“Endlich Ruhe”: Auftanken in Mecklenburg-Vorpommern

Wie hat sich Euer Leben verändert, seitdem Kinder Euren Alltag bereichern? Wir sind alle verschieden. Keine Familie gleicht der anderen. Dennoch vermute ich, dass etwas uns alle verbindet: Das Lebenstempo hat sich erhöht. Wir müssen unser Leben effektiver planen. Möglichst viel “To-Dos” in wenig Zeit stopfen. Das kann auf Dauer nicht gut gehen. Deshalb ist es so wichtig, Inseln zum Auftanken im Alltag zu suchen.

Was sind Deine Kraft-Momente für Dich alleine? Ist es die Zeit nach 20 Uhr, die Du bewusst nicht im Haushalt verbringst? Die Tasse Kaffee, die Du morgens noch in aller Ruhe trinken kannst? Regelmäßige Sporttreffen? Eine Folge Deiner Lieblingsserie während des Baby-Mittagsschlafes?

Im Urlaub wollen wir auch als Eltern viel erleben. Trotzdem suchen wir neben neuen Erfahrungen auch hier Entspannung und Ruhe. Soweit das halt mit Kindern möglich ist…

Auf unserer Reise nach Vietnam haben wir uns viel mit dem Thema “Massentourismus” auseinander gesetzt. Die Küsten Vietnams werden von Großkonzernen verbaut. Große Hotelkomplexe säumen vielerorts die Strände. Großbaustellen kündigen weitere Betonbauten an. Reisende geben sich gegenseitig Geheimtipps, an welchen Stränden noch Ruhe zu finden ist. Und immer wieder stößt man auf die ersten Vorboten des “Overtourism”, wie man es eigentlich vor allem in Thailand findet.

Dabei müssen wir eigentlich gar nicht so viel Strecke hinter uns bringen, um an Kraftorten zu landen. Ich habe alle Kontinente bereist. Und traumhafte Orte von Australien bis Kanada und Paraguay entdeckt. So paradox es klingt: Je mehr Länder ich entdecke, umso mehr Dankbarkeit entwickle ich für mein Heimatland. Ich habe in Deutschland viele Kraftorte entdeckt. So bevölkert unsere Heimat auch wirken mag: Ich habe viele Ruheorte auf Reisen gefunden.

Mecklenburg-Vorpommern haben Reisende oftmals nicht auf dem Schirm. Und so hat der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern eine – übrigens prämierte – Kampagne unter dem Slogan “Endlich Ruhe” erdacht. Kurze Spots mit deutschen Schauspielern. Auch Olaf Schubert hat in zwei Filmen seinen Auftritt. Hier werden unterschiedliche “Urlaubstypen” aufs Korn genommen. Der schnöselige Cabriofahrer. Die Reisegruppe. Die übermüdeten Babyeltern.

In diesem Spot verzweifelt der übermüdete Vater Hinnerk an seinem schlaflosen Baby im Kinderwagen (wie vertraut das doch wirkt…). Sein Spaziergang führt ihn in den Hafen des Ostseebades Warnemünde. Eine Fischerin beobachtet sein Elend und lässt den Bootsmotor an und nimmt Vater und Kind mit an Bord. Augenblicklich sinkt der Nachwuchs in tiefen Schlaf und der Vater kann auf einer Ausflugstour auftanken und die wunderschöne Landschaft genießen.

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1ZIbll2Yk9ZTTM4P2xpc3Q9UEw3cHJJYklta09uLURETXQzUU1hYmk2OElVVTRVNWVMWCZhbXA7ZWN2ZXI9MSIgd2lkdGg9Ijg1NCIgaGVpZ2h0PSI0ODAiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Das Resümee jedes Videos: #endlichruhe, also #aufnachmv. Hier tankt Ihr auf. In wunderschöner Landschaft und traumhaften Städtchen. Vor einigen Jahren haben wir den Osten Deutschlands bereits erkundet. Und als ich mir diese Filme angesehen habe, kamen mir nicht nur die Tränen vor Lachen. Ich hatte sofort Lust, unsere Urlaubspläne für dieses Jahr über den Haufen zu werfen und doch noch für den Nordosten Deutschlands Ideen zu spinnen.

Meine Favoriten dabei: Mecklenburgische Seenplatte, Rostock Warnemünde oder Fischland Darß-Zingst. Eine wirklich gelungene Kampagne, die verführt, Urlaub im eigenen Land zu machen.

Kennt Ihr Mecklenburg-Vorpommern als Urlaubsland? Wohnt Ihr vielleicht sogar dort? Dann freue ich mich über Eure Reisetipps in den Kommentaren.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern entstanden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.