Wochenende in Bildern: #Omawird70 im Schwarzwaldurlaub

Oh welche Freude. Auf dieses Wochenende haben wir lange hingefiebert. Oma hat sich gewünscht, dass wir alle zusammen in einem ihrer geliebten Kurorte urlauben. Von Herzen gern. Omas Wunsch ist uns Befehl. Denn mit dieser wunderbaren Familie ist die Umgebung (fast) egal. Die herzliche Verbindung zählt. Und im Nachhinein haben wir sogar die Umgebung sehr genossen. Mit Schwarzwald kann man auch tatsächlich nicht viel falsch machen. Und mit dem lieblichen Baden in der Rheinebene auch nicht.

Freitag

Wir wecken Oma an ihrem Geburtstag mit einem selbstgedichteten Song auf „Meine Tante aus Marokko“ über sie selbst. Mit Ukulele, Rasseln und viel unterdrücktem Lachen beginnt der Tag sehr fröhlich. Die Jubilarin muss sich noch vor dem Frühstück vor lauter Freudentränen nachschminken. So soll ein Geburtstag sein!

In den letzten Wochen war mein Sammeltrieb kaum aufzuhalten. Haselnüsse für Likör, „Nutella“, Pesto und geröstet auf Kürbissuppe. Walnüsse für die Weihnachtszeit. Kastanien zum Basteln und für Waschmittel. Äpfel und Birnen für Kompott. Und entweder das große oder das kleine Mädchen immer im Schlepptau. Neidisch verfolgte ich im Netz, dass in anderen Regionen Maronen zuhauf von den Bäumen fielen. Und dann mein Moment im Kurpark Bad Krozingen…Juhu!!! Meine ersten Esskastanien in freier Wildbahn.

Das Wetter ist so traumhaft, dass wir als Familie durch den Park laufen und einfach den Herbst genießen. Spielplatzstop. Schaukeln. Quatschen. Kaffee trinken. Kräutergarten erkunden. Mit dem Roller umherkurven. In die Sonne blinzeln.

Auf dem Lammplatz ist das Spielmobil aktiv und jeder findet seine Spaßstation. Espresso und Kaffee. Rutschen. Und Sven und ich haben Zeit für eine Runde „Holzbillard“ und dieses Spiel. Wie auch immer es heißen mag. Es ist zumindest sehr lustig.

Abends beenden wir den 70. Geburtstag kulinarisch. Leider ist das kleine Mädchen in den Endzügen den 19-Wochen-Schubs. Und so brechen wir verfrüht auf und verpassen das Tischfeuerwerk für Oma in Traumschiffmanier.

Samstag

Wir entscheiden uns für eine Ausflugsfahrt nach Staufen. Also allesamt in den Zug verfrachten und die Altstadt, die Wasserkanäle, die Ruine und die regionale Küche genießen. Das große Mädchen tobt durch die Gassen und lässt Blätter als Boote im Wasser schwimmen. Das kleine Mädchen wird zusehends entspannter.

Sonntag

Die Nacht war so toll. Ich bin ausgeschlafen. Das merkt man auch sofort an meiner Frühstückswahl. Ich brauche keine „hochkalorische“ Nahrung, um wach zu werden. Gesundes und gutes Frühstück ist jetzt genau das Richtige. Das gemeinsame Familienwochenende beenden wir mit einem Thermenbesuch.

Weitere Berichte anderer Familien und auch den Hintergrund zur Aktion findet Ihr wie immer bei Susanne.

Ein Kommentar zu “Wochenende in Bildern: #Omawird70 im Schwarzwaldurlaub

Kommentieren