Warum man niemals ohne Familie reisen sollte

Seit ich die Artikel „Warum Ihr unbedingt mit anderen Familien in den Urlaub fahren solltet“ und „Warum Ihr auf keinen Fall mit anderen Familien in den Urlaub fahren solltet“ geschrieben habe, schwirrt mir ein Gedanke im Kopf herum. Und den hat mir eine andere Bloggerin ins Gehirn gesetzt. Ines von My Family on Tour (deren Beitrag über die Sächsische Schweiz mir ostdeutsches Fernweh verpasst hat) fragte mich in den Kommentaren zu einem der Artikel: „Wunderbar, beide Artikel. Ich bin ein Fan von beiden Varianten mit allen Vor- und Nachteilen, die Du beschrieben hast. Gibt es denn auch noch Teil 3? Warum Ihr unbedingt mal ohne Familie in den Urlaub fahren solltet.“

Warum man niemals ohne Familie reisen sollte: Eine sehr gute Frage, oder? Für mich steht vor diesem Gedanken eigentlich noch ein anderer: Gibt es denn Gründe, warum man unbedingt nur mit der Familie in den Urlaub fahren sollte? Ich würde mich als Mischform bezeichnen. Mal so, mal so. Aber dennoch gibt es ja genügend Menschen, die in der so häufig zitierten „schönsten Zeit des Jahres“ niemals von der Seite ihrer Lieben weichen. Ich höre in mich hinein und versuche eine Interpretation dieses Verhaltens.

Niemals ohne Familie reisen: 8 Gründe

1. Vielleicht ist es der fehlende Wunsch, der Reisegenuss mit Familie ist so groß, dass da keine Sehnsucht nach etwas anderem keimt.

2. Vielleicht ist es Geldmangel, niemals ohne Familie zu reisen. Das jährliche Reisebudget ist ohnehin bei Familien meist begrenzt. Da noch sich den Luxus eines einen Urlaubs getrennt von den Lieben zu leisten, das ist nicht drin.

3. Vielleicht ist es das Gefangen sein im Familienalltag, das den Blick für solche möglichen Wünsche gar nicht zulässt.

4. Vielleicht ist es Gewohnheit. „Man“ macht es nun einmal so, dass man niemals ohne Familie reist.

5. Vielleicht ist es das fehlende Vertrauen in die Daheim gebliebenen, die Verantwortung für den Nachwuchs so übernehmen zu können wie man selbst.

6. Es sind schlicht keine Menschen da, die die Verantwortung übernehmen würden, wenn man ohne Familie reist.

7. Die Optionen fehlen einfach. Es gibt niemanden, mit dem man außerhalb der Familie in den Urlaub fahren könnte und die Aussicht auf das Solo-Reisen ist nicht verlockend genug.

8. Das Bedürfnis nach mehr als einem Familieurlaub ist nicht da, „Zuhause ist es doch am schönsten“.

Fahrt Ihr auch ungern ohne Familie in den Urlaub? Das ist absolut in Ordnung. Mich würden sehr Eure Gründe dafür interessieren. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar im Anschluss. Ich danke Euch herzlich!

3 Kommentare zu “Warum man niemals ohne Familie reisen sollte

  1. Der Typ fürs Alleinreisen bin ich nicht, aber es muss auch nicht immer die komplette Familie sein. Reisen nur mit einem oder zwei Kindern oder mal nur als Paar ohne Kinder kann ich auch sehr genießen.
    LG, Micha

    1. Liebe Micha,

      diese Variante habe ich – als Mutter eines Kindes – ja gar nicht bedacht…? Danke für den Hinweis. Eine Reise nur mit einem Teil der Familie kann das Urlaubsgefühl sicherlich auch sehr verändern. Einen schönen Blog hast Du da übrigens: http://micha-morethanwords.blogspot.de/

      Viele Grüße,
      Christina

Kommentieren