Christmas is coming: Corona-Weihnachten als Familie

Coronaweihnachten als Familie

Seit gestern ist es klar: Schule und Kita machen ab Mittwoch die Schotten dicht. Erleichternd für die Einen. Erschreckend für die Anderen. Zwischen Hoffnung auf sinkende Kackorona-Zahlen und Sorge vor häuslichen Spannungen oder fehlender Kinderbetreuung. Wir alle sitzen in einem Boot und doch jeder mit eigenen Bedürfnissen.

Was aber Familien eint: Sie haben eine ungewöhnlich lange Weihnachtsferienzeit vor sich. Und unklar ist, ob diese Ferien noch über den 10. Januar hinaus verlängert werden. Wer sich verantwortlich mit Oma und Opa treffen will, muss sich dazu hier komplett von Freunden fernhalten. Vorquarantäne auch ohne Outdoortreffen. Kein Weihnachtsgottesdienst live. Kein Weihnachtsmarkt. Keine Reise. Nada. Was also tun, damit es als Familie trotzdem richtig schön wird? Meine Tipps für Euch als fixes Brainstorming.

1. Plätzchen backen (und aufwändig dekorieren)
2. Feuerkorb im Garten anwerfen und Marshmallows grillen (Würstchen, Stockbrot)
3. Weihnachtsbaumdeko basteln (https://www.pinterest.de/halloelternde/weihnachtsbasteln-mit-kindern/)
4. Glühpunsch selbst herstellen (und für Eltern Gin dazu: https://www.sweetsandlifestyle.com/glueh-gin-mit-apfel-und-orangen/)
5. Fotosafari “Weihnachtsdeko” draußen bis 20 Uhr (Und hinterher auf dem TV ansehen)
6. “Weihnachtslaterne” laufen (Weihnachts- und Martinslieder gemischt)
7. Alle Weihnachtsfilme von Netflix, Disney+, Prime gucken
8. Onlinegottesdienste (https://www.ekd.de/datenbank-gottesdienste-weihnachten-61629.htm#event-tabs)
9. Weihnachtsmusical an Heiligabend (https://www.evangelisch.de/inhalte/179519/09-12-2020/ueberkonfessionelle-tv-und-internetproduktion-will-heiligabenderlebnis-bieten-zauber-weihnachten)
10. Geschenke selber machen (weihnachtliche Marmelade, Aufstriche, Badezusatz…)
11. Sternbeobachtung von daheim aus (https://www.br.de/sternenhimmel/index.html)
12. Weihnachtsdisco (in der Adventszeit darf jeder Lieder zur Playlist hinzufügen)
13. Montagsmaler weihnachtsthematisch unterm Weihnachtsbaum
14. Weihnachtslieder und -gedichte gemeinsam zelebrieren
15. Weihnachtscountdown-Tüten analog der Silvestertüten (https://frau-piefke-schreibt.de/countdown-tueten-silvester-mit-kindern-feiern/)
16. Lustige Weihnachtsgeschichten und Weihnachtshörspiele (Weihnachten bei den Hoppenstedts!)
17. Die Weihnachtsgeschenke peu a peu zwischen Weihnachten und Silvester schenken.

Fällt Euch noch mehr ein? Dann ergänzt mein schnelles Weihnachtsbrainstorming zum Corona-Weihnachten als Familie in den Kommentaren gern.

Die Reisemeisterei macht jetzt Winterpause bis mindestens 11.1.21. und wir genießen diese besondere Weihnachtszeit.

Auf Instagram und Facebook in den Storys melde ich mich vielleicht zwischendrin, wenn ich Lust dazu habe.

Ansonsten wünsche ich Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch ins neue Jahr 2021!

Und vergesst nicht, worum es an Weihnachten wirklich geht.

Eure Christina

Auch hilfreich: Unsere U-Boot-Regeln für die Coronazeit als Familie


4 Comments

  1. Wenn es wohnungstechnisch geht und keiner in der Familie Allergien hat, dann wäre es jetzt gute Zeit, ein Kätzchen zu adoptieren. Bei uns wird demnächst Katze Nummer Vier einziehen, denn dieses Jahr sind Weihnachtsferien ungeplant sehr lang (eigentlich gibt es noch eine Woche Distanzschule, aber das heisst, dass die Kinder täglich zu Hause sind) und so kann sich das Katzenkind gut eingewöhnen.

    1. Oh wie niedlich. Tatsächlich spielen wir immer wieder mit dem Gedanken an eine Katze. Allerdings passt das nicht so richtig gut zum Reisen (in normalen Zeiten). Gutes Gelingen im Fernunterricht und Grüße aus Deutschland. Christina

  2. Uffz! Mit Kindern ist das wirklich eine lange Zeit. Ich weiß auch noch nicht, wie wir die Wochen hier in Dunkelheit rumkriegen sollen, ohne dass mir die Jungs die Hütte zerlegen. Der Große malt aktuell sehr viele Mangas, liest und hört Hörbücher. Der Kleine baut Parkours durchs ganze Haus und hat soviel Energie, dass mir manchmal schwindelig wird. Ohne Freunde und draußen rumtoben, ist das eine krasse Nummer. Wir machen daher zumindest jeden Tag Online Sport und wollen zusammen ein Hörspiel machen. Wir haben zum Glück noch einen Old School Cassettenrekorder. Euch alles Liebe und trotz allem schöne Weihnachten, liebe Christina! GlG, Nadine

    1. Wir Eltern müssen gerade echt kreativ werden. Die Idee mit dem selbstfabrizierten Hörspiel ist ja toll. Ich kann mich gut an meine Kindheit erinnern. Wir haben immer Radiosendungen produziert. Im Moment ist auch hier zeichnen und malen hoch im Kurs. Dazu alle möglichen Basteleien für den Weihnachtsbaum und als Geschenke. Nach Weihnachten unterhalten hoffentlich eine Weile die ganzen Geschenke…es wird schon werden. Notfalls gibts Disney+ ;-) Liebe Grüße, Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.