Aufruf zur Blogparade: Was macht glücklich auf Reisen?

Gerade erst habe ich selbst wieder an einer Blogparade (Urlaub in der eigenen Stadt von Travel Pins) teilgenommen und viel Spaß dabei gehabt. Das nehme ich zum Anlass, um – tada! – meine erste eigene Blogparade auszurufen. Das Thema: „Was macht glücklich auf Reisen!“ Viele von uns reisen in die Nähe, in die Ferne. Dauernd, oft oder eher selten. Aber was genau ist es, das uns glücklich macht, wenn wir fremde Orte oder Regionen erkunden? Und bei welchen Erlebnissen waren wir bisher besonders glücklich? Mach mit und schwelge wie ich in Deinen Erinnerungen. Egal, ob Du konkrete Reisegeschichten mit uns teilen oder vielleicht eher philosophisch an das Thema herangehen möchtest – Du bist ganz frei. Und selbst wenn Du der Meinung bist, dass Reisen ganz und gar nicht glücklich macht: Immer raus mit Deinen Gedanken.

Du möchtest mitmachen? So gehts:

1. Schreibe einen Artikel zum Thema „Was macht glücklich auf Reisen?“ oder such Dir einen schon geschriebenen aus.

2. Verlinke in Deinem Beitrag auf diesen Artikel. Gern natürlich auch zusätzlich allgemein auf die Seite.

3. Teile diese Blogparade über Facebook, Twitter und sonstige soziale Netzwerke und bitte andere, mitzumachen.

Die Teilnahmefrist endet am 1.4.14 um 24 Uhr – dann fasse ich alle Beiträge zusammen und veröffentliche einen Gesamtartikel darüber.

Viel Spaß beim Schmökern in den folgenden Beiträgen!

Reisefeder
family4travel
Bettentdecker
bambooblog hamburg
Work & Life Feng Shui
Mainzer Wohnzimmer
WellSpa-Portal
Frau auf Reisen
Zeilentiger liest Kesselleben
Weltenbummlerin
Alltagsrosa
Gminggmangg
Meehr-erleben
Reisen-Fotografie
Jo Igele Reiseblog
Monatsstadt
Schussel plappert
Entdecker(g)reise
Janas Reisefieber
Soiblossom
my family on tour
Reisemagazin Lateinamerika
Pixelschmitts Reiseblog
Planet Hibbel
Weltwunderer
Hidden Gem
BerlinFreckles
Puriy
Movin’n’Groovin
Tafjora: Und noch ein Mama-Blog
in and outdoor
blickgewinkelt
Azzurro Diary
maailma
Jaellekatz
Kleine Fluchten Berlin
Textnomadin
Reisepapa

PS: Zum Thema „Glück im Alltag“ empfehle ich Dir übrigens diesen Artikel von Nadine. Das Lesen hat mir zumindest ziemlich gut getan. Vielleicht Dir auch?
PPS am 25.3.14: Reisen macht NICHT glücklich, sagt Runtravelgrow auf Reisedepeschen. Auch ein sehr interessanter Ansatz und lesenswert!

89 Kommentare zu “Aufruf zur Blogparade: Was macht glücklich auf Reisen?

  1. Pingback: Glücklich denken | blickgewinkelt test site
    1. Mein Blog, meine Regeln. Natürlich nehme ich Deinen tollen Beitrag mit auf, da ist mir doch die Zeit wurscht, lieber Henrik! 🙂
      Und ich freue mich über mehr tolle Beiträge wie den „Akkuartikel“ von Dir. LG, Christina

    1. Gern geschehen, scheint ja viele andere ebenso beschäftigt zu haben wie mich 🙂 Ich freue mich schon, die Gedanken zusammen zu fassen. Wobei ich das wahrscheinlich nicht innerhalb eines Artikels schaffen werde. Möchte den einzelnen Artikel ja irgendwie auch richtig würdigen…Danke für Deine „grünen Glücksgedanken“! Christina

    1. Hättest Dich gar nicht so stressen müssen. Hätte ich wohl etwas deutlicher kommunizieren müssen mit 1.4. 24 Uhr. Aber cool! Freu mich sehr, dass Du es geschafft hast, teilzunehmen, Inka! Und das trotz offenem Dach & Co….

    1. Über Deinen Beitrag freue ich mich ganz besonders, Nadine! Und immer schön im Hinterkopf behalten: Stuttgart ist ne tolle Stadt! 😉 Habe einige Ideen für Euch (auch kooperationstechnisch), wenn Du mal Interesse haben solltest! Herzliche Grüße, Christina

  2. Bin auch dabei! Uff.. War gar nicht so einfach, im Rosa-Baby-Rausch auch noch über das Glück auf Reisen nachzudenken 😉 Daher hab ich das Thema etwas leserfreundlicher abgewandelt (ich helf ja so gern …): nicht OB Reisen glücklich macht, sondern WIE man auf Reisen (mit Kindern) das Glück finden kann. Ich hoffe, mein Beitrag ist trotzdem qualifiziert?!
    http://www.weltwunderer.de/anleitung-zum-un-gluecklichsein-die-perfekte-neuseeland-reise/

    LG
    Jenny

  3. Pingback: Was mich auf Reisen glücklich macht [Blogparade] | pixelschmitts Reiseblog
  4. Pingback: » Blogparade: Was macht glücklich auf Reisen?
    1. „Wer zuhause sein Glück nicht findet, wird es auch auf Reisen nicht finden!“ wie wahr…Danke für Deinen Betrag zur Blogparade!

  5. Ein großes Glück war es das vergangene Weihnachtsfest mit meinem Bruder, seiner Frau und ihrer kleinen Tochter in der Sonne Ägyptens erleben zu dürfen! Wir als Familie haben das sehr sehr genoßen und empfinden dies als großes Glück!

    1. Das ist ein wichtiger Aspekt, Tanja. Mehr als Erlebnisse sind es ja die Menschen, die Momente zu etwas wertvollem werden lassen! Schade, dass Du keinen Blog hast, wäre einen richtig guten Beitrag wert. Herzliche Grüße und eine liebe Umarmung aus Stuttgart, Chris

  6. oooh, da würde ich eigentlich sehr gerne mitmachen. wenn ich meine verdammte sehnenscheidentzündung noch vor dem stichtag auskuriert habe, bin ich natürlich dabei. glg, nadine

    1. Liebe Nadine, autsch. Was hast Du denn angestellt? Zu viele Hände geschüttelt auf der ITB? Gute Besserung, sowas ist echt schmerzhaft…Schön, dass wir uns zumindest kurz kennen lernen konnten. Nächstes Mal hoffentlich länger! LG, Christina

  7. Pingback: Was macht glücklich auf Reisen? Oder warum es erforderlich ist, mit Kindern wegzufahren. | family4travel
    1. Danke für den fixen Blogparadenbeitrag. So interessant, wie jeder das Thema „Reisen und Glück“ betrachtet. LG, Christina

    1. Danke 🙂 Ich bin gespannt, was denn EUCH glücklich macht. Mir hat das Schreiben meines Artikels jedenfalls sehr gut getan. Einfach mal runter zu fahren und zu überlegen: „Was ist es denn eigentlich, dieses Glück auf Reisen?“ Liebe Grüße, Christina

  8. Oh, da bin ich mal gespannt! Ich hoffe, ich finde die Zeit, um mitzumachen. Das Thema ist auf jeden Fall interessant. Denn irgendeinen Grund muss es ja haben, dass wir so gerne unterwegs sind. 🙂 Mal sehen, ob wir dem Mysterium gemeinsam auf die Spur kommen.

    Liebe Grüße,
    Lena

    1. Hallo Lena, ja, ich denke, dass wird sicher ein interessantes Potpourri aus „Glücksmomenten“ und philosophischen Glücksansichten. Würde mich sehr freuen, wenn Du als Mutter da auch etwas zu beiträgst. LG, Christina

Kommentieren