Adventskalender No 14: Play & Go 2-in-1 Spielzeug Aufbewahrungssack von “Wunderschöne Dinge”

*Werbung* Aufräumen! Je nach Familie ist das eine der Königsdisziplinen im Rahmen der Erziehung. Eltern versuchen sich in allen psychologischen Tricksereien, um dem Nachwuchs Ordnung anzugewöhnen. “Wir überraschen Papa. Wenn er reinkommt, ist alles ordentlich.” – Ich räum die roten Legosteine auf und Du die blauen. Wer zuerst fertig ist, hat gewonnen.” – “Wenn wir vor halb 8 fertig sind, darfst Du noch eine Runde auf die Schaukel am Bett.” Wer uns kennt, weiß, Ordnung ist uns sehr wichtig. Insofern hat unser Mädchen das Aufräumen fast schon mit der ersten Milch mitbekommen. So manches Mal wünsche ich mir allerdings ein kleines Heinzelmännchen, dass für uns abends das Kinderzimmer heimlich in den Ausgangszustand zurückversetzt. Andrea Duffner, Inhaberin einer meiner Lieblingsläden – “Wunderschöne Dinge” (mit Onlineshop) – in Stuttgart hat hierfür DIE Lösung gefunden.

5019_0Andrea hat nicht nur die allerbesten Tipps für Weihnachtsgeschenke auf Lager. Sie findet für Euch nicht nur die süßeste Baby- und Kindermode. Und sie liegt nicht nur bei Spielsachen und Büchern auch immer goldrichtig. Sie ist auch Expertin beim Thema “Ordnung im Kinderzimmer”, ist sie doch selbst Mutter von zwei Kindern und weiß ganz genau, was Eltern brauchen.

Play&Go 2-in-1 Spielzeug Aufbewahrungssack

5023_0Spielzeug unter dem Bett, Spielzeug auf dem Boden, Spielzeug überall verstreut. Der Play&Go 2-in-1 Spielzeug Aufbewahrungssack löst das Problem des herumliegenden Spielzeugs ganz elegant. Denn tagsüber ist der Aufbewahrungssack ein Spielzeugteppich. Und abends, wenn die Lust aufs Aufräumen gen Null geht: Schwuppdiwupp. Werden die Bänder zusammengezogen und aus dem Spielzeugteppich wird ein praktischer Aufbewahrungssack. Grundsätzlich bin ich zwar der Meinung, dass Kindern das Aufräumen nahe gebracht werden soll. Aber ganz ehrlich: Ist das nicht praktisch? Und bei diesen wunderschönen Designs umso mehr.

5016_0Vor allem für kleine Bausteine ist dieser Spielzeug Aufbewahrungssack besonders gut geeignet. 140 cm Durchmesser beträgt der Sack und er besteht aus 100 % Baumwolle. In 8 verschiedenen Designs hat Andrea Duffner das praktischen Aufräumhelferlein im Angebot: In “MOUSTACHE”, “ANKER”, “ZIGZAG Rot”, “ZIGZAG BLAU”, “DIAMOND GREEN”, “DIAMOND ROSE”, CLASSIC TÜRKIS”, und “CLASSIC FUCHSIA”. Auswählen kann der Gewinner unter den aktuell im Shop vorhandenen Modellen.

Und das müsst Ihr tun, um diesen tollen Aufbewahrungssack zu gewinnen!

  1. Kommentiert hier unter dem Artikel, wie Ihr Eure Kinder zum Aufräumen erzieht.
  2. Teilt den Artikel auf den bekannten sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. für weitere Lose.

Viel Glück!

Adventskalender No 1: 60-Euro-Gutschein für nachhaltige Kinderkleidung
Adventskalender No 2: Starterset zum Verschönern von Bentoboxen
Adventskalender No 3: 3 Bastelpackungen für Krippenfiguren aus Filz

Das Gewinnspiel läuft bis zum 21.12.15 um 24 Uhr. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme aus Deutschland und ab 18 Jahren.

56 thoughts on “Adventskalender No 14: Play & Go 2-in-1 Spielzeug Aufbewahrungssack von “Wunderschöne Dinge””

  1. Ich Räume weil er ja noch klein ist mit ihm zusammen ein. Erkläre ihm wenn man fertig gespielt hat auch danach wieder aufräumen muss sonst fällt man übers Spielzeug oder man tritt drauf und es könnte kaputt gehen bzw man tut sich weh evtl. Bisher klappt es ganz gut mal schsuen ob das auch so bleibt weiterhin ? einen schönen 4. Advent zusammen ☺

  2. Hallo,
    tja, schwieriges Thema, weil ich selber nicht gerade die ordentlichste bin :-o
    Aber wie die meisten hier: Immer wieder abends gemeinsam aufräumen und hoffen, dass es Früchte trägt…
    Viele Grüße und einen schönen 4. Advent!
    die Alex

  3. Unser Motto: gemeinsam sind wir stark
    Wir räumen immer alles zusammen bevor wir ins Bett gehen.
    Unser Kleiner wäre echt überfordert, wenn er alles alleine aufräumen müsste,
    deshalb helfen wir im.
    So macht es auch gleich viel mehr Spaß und wir reden darüber was an diesem Tag alles besonderes war.
    Viele liebe Grüße

  4. Wir machen aus dem Aufräumen auch ein Spiel,
    wer am schnellsten aufräumt,
    da heißt es: auf die Plätze Fertig Los –
    und dann wir voller Eifer losgelegt
    Spaß macht es auch noch

  5. Oh, das ist ja toll! Momentan räumen wir immer zusammen auf, damit die Kinder lernen, was sie machen sollen. So ein toller Sack könnte uns dabe super helfen! Getilt auf FB (Ispi Da). Viele Grüße, Andrea

  6. Wie cool und total praktisch für die Legosachen meines Sohnes. Ihn habe ich zum aufräumen bekommen indem ich ein Spiel draus gemacht habe. Zum Beispiel sollte er erst alle gelben Teile wegräumen, dann alle roten, dann alle schwarzen etc. Das hat ganz gut geklappt und ihm Orientierung gegeben.Manchmal habe ich auch die Eieruhr dazu gestellt, aber dann habe ich festgestellt dass das zu viel Druck ist, wenn es noch nach Zeit geht. Nun kann er schon ganz prima aufräumen und bei meiner kleinen Tochter werde ich das wohl wieder so machen.

    Liebe Grüße,
    Sarah

  7. Aaaah ist das toll. Perfekt für Lego etc. Ich versuche beizubringen, immer erst das eine Spielzeug wegzuräumen, bevor etwas neues herausgeholt wird… leider klappt es noch nicht immer ganz mit der Umsetzung…

  8. Wir versuchen es immer spielerisch, zusammen mit mir oder meinem Mann. Wir spielen Schlafengehen der Spielsachen, bisher klappt es ganz gut. Es dauert zwar viel länger, als wenn man es fix selbst macht. Aber ich finde es eine wichtige Erziehung ?

    Liebe Grüße
    Janett

  9. Erstens indem das ich mit gutem Vorbild vorangehe und zweitens das ich auch helfe und das wir auch beim Aufräumen spielen und Spaß haben. Das klappte bis jetzt eigentlich ganz gut und wir haben 5 Kids :)

  10. Ach ja, Aufräumen findet meine Tochter leider auch nicht ganz soo spannend… Da sie aber gerade das Zählen lernt, hilft es, wenn ich vorher sage “jetzt räumen wir mal 17 Teile weg”. Dann ist sie so mit Zählen beschäftigt, dass sie gar nicht merkt, wie sie zwischendurch aufräumt.
    Lg und schöne Adventszeit, Eva

  11. Ich gestehe… hier hilft manchmal nur die ‘Wenn du nicht… dann darfst du nicht.’-Methode…
    Aber oft reicht es auch einfach ihm ein bisschen zur Hand zu gehen beim aufräumen.

    Geteilt bei FB

  12. Toller Gewinn! Das wäre genau richtig für die Playmobil Sammlung meiner beiden Kinder (3 und 4). Bei uns klappt das Aufräumen am Besten, wenn ich den Kindern konkrete Aufgaben gebe, z.B. “Du räumst alle Eisenbahnteile in die grüne Kiste” oder “Du räumst alle roten Spielsachen weg”. Spielerisch und nicht überfordernd in diesem Alter ist mir wichtig.

  13. Wir räumen zusammen auf. Das klappt total gut. Außerdem bevor mit etwas Neuem gespielt wird, muss das alte Spielzeug weggeräumt werden…

    Toller Gewinn!!!

    Liebe Grüße

  14. Tolle Idee ? mein Sohn ist noch klein, aber ich versuche schon das wir zusammen aufräumen. Nur muss ich aufpassen, dass dann nicht gleich wieder alles ausgeräumt wird. ?

  15. der sack ist soo cool. das aufräumen klappt eigentlich seit dem kindergarten sehr gut… es wird einfach kein neues spielzeug hergeräumt, wenn das alte nicht aufgeräumt ist

  16. Hallo,
    meine 2 Jungs und ich räumen Abends nach dem Spielen immer zusammen auf (zur Zeit klappt es ganz gut).
    LG Katja :)
    gerne auf Facebook geteilt (Markus Katja Ecker)

  17. Hallo, aufräumen ist bei uns auch immer wieder ein schwieriges Thema. Das kommt davon, wenn der Papa ein Chaot ist und Mama auch einen “eigenen” Ordnungnssinn hat. Aber wir bemühen uns, ordentlich zu sein, damit die Kleine uns als Vorbild nehmen kann. Und räumen oft gemeinsam auf, damit es mehr Spaß macht. Oder es gibt eine Belohnung für das Aufräumen, gemeinsam spielen oder so – wenn ich die Wohnung putze, sage ich mir ja auch immer: wenn ich fertig bin, kuschel ich mich hin und lese gemütlich. ;)

    Liebe Grüße aus Brixen Südtirol

  18. Hallo,
    Meine Tochter ist noch nicht so alt. Deshalb räume ich meistens alleine auf. Sie sieht mich aber oft dabei und das sollte eine gute Vorbildsfunktion sein :D
    Ich würde mich riesig drüber freuen <3
    Liebste Grüße,
    Anna (anr[at]pajap[.]eu)

  19. Die sind aber hübsch und vor allem sehr praktisch. Manchmal klappt das aufräumen wie von selbst aber es gibt auch Tage da muß man ihr drohen dass die Sachen weiter verschenkt werden, wenn sie nicht aufräumt. Dann ist sie ganz schnell bei der Sache

  20. sehen aber klasse aus und praktisch noch dazu. Wir versuchen es so zu halten, dass erst etwas neues bespielt wird wenn das andere weg geräumt wurde. Klappt aber nicht immer :) Dann wird gemeinsam aufgeräumt

  21. Also dem Kleinen (2) bring ich eher nebenbei und spielerisch bei Ordnung zu halten. Wir schmeißen zusammen zB. seine Bauklötze in die Kiste und wenn man trifft wird sich gefreut ;-) Der Große (10) merkt mitlerweile selbst, wenns zu unordentlich wird *lach*

  22. Hi,
    Bisher wird da noch nicht ganz so viel erzogen, da meine Tochter noch recht klein ist ;) Aber manchmal schmeißen wir schon gemeinsam Bausteine zurück in die Box ;)

    LG Paul

  23. Wir haben von Anfang an aufgeräumt, jetzt ist sie 20 Monate und wenn wir sagen, dass jetzt aufgeräumt werden muss, macht sie das auch. Und zusammen geht’s nochmal schneller. Hab ja auch mitgespielt ;)

  24. Wir singen zusammen “Eins, zwei, drei, das Spielen ist vorbei. Alle Kinder groß und klein, räumen ihre Spielsachen ein. Eins, zwei, drei, das Spielen ist vorbei.”
    Und das klappt super!

  25. Ich probiere es vorzuleben. Wenn ich selbst die Sachen immer wegräume und Sauberkeit mir wichtig ist, dann werden es meine Kinder mir nachmachen. Wenn ich selbst konsequent bin, dann sind es meine Kinder auch. Wir machen das Aufräumen oft gemeinsam.

    Alles Liebe
    Irene Knapp

  26. Bei uns ist es eine Sache der Gewohnheit… es wird jeden Abend aufgeräumt. Wenn es fix geht, gibt es eine besonders lange Geschichte oder auch mal einen Trickfilm, wenn nicht, geht es eben einfach so ins Bett. Aufgeräumt wird aber immer. Mal besser mal nicht so gut… Der Großputz kommt sowieso am Wochenende =)

  27. Wir haben da beim Bärchen echt Glück gehabt. Sie räumt gerne auf und möchte, dass alles ordentlich ist, von sich aus. Wenn wir sie darum bitten, verweigert sie sich, nur, wenn man gar nichts sagt, dann räumt sie ganz von alleine auf.
    LG Bärchenmama

  28. Ja, das liebe Aufräumen :-) Bei unserem Großen stellen wir eine Eieruhr auf eine abgestimmte Zeit. Solange darf dann noch gespielt werden und dann wenn es klingelt, wird aufgeräumt. Und zwar alle zusammen. Mit Ausnahmen…das gerade gebaute Haus darf natürlich stehen bleiben! Die Kleine räumt auf ihre eigene Art und Weise auf…Sie räumt alles, was ich wegräume dann wieder irgendwohin und wir freuen uns Abends über lustige Funde im Bett oder anderen Orten.

  29. Das ultimative Mittel hab ich nicht…manchmal hat meine Tochter (4) Lust zu helfen, manchmal aber gar nicht.
    Und wenn sie keine Lust hat, dann hilft nur noch eiskalte Bestechung -für 1-2 Gummibärchen macht sie alles ;)
    Ansonsten machen wir Spiele wie Bausteine nach Farben sortieren oder Formen finden.
    Der Bitte mir zu helfen, kommt sie auch oft nach.
    Der Spielteppich-sack ist eine geniale Erfindung und würde mich vor manchem gehüpften Fluch in der Nacht retten…Legosteine und Playmobil ZUbehör…ich trete da immer rein -auaua :D

    Liebe Grüße Esther

  30. Ich räume immer zusammen mit meiner Maus auf, da sie sich versucht alles abzugucken und nachzumachen hoffe ich, sie so später dazu zu bekommen, dass sie auch mal alleine aufräumt :-)

  31. Hey! Was für ein toller Gewinn! Mein kleiner Piet ist jetzt fast zwei und wir räumen immer gemeinsam nach dem Spielen auf. Er kennt das jetzt schon und hilft fleißig mit. Meistens ? So ein toller Beutel wär ein guter Ansporn!

  32. Aufräumen machen wir gemeinsam und spielerisch. Z. B. bei den Bauklötzchen: Eins du, eins ich. Oder das Hüpfpferd wird in den Stall gehüpft. Oder als Wettrennen: Wer hat schneller seinen Stapel Bücher aufgeräumt. Sieht aber trotzdem meistens aus, wie wenn das Kinderzimmer implodiert wäre :-)

  33. Wenn wir rechtzeitig das Thema Aufräumen ansprechen klappt es ganz gut. Wenn meine Tochter zu müde ist, dann wird das nichts. Aber der Große ist da schon ganz clever. Er sagt immer schon, wenn wir Eltern mithelfen dann geht es schneller ;-)
    Aber so ein Aufräumsack wäre natürlich ein Highlight. Alles Liebe, Kristin

  34. Unser Großer räumt sehr fleißig auf! Er sagt, es macht ihm Spaß und er fühlt sich gut, wenn es danach schön aufgeräumt ist. Die Kleine ist gerade nicht so sehr an aufräumen eher ausräumen ? interessiert!
    Aber bevor es ins Bett geht, wird zusammen aufgeräumt! Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß!

  35. Schade. Schon das letzte Türchen….
    Aufräumen muss sein. Vor dem Abendessen helfen alle zusammen, gerne auch mal als Wettkampf wer zuerst fertig ist! Klappt mal mehr und mal weniger; -)

  36. Wir versuchen konsequent vorzuleben, dass man erst was neues anfängt wenn die letzte Sache wieder weg geräumt ist. Meist klappt es. Aber natürlich muss der kleine Trotzkopf schon aus Prinzip mal Nein sagen ;)

  37. Da der Neue erst 14 Monate alt ist, ist das jetzt noch nicht so das große Thema hier. Ich räume halt jeden Abend auf, er ist dabei und hilft mal mehr, mal weniger – meistens will er dann genau mit den sachen spielen, die ich gerade weggeräumt habe – und ich hoffe, dass er sich so daran gewöhnt und es völlig normal für ihn ist, dass man abends aufräumt.

  38. Da mein Mann nen leichten Putzfimmel hat, schaut sich unsere kleine vieles ab ? ansonsten mach ich es spielerisch indem ich ihr irgendwelche Märchen erzähle. Sie macht dann gut mit. Der Sack würde mir das Leben um einiges leichter machen, vor allem bevor mein Männlein aus der Arbeit kommt und anfängt zu meckern ?

  39. Wir machen gerne einen Wettbewerb aus dem Aufräumen :-)
    Jeder bekommt seine Ecke. Und wer schneller fertig ist, hat gewonnen. Dass ich immer verliere und der Kleene gewinnt, muss ich ja nicht erwähnen :-D
    Für uns Schwoba isch so ne vernünftige Kehrwochen-Erziehung halt au wirklich sehr wichtig :-D
    Gerne bei Facebook geteilt!

  40. MEINE JUNGS LIEBEN ES NICHT AUFZURÄUMEN – ABER WENN MAMA FÄNGT AN ( UND DIE LIEBEN MICH ÜBER ALLES ) HELFEN DIE SOFORT MIT UND AM ENDE GIBT ES KUSCHELN ALS BELOHNUNG <3 DIE LIEBEN ES – GERNE AUF TWITTER UND G+ GETEILT (@danchy1984 UND Danijela Stipic)

  41. Aufräumen – ein wunder Punkt, da gibt es immer wieder Krach bei uns! Weil es eben einfach keinen Spaß macht! Trotzdem, es hilft nichts. Wer etwas ausräumt, der muss es auch wieder wegräumen. Hier hilft oft nur Konsequenz und Ausdauer!

    Kürzlich meinte unsere Jüngste, als wir uns am Familientisch über unsere Hobbys unterhielten: “Und Mamas Hobby ist AUFRÄUMEN!” Da musste ich doch gleich schnell mal was richtig stellen?!

  42. Da es uns ähnlich geht wie euch und wir wert auf ein gemütliches Zuhause legen, gehört aufräumen einfach dazu. Wir singen nach dem Spielen meistens das berühmte 123 Lied und Mausi hilft dann (fast) von ganz allein mit, auch wenn sie zwischendurch immer mal wieder ins Träumeland entwischt. Kurze Erinnerung hilft meistens….. Es gibt aber ganz klar auch Tage, da räume ich allein das Zimmer auf, aber die gibts bestimmt mal bei jedem. ?
    Glg und nen schönen Tag

  43. Hallo!

    Meine Nichten wissen das nach dem Spielen immer das aufräumen kommt und einfach dazu gehört, natürlich gibt es immer mal wieder Tränen aber nach einer Zeit lernen sie es!

    liebe grüße
    christina

  44. Aufräumen ist bei uns derzeit ein ganz großes Thema. Aber mit ein bisschen Unterstützung macht mein großer das auch ganz toll

  45. Wir räumen jeden Abend zusammen auf und lassen die Zwillinge einfach mitmachen, so gut sie können. Spielen und aufräumen geht Hand in Hand und das erleben sie auch. Es dauert bloß alles zehnmal solange wie alleine, aber dafür haben sie “geholfen”?

    1. Ups, ich wollte das natürlich nicht so unhöflich ohne Namen und Grüße abschicken, da hab ich ein bisschen zu schnell auf “senden” geklickt. Jetzt also:
      Liebe Grüße von Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.