Anleitung VG Wort: Wie Du Schritt für Schritt bei VG Wort Geld verdienst

Anleitung VG Wort

Eine Anleitung für VG Wort. Das könnte ich auch – obwohl seit Anfang an dabei – jedes Jahr wieder gebrauchen. Deshalb verfasse ich sehr gern hier in erster Linie für mich und dann auch für Euch einen Artikel mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Und – das finde ich in diesem Fall ganz besonders charmant: Ich hoffe, Euch gefällt der Artikel so sehr, dass er genug Zugriffe erhält und mir eben diese VG Wort im nächsten Jahr dafür einen kleinen Obolus überweist.

Das hier ist also ganz ungewöhnlich ein Artikel, der sich nicht an Reisende richtet, sondern an Euch Autoren und Autorinnen. Let’s go!

Kurzübersicht: Anleitung VG Wort

Die VG Wort ist eine Verwertungsgesellschaft, die Euch als Urheber einen Anteil aus generierten Einnahmen zuteilt. Dafür benötigt Ihr einen Account bei der VG Wort, müsst jedem online verfassten Artikel einen Zählpixel zuordnen. Über diese Pixel wird ausgewertet, wieviel Zugriffe der Artikel vom 1.1. bis zum 31.12. eines Jahres erzielt hat. Sind dies genug und ist überschreitet der Artikel eine gewisse Zeichenanzahl: Jackpot. Ihr meldet die entsprechenden Artikel über die Website der VG Wort bis Mitte des Jahres und erhaltet dann im mit der Ausschüttung im September den Gesamtbetrag auf das von Euch hinterlegte Konto.

Was ist die VG Wort?

Die VG Wort ist eine Verwertungsgesellschaft, die Urheberrechte von Autoren und Verlegern wahrnimmt und vergütet. Die VG Wort sammelt Einnahmen aus verschiedenen Quellen, wie z.B. Kopiergeräteabgaben, Bibliothekstantiemen oder Online-Nutzungen, und verteilt sie an die Berechtigten. Also auch an Dich als Blogger oder Autor von Onlinetexten. Übrigens auch Gedichten.

Wieviel verdient man bei der VG Wort?

Die Ausschüttungsinformationen der VG Wort geben Euch jeweils eine ganz gute Übersicht über die im jeweiligen Jahr ausgeschütteten Beträge.

In den allgemeinen Ausschüttungsinformationen könnt Ihr die prozentuale Ausschüttung je Medium wie Bibliotheken, Wissenschaft oder auch private Autoren auslesen.

In der Quotenausschüttung unter der Überschrift „Metis“ und „Ausschüttungsbetrag“ den konkreten Betrag je Artikel, der den Mindestzugriff auf Eurer Seite erreicht hat.

Mindestzugriff bei der vg wort bedeutet:

Mindestens 1.500 Zugriffe für Artikel mit mindestens 1.800 Zeichen ODER

Mindestens 750 Zugriffe für Artikel mit mindestens 10.000 Zeichen

So wurde 2022 für Zugriffe von 2021 ganze 43,86€ ausgezahlt. 2023 sank der Betrag für Artikel von 2022 auf 33,34€.

Wer kann sich bei der VG Wort anmelden?

Um Mitglied bei der VG Wort zu werden, muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Die wichtigsten sind:

  • Man muss Urheber oder Miturheber eines veröffentlichten Werkes sein, das mindestens 1.800 Zeichen (ohne Leerzeichen) umfasst.
  • Das Werk muss in einem Medium erschienen sein, das der VG Wort angeschlossen ist, z.B. eine Zeitung, eine Zeitschrift, ein Buch oder eine Website.
  • Das Werk muss einen individuellen und schöpferischen Charakter haben, d.h. es darf nicht nur aus allgemeinen Informationen oder Fakten bestehen.

Wenn man diese Bedingungen erfüllt, kann man sich online oder per Post bei der VG Wort anmelden. Nach der Prüfung der Anmeldung erhält man eine Mitgliedsnummer und kann seine Werke melden und an den Ausschüttungen teilnehmen.

So meldet Ihr Euch bei der VG Wort an

Um sich bei der VG Wort zu registrieren, muss man folgende Schritte durchführen:

  • Auf der Website der VG Wort unter „Online-Service-Portale“ und dann „Urheber und Verlage“ klicken und hier neu registrieren.
  • Das dort erscheinende Online-Anmeldeformular füllt Ihr aus und sendet es ab. Dabei muss man angeben, ob man als Autor oder Verleger tätig ist, welche Art von Werken man veröffentlicht hat oder veröffentlichen will, und ob man bereits Mitglied einer anderen Verwertungsgesellschaft ist oder nicht.
  • Nach der Anmeldung erhaltet Ihr dann eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Aktivierungslink, den ihr anklickt, um die Registrierung abzuschließen.
  • Sobald Euer Account aktiviert ist, meldet Ihr Euch einfach mit Eurer E-Mail-Adresse und Eurem Passwort in den Online-Services der VG Wort an und meldet wie weiter unten beschrieben Eure Werke, um eine Vergütung zu erhalten.

So bestellst Du einen Zählpixel

Ihr meldet Euch im Metis Portal hier an.

Dann klickt Ihr so auf Zählmarken bestellen:

So baust Du einen Zählpixel für VG Wort ein

Ich selbst verwende wie viele andere auch WordPress als Basis für meine Website. Hier installierst Du das Plugin „Prosodia“.

Am untere Bildschirmrand bei zu erstellenden Artikeln findest Du dann diese Ansicht.

Sobald Dein Artikel fertiggestellt ist und und über die Mindestzeichenanzahl verfügt, klickst Du das Kästchen an. Die Zählpixel fügt das Plugin dann in den HTML-Quelltext der WordPress-Seite ein, an der Stelle, wo der Text beginnt. Der Code besteht aus einem Tag mit einer speziellen URL als Quelle. Diese URL enthält eine individuelle Kennung für den Text und die Webseite. Wenn ein Besucher die Seite aufruft, wird der Zählpixel geladen und die Zugriffe werden gezählt.

So meldest Du den Zählpixel

Anfang eines Jahres erhältst Du eine Mail von der VG Wort, dass ein Teil Deiner verfassten Artikel, die Du mit Zählpixel versehen hast, einen Mindestzugriff erhalten hat.

Anmeldung beim Portal Metis

Daraufhin meldest Du Dich im Metis Portal hier an.

Dann klickst Du so auf Zählmarken recherchieren:

Dann sieht das so aus:

Im grauen Bereich unten seht Ihr dann alle Artikel, die genug Zugriffe erreicht haben. Mir ist die Idee zum Artikel leider erst gekommen, als ich schon gemeldet hatte, deshalb ist alles bereits nur noch grau.

Dort seht ihr jetzt untereinander bei jedem Artikel die Schaltfläche „einreichen“. Dort klickt Ihr drauf und tragt dort alle erforderlichen Angaben (Titel, Text…) ein.

Die Angaben dazu erhaltet Ihr aus dem Backend des Blogs aus dem Plugin „Prosodia“ am linken Bildrand.

VG Wort: Lohnt sich das oder nicht?

Für freie Autoren kann sich die Mitgliedschaft bei der VG Wort lohnen, wenn sie regelmäßig Texte veröffentlichen, die eine bestimmte Länge und Reichweite haben. Die Höhe der Ausschüttungen variiert je nach Sparte und Jahr, liegt aber im Durchschnitt bei etwa 800 Euro pro Autor. Ob sich das jetzt für Dich rentiert, musst Du wohl selbst entscheiden. Insgesamt Ist der Aufwand des Einrichtens wohl der Größte, weil man den ganzen Ablauf verstehen muss. Wenn allerdings alles gewohnt ist und lediglich einen Automatismus darstellt, läuft es nebenher und benötigt wenig Zeitaufwand.

Habt Ihr Frage zum Thema Anleitung VG Wort oder eigene Erfahrungen beizusteuern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.