Ich schäme mich! Deshalb schreibe ich!

Kennt Ihr das (so fangen irgendwie viele meiner Artikel an…)? Ihr bekommt ein Lob und schämt Euch dafür? Sucht unbewusst nach Möglichkeiten, dieses Lob zu wiederlegen. Gründe, warum das Lob nicht stimmen könnte? Ja? Dann befindet Ihr Euch auf diesem kleinen Familienreiseblog in guter Gesellschaft. Ich schäme mich!

Ich schäme mich! Wofür eigentlich?

Heute morgen bekam ich per Twitter eine Nachricht mit folgendem Inhalt:

“Wow, die @Reisemeisterei auf Platz 4 bei ebuzzing. Respekt!” (vom @travellerblog)

Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten, darauf zu reagieren. Hier Haltungen dazu:

1. “Mann, bin ich genial! An mich kommt ja keiner ran, ich sollte auf der Titelseite aller bekannten Reisemagazine erscheinen.”

2. “Oh, was für eine schöne Überraschung. Ich habe mir im letzten Jahr auch unglaublich viel Mühe gegeben. Mich freut, dass das so honoriert wird. Auch noch für etwas, was mir irre Spaß macht.”

3. “Oh – mein -Gott. Ich schäme mich! Hoffentlich lesen das nicht zu viele. Sonst könnte man ja denken, ich bilde mir da noch was drauf ein. Außerdem sagt das doch eh nix aus mit diesen Kriterien. Einfach schnell drüber weggehen. Ich habe eh noch einige Artikel zu schreiben…”

Na, was meint Ihr, wie ich automatisch gedanklich reagiert habe? Ich brauchs Euch nicht zu sagen, oder? Natürlich habe ich mich geschämt. So, und da ich nun mal Bloggerin bin und eine kleine Psychotante noch dazu, schreibe ich jetzt ganz bewusst hier hin:

Ich freue mich, dass ich im Ebuzz-Ranking auf Platz 4 stehe diesen Monat. Vor allem, weil ich die meisten Reiseblogs vor und hinter mir in der Rangliste einfach toll finde und schätze. Dankeschön.

So, und schreibe ich weiter an einem “richtigen” Artikel.
Weil’s mir einfach Spaß macht, Rankings hin oder her.

Mehr aus der Psychomeisterei gefällig? Da habe ich einiges zu bieten:

Warum man niemals ohne Familie reisen sollte

Auf Wiedersehen schluddriges Urlaubsoutfit: Mein Schlachtplan für mehr Weiblichkeit auf Reisen

Meine Angst vor Unfällen und Krankheiten auf Reisen und was ich dagegen tue

15 thoughts on “Ich schäme mich! Deshalb schreibe ich!”

    1. Hallo lieber Henrik, anspornen auf jeden Fall. Ich möchte ja zeigen, dass ich das “verdient” habe. Aber eigentlich will ich weiterhin einfach Spaß haben, schreiben, reisen, fotografieren und überlegen, wie ich damit meinen Lesern einen Mehrwert bieten kann. Wenn das klappt: Yeah! :-)

    1. Danke für Deinen Kommentar! Und wenn Du mal ein “Wunschthema” für einen Artikel hast: Man kann mir schreiben :-) Ich bin immer offen für neue Ideen, wenn es zu mir und dem Blog passt! Liebe Grüße, Christina

    1. Danke liebe Katja, das mach ich jetzt auch einfach (mich freuen)! Und ganz bald geht es los mit uns beiden! Prima! Christina

  1. Haha, jetzt musste ich laut lachen! Würde mir auch so gehen :D Aber du machst das halt toll und hast das mehr als verdient! Glückwunsch, Schämtante :D

    1. Dieses Wirrwarr im Hirn ist doch immer wieder schräg, oder? Deswegen habe ich dann auch einen Artikel drüber geschrieben. A la “Das habt Ihr jetzt davon, Ihr doofen Gedanken”! :-P Danke für die Glückwünsche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.