Biohotel Eggensberger im Allgäu: Alpenwellness als Familie rund um den Hopfensee

Den folgenden Artikel müsst Ihr Euch untermalt von alpenländischer Musik vorstellen. Zither, Hackbrett und Contragitarre – vorgetragen von Menschen in Dirndl und Lederhosen. Inmitten von Bergen, Seen und blauem Himmel, verwöhnt mit purem Bioessen und einer entspannenden Massage. Ein richtiger Urlaub für die Seele. Vor allem ich freute mich nach einem Monat Brochitis und Erkältung letzte Woche auf einige Tage Runterkommen. 

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_1

Herzliches Willkommen im Biohotel Eggensberger

Wow! Und dieser Ausblick aus dem Wintergarten des Biohotels auf die Alpenlandschaft und den davor liegenden Hopfensee war schon optische Medizin. Dazu die sehr entspannte Atmosphäre, der äußerst herzliche Empfang und ein großzügiges Familienappartment mit Naturfliesen, Schafwollteppich, Badewanne und großem Kuschelsofa. Ja, so stelle ich mir einen Kurzurlaub zum Aufatmen vor.

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_2

Blick in die Bioküche – richtig spannend für uns.

Möhrentagliatelle mit Tofumockerln auf Curryspiegel. Mein persönlicher Essenstraum.

Möhrentagliatelle mit Tofumockerln auf Curryspiegel. Mein persönlicher Essenstraum.

Tomaten-Gemüsereis und Spinat. Lecker!

Tomaten-Gemüsereis und Spinat. Lecker!

Richtig neugierig machten wir uns auf den Weg ins Panoramarestaurant mit Wintergarten. Was wohl „Bio-Vitalküche“ heißen mag? Ein rein vegetarisches Mittagessen, wirklich gesund, mit typisch Allgäuer Zutaten aus der Region und genau nach meinem Geschmack. Und sogar der fleischliebende Gatte war positiv überrascht! Unser Mädchen ließ allerdings recht schnell die Finger davon und nutzte lieber die Kinderspielecke im Restaurantbereich. Die Kinderküche stilecht mit Rapunzelspielzeug stammt noch von den vier Kindern der Familie Eggensberger. Die hätte ich richtig gern mitgenommen und zuhause wieder aufgebaut.

Unter den Büchern fand sich auch das Janosch-Werk: Emil Grünbär auf dem Bio-Bauernhof. Sehr süß!

Unter den Büchern fand sich auch ein Janosch-Werk: Emil Grünbär auf dem Bio-Bauernhof. Sehr süß!

Das Walderlebniszentrum und der Baumkronenpfad Füssen: Naturpädagogik für die ganze Familie

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_6

Gesund gestärkt machten wir uns auf, das Allgäu zu erkunden und freuten uns über den Baumkronenpfad.

Nur einen Katzensprung entfernt vom Biohotel Eggensberger befindet sich das Walderlebniszentrum Ziegelwies. Leider befinden sich die kinderwagengeeigneten Erlebnispfade derzeit im Winterschlaf, deshalb machten wir uns auf, die Allgäuer Waldlandschaft aus luftigen Höhen vom Baumkronenpfad zu erkunden. Auf 480 Metern und in 21 Metern Höhe hatten wir einen traumhaften Ausblick auf das wilde Lechtal und die Baumkronen um uns herum. Witziges Highlight: Der Baumkronenpfad befindet sich genau auf der Grenze zwischen Österreich und Deutschland.

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_7

Grenzgänger: Ein Fuß in Deutschland, ein Fuß in Österreich auf dem Baumkronenpfad

Nach der praktischen Erfahrung machte es besonders Spaß, im Erlebniszentrum selbst zu entdecken, welche Bäume und Blätter zusammen gehören. Wie die Tierspuren der einheimischen Füchse, Schneehasen oder Rehe aussehen. Oder das Waldmemory auszuprobieren. Auch eine Malecke für Kinder konnten wir erspähen. Das Walderlebniszentrum ist definitiv ein Tipp für Euch!

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_8

Guck Mama! Ein Fuchs!

Wellness im Biohotel Eggensberger: Zirbenmassage

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_9

Übermüdet und hustend betrat ich den Wellnessbereich, äußerst entspannt und frei atmend verließ ich ihn wieder. Neben Hallenbad, Innen- und Außensauna, Kneipbecken, Dampfbad und Entspannungsbereichen gehören zu einem waschechten Wellnesshotel natürlich auch Behandlungen vielfältigster Art. Anders als in Familien-Wellness-Hotels werden hier keine Anwendungen für Kinder angeboten, allerdings weiß unser kleines Mädchen bisher eh noch am meisten ein tolles Schwimmbecken zu schätzen. Ich hingegen war sehr dankbar für etwas Ruhe und eine Massage, die nicht nur gut tut, sondern auch noch meiner Erkältung etwas entgegensetzt. Eine Zirbenmassage, so erklärte mir Frau Haf, ist das beste, was mir halbkrank passieren kann. Und sie hatte mit noch einer Prophezeiung recht: Abends schlief ich wohlig gleichzeitig mit unserem Mädchen ein und wachte erholt auf.

Familienwanderung über dem Hopfensee: Alpenwellness in der Natur

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_10

Welch ein Glück! Perfektes Familienwanderwetter bei strahlend blauem Himmel oberhalb des Hopfensees machte uns Lust, die Natur zu erkunden. Nur wenige Meter oberhalb des Biohotels fanden wir direkt den Einstieg in den Naturlehrpfad. Ein kurzes Stück durch den Wald, Stöcke, Zapfen und Nadelzweige sammelnd. Und bald erreichten wir die Burgruine mit einem erhebenden Ausblick auf das Bergpanorama, Schloss Neuschwanstein und Hohenschwangau. Eine kleine Picknickpause und schon ging es wieder an den Abstieg. Überwältigt von dieser Schönheit der Allgäuer Natur. Das ist pures Alpenwellness Allgäu in der Natur! Wer bereits ältere Kinder als Wanderpartner im Schlepptau hat, dem empfehle ich einen Blick auf das Wanderwegenetz der Wandertrilogie im Allgäu.

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_11

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_12

Fast erreicht: Der höchste Punkt unserer Wanderung. Die Burgruine.

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_13

Tipp von Andreas Eggensberger: Ein kleiner Ausguck auf dem Rückweg. Wir können uns nicht satt sehen an diesem traumhaften Ausblick im Allgäu.

Kutschfahrt zu Wildfütterung am Bannwaldsee

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_14

Dick eingemummelt in eine dicke Decke genossen wir zum Abschluss 2 Stunden Kutschfahrt – bei Schnee auch als Schlittenfahrt buchbar – zur Wildfütterung am Bannwaldsee. Ein absolutes Highlight für Familien. Zuerst einige Runden erneut mit dem wunderschönen Alpenpanorama, Neuschwanstein und Hohenschwangau im Blick. Dann Richtung Bannwaldsee bergauf und bergab an den Waldrand.

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_15

In angespannter Stille, den Blick aufmerksam auf den Waldrand gerichtet, warteten wir und hofften, einige Wildtiere zu erblicken. Schließlich, die anwesenden Kinder waren schon etwas unruhig, lugten die ersten Geweihe über den Hügel und die ersten braunen Augen schauten hungrig auf die Lichtung – und uns. Bestimmt 100 Wildtiere wagten sich nach und nach zu den Futterstellen („Wie bei Jesus und Maria, oder Mama?“). Sogar kleinere Kämpfe um die Rangordnung durften wir beobachten. Der anwesende Wildhüter wies uns mehrfach darauf hin, dass es sich weder um einen Zoo, noch um ein Wildgehege handelte. Die Wildtiere leben völlig frei in der Gegend im Allgäu.

BiohotelEggenbergerAlpenwellness_16

Etwas durchgefroren und mit kalten Nasen sehnten wir uns dann in unsere Urlaubsheimat zurück. Das „Romantikmenü“ mit nachhaltig gefangenem Kabeljau, Süßkartoffelkuchen und Holunderblüten-Dessert („Der beste Nachtisch seit langem“ – Zitat Sven) begleitet von eingangs erwähnter Alpenmusik war der krönende Abschluss eines wunderbaren Wochenendes.

Allgäu, Du bist ein Traum!

Wir danken dem Biohotel und der Region herzlich für die Einladung zum Alpenwellness Allgäu. Alpenwellness Allgäu ist das Genießen von regionalen Produkten, Heilverfahren und Natur im Allgäu. Wellness- und Gesundheitshotels sowie Orte im Allgäu haben sich dazu zusammengeschlossen.

2 Kommentare zu “Biohotel Eggensberger im Allgäu: Alpenwellness als Familie rund um den Hopfensee

  1. Es gibt nichts schöneres als ein paar Tagen in den Bergen. Wir fahren immer ins Hotel Osttirol, wandern und Wellness, das ist die perfekte Kombination für ein paar entspannte Tage, an denen man den Alltag sofort vergisst. 🙂

Kommentieren