen oder Buggy gut zu befahren. Am besten an der Information nach dem „Mönchsweg“ fragen. Dort ist auch der Flyer „Rundwanderwege um das Kloster“ erhältlich. Hier sind auf einer Karte die Strecken eingezeichnet und die Charakter und Längen der Wege beschrieben. Lässt sich auch hier herunterladen.

8. In der evangelischen Klosterkirche finden regelmäßig Trauungen statt. Sehr romantisch, zu beobachten, wenn Braut und Bräutigam mit der Gästeschar auf den Klosterhof herausströmen. Ein Traum für kleine Prinzessinnen.

Ich danke Tourismus Baden-Württemberg, der Kampagne „bwjetzt“ und Mercedes Benz herzlich für die Einladung zu dieser Reise.

Kommentieren