Wochenende in Bildern: Herbsternte, Schlaflosigkeit und fast ein Remstal-Höhenweg

Tatsache. Auch an diesem Wochenende habe ich die Zeit gefunden, einen Artikel zur Aktion „Wochenende in Bildern“ von Susanne beizutragen. Dieses Wochenende war eines der ruhigsten seit vermutlich 5 Jahren. So lange gehen wir als Familie durchs Leben.

Wochenende in Bildern

Samstag

Alle zwei Stunden hat mich das Babymädchen geweckt und ich fühle mich vor Müdigkeit ganz high. Zudem hatte ich auch noch Alpträume, die um die AfD kreisten. Mein Gehirn schafft die einfachsten Gedankengänge nicht. Als ich mir Milch in meinen Kaffee gießen möchte, stelle ich fast die Tasse in den Kühlschrank, anstatt die Milchpackung herauszunehmen. Erinnert mich an die Babyzeit der Großen. Da verwechselte ich vor Müdigkeit Messer und Gabel. Meine Lieblingstasse mit dem Gelassenheitsspruch hilft mir etwas. Ich kann nicht ändern, dass sie alle zwei Stunde wach wird. Ich kann mir allerdings bewusst machen, dass ich das aushalten werde. Ich kann meine Pläne ändern. Eigentlich hatte ich mich darauf gefreut, mit Sven und der Kleinen im Gepäck den Remstal-Höhenweg zu erkunden. Wir lieben es, die Heimat als Urlaubsziel zu sehen. Aber die Wanderung läuft uns nicht davon und Kraft schöpfen steht an erster Stelle. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass die Große für zwei Nächte bei Oma schläft. Dort steht das Gerberviertel-Fest und ein Kindertheater-Besuch in Stuttgart auf dem Programm.

Frische Luft tut gut bei Müdigkeit. Licht auch. Und wunderschönes Herbstwetter ist Balsam für die Seele. Also raus. Meine Blicke wandern über Sträucher, Bäume und Gräser. Ich liebe es, zu lernen, welche Teile welcher Pflanzen man wie verarbeiten kann. Dieses Jahr beschäftige ich mich intensiver mit der Baumhasel. Sie wird auch türkische Hasel genannt. Die Wege sind übersäht mit einem Teppich aus diesen Puscheln, in denen sich die Nüsse verstecken. Einen Haselnusskuchen haben wir bereits fabriziert. Gern möchte ich als Weihnachtsgeschenke nun Haselnusslikör herstellen.

Wir laufen durch den Ort und geben dem öffentlichen Bücherschrank Futter.

Sven erntet im Garten noch Paprika und auch noch einige Tomaten werden trotz des inzwischen recht kühlen Wetters reif. Dann ist mit mir nicht mehr viel anzufangen und ich gehe direkt mit dem kleinen Mädchen ins Bett in der Hoffnung auf mehr Schlaf in dieser Nacht.

Paprika. Fast die letzte Gartenernte. Sven hat geerntet. #wib #wochenendeinbildern #paprika #ernte #herbst #baby

A post shared by Reisemeisterei (@reisemeisterei) on

Wochenende in Bildern

Sonntag

Zum Glück hat unsere Kleine mich nur zweimal geweckt heute Nacht und ich bin ein wenig fitter. Mit der Kaffeetasse im Bett lese ich richtig gute Artikel in meiner Timeline. Ich freue mich mit Pia, deren Blog den 15. Geburtstag feiert. Erinnere mich dank Frau Mutti, dass ich endlich einmal im Eine-Welt-Laden in Stuttgart-Zuffenhausen bummeln möchte. Freue mich über neue Artikel von Frische Brise, die ich, obwohl es sie so lange gibt, erst recht neu für mich entdeckt habe. So ein schönes Bild von ihrem größten und kleinsten Kind. Etwas für warme Herzen. Ich bin wieder so wach, dass ich auf dem Wickeltisch Späßchen mit dem Baby mache. Fingerspielen folgt sie immer mehr. Und sie genießt es, wenn ich sie dabei kitzele und streichele. Schöne Mama-Tochter-Momente.

Das kleine Mädchen hat mich nur zweimal geweckt heute Nacht. #hallowach #wib #wochenendeinbildern

A post shared by Reisemeisterei (@reisemeisterei) on

Nach einem gemütlichen Frühstück mit Sven macht er sich auf, unsere Große von Oma zu holen. Zeit für mich, zu arbeiten. Ich veröffentliche einen Artikel zum neusten Car-Film „Cars 3 Evolution“ und freue mich, dass ich mit der Großen und Ihrer Freundin den Film vorab sehen durfte und nun ein Fan-Paket verlosen darf. Ich bereite weiter den „Reisemeisterei-Adventskalender“ vor. Wie in den letzten Jahren auch möchte ich in der Adventszeit jeden Tag etwas Schönes unter meinen Lesern verlosen. Und ich recherchiere weiter über mögliche Reiseaktivitäten im Elsass. In den letzten zwei Jahren erkundeten wir als Familie diese wunderschöne französische Weingegend mit ihren romantischen Fachwerkstädtchen. Die Große ist seitdem ein großer Flammkuchen-Fan. Vielleicht klappt es ja auch noch in diesem Jahr mit einem Kurztrip über die Grenze?

Kaum treffen die beiden ein, wird die Große vom Nachbarsmädchen zum Kindergeburtstag abgeholt. So ruhig, wie es bei Sven, mir und der Kleinen dieses Wochenende zugeht, so viel Action hat die Große. Es bleibt gerade noch Zeit, die bei Oma gebastelten Kostbarkeiten zu zeigen. Unter anderem eine Minikrone, die sie für ihre kleine Schwester gefertigt hat.

Ich tue mir etwas Gutes und arbeit mit einem gesunden Snack neben mir weiter. Merke aber schon, dass ich immer müder und knatschiger werde.

Und so habe ich auch keine Energie mehr für mehr Bilder. Auch wenn der Riesentopf Lauch-Kartoffel-Möhren-Eintopf von Sven ein Bild verdient hätte. Ich bewundere nur noch Mitbringsel vom Kindergeburtstag und wandere mit beiden Kindern gleichzeitig ins Bett. Kurz vorm Einschlafen freue ich mich noch, in meinem Feedreader festzustellen, dass auch Rachel von mamadenkt gerade wie ich ganz neu mit bei der Aktion „Wochenende in Bildern“ mit an Bord ist.

Kommentieren