Nordirland mit Kindern

Nordirland mit Kindern

Frisch von unserer Reise nach Nordirland mit Kindern zurück, serviere ich Euch direkt unsere besten Tipps zum Nachreisen.

Tollymore Forest Nationalpark

Nordirland mit Kindern

Wer sich nur am Rande mit der Serie „Game of Thrones“ beschäftigt, stolpert bei der Reiseplanung für Nordirland mit Kindern recht schnell über dieses wunderschöne Waldstück.

Die traumhafte Wanderung durch diese verwunschene Gegend ist mein absoluter Familientipp für Euch. Das Tolle daran: Je nach Kondition und Alter der Kinder lässt sich der Ausflug länger oder kürzer gestalten.

Nordirland mit Kindern

Immer entlang des Shimna-Flusses. Mit Moss überzogene Bäume. Ein weites Flusstal. Dann wieder eng und wie eine Schlucht.

16 Brücken, von denen aus der Blick in das grüne und saftige Tal sich wirklich lohnt.

Am Ende wartet ein schöner Holzspielplatz mit Picknickbänken.

Slieve Gullion Forest Park

Nordirland mit Kindern

Eher zufällig sind wir über die Familienwanderung des „Giant’s Lair“ gestolpert. Ein Rundweg zum Thema „Feen, Riesen und Kobolde“.

Kleine Feenlandschaften bezaubern die Kinder.

Im Land der Riesen laden große Möbelstücke zum Klettern ein.

Ein Bohlenpfad mit Spielplatz ist die perfekte Atempause.

Der Wanderweg bietet vielleicht nicht das pure nordirische Naturerlebnis. Ist aber doch ein echt unterhaltsamer Ausflugsort mit Platz zum Austoben auf der Reise durch Nordirland mit Kindern.

Belfast

Titanic-Museum

Nordirland mit Kindern

Mit Kindern im Grundschulalter lassen sich locker 2-3 Stunden im Erlebnismuseum rund um das sagenumwobene Schiff Titanic verbringen.

Alles rund um die Industrialisierung in Belfast. Spannende Infos rund um den Schiffsbau. Der fabelhafte Ausblick auf den Ort des Stapellaufs. Der Rundgang durch alle Etagen des Ozeanriesen. Der Ablauf des Unglücks – richtig hautnah. Letzte Nachrichten vom sinkenden Riesen. Der interaktive „Flug“ über das Wrack.

Wer das Museum besucht hat, war gefühlt leibhaftig bei der Katastrophe anwesend.

Das politische Belfast

Nordirland mit Kindern

Mit kleine Kindern haben wir uns einen Rundgang durch die Innenstadt gespart. Natürlich hätte mich eine Pub-Tour interessiert. Die Cityhall. Victoria Square.

Aber nach kurzem Nachdenken haben wir uns zu einer Auto-Tour entlang der Grenzlinie des erst kurz beendeten Konflikts zwischen Protestanten und Katholiken entschieden. Ganz praktisch während des Mittagsschlafs der Kleinen.

Die bunten Murals, politische Graffitis, lösen Gänsehaut aus. In Ihnen steckt Hoffnung, Angst, Wut.

Vor allem die Falls Road, die Peace Wall und die Shankill Road sind wichtige Orte, die ihr besuchen solltet.

Halbinsel Islandmagee

Nordirland mit Kindern

Die meisten Touristen besuchen auf der Halbinsel Islandmagee ausschließlich die auch schon für Kinder ab 1,20 m geeignete Wanderung „The Gobbins“. Unser großes Mädchen und ich haben hier die fabelhafte Mama-Tochter-Zeit auch sehr genossen.

Nordirland mit Kindern
Ups. Hier gehts mir der Kleinen besser nicht weiter.

Auslassen sollte man allerdings auf der Reisen durch Nordirland mit Kindern nicht eine Rundtour über die gesamte Halbinsel Islandmagee.

Nordirland mit Kindern
Rumklettern in Portmuck Harbour auf Islandmagee

Browns Bay. Portmuck Harbour. Whitehead. Ausblicke auf Schottland und England. Zeit vertrödeln. Hier und da anhalten. Zu Fuß ein wenig weiter erkunden.

Nordirland mit Kindern
Yes. Einen Strand gefunden, der der Kleinen gefällt. Die nächste Regenfront kündigt sich derweil am Horizont schon an…
Nordirland mit Kindern
So schnell die Regenfront da war, so schnell ist sie auch vorüber gezogen…

Causeway Coastal Route

Nordirland mit Kindern
Entlang der Causeway Coastal Route die Cushenden Caves erkunden.

Für die traumhafte Küstenstraße entland der Ostküste Nordirlands sollte man sich mindestens einen Tag Zeit nehmen. Allein die Strecke zwischen Ballygally und Ballycastle ganz ohne die großen Touristenorte wie der Giants Causeway, die Carrick-a-rede Rope-Bridge, Dark Hedges bietet wunderschöne Aussichten, kleine Wanderwege und Entdeckungen für einen ganzen Tag.

Nordirland mit Kindern
Wer braucht einen Spielplatz, wenn er hier an jeder Ecke tolle Kletterfelsen findet…?
Nordirland mit Kindern
Auf dem Torr Head Scenic Drive. Blick auf Torr Head.

Besonders spannend: Die kleine Strecke des Torr Head Scenic Drive. Schroff abfallende Felsen. Weit oben mit unglaublich weiten Ausblicken. Und teilweise so schmal, dass kaum zwei Autos aneinander vorbei passen. Ein kleines Abenteuer.

Nordirland mit Kindern
Am Ballintoy Harbour. Stürmisch. Regen. Wild. Super.

Touristenmagnet Giants Causeway

Nordirland mit Kindern

Das wichtigste zuerst. Wer diese sehr bekannte Basaltformation direkt am tosenden Meer der Antrim-Coast besichtigen möchte, sollte dies vor 9 Uhr morgens oder kurz vor Sonnenuntergang tun. Dazwischen werden die bis zu 12 Meter hohen steinernen Säulen bevölkert von Massen an Menschen. Das besondere Flair fehlt dann.

Nordirland mit Kindern

Sven und unsere Große haben die „Straße der Riesen“, die durch einen Lavastrom entstanden ist und unter der Wasseroberfläche bis nach Schottland reicht, sehr früh morgens erwandert. Und wunderschöne Bilder mitgebracht.

Dunluce Castle

Nordirland mit Kindern

Das aus der Serie „Game of Thrones“ bekannte Schloss der Graufreuds Dunluce Castle wollten wir mehr im Vorbei gehen besichtigen. Und blieben dann doch tatsächlich länger als gedacht.

Die eindrucksvoll über den steil abfallenden Klippen aufragende Ruine lässt sich mit Kindern toll erkunden. Hier ein Türmchen. Da eine Treppe. Und dort ein mit Gittern gesichertes Loch im Boden, durch das man weit unter sich das Meer brausen sieht.

Mehr zu Nordirland mit Kindern

Nordirland mit Kindern
Downhill Beach
Nordirland mit Kindern
Mussenden Temple an der Nordküste direkt über den steil abfallenden Klippen.

Meine Tipps hier sind nur einige unserer Highlights. Es fehlen viele tolle Orte. Wer noch mehr Insidertipps, Videos und Infos braucht, lässt sich am besten von meinen Nordirland-Highlights auf Instagram berieseln.

Nordirland mit Kindern

Und natürlich finde ich es wieder spannend, was die KI zum Thema „Nordirland mit Kindern“ zu sagen hat. Was sind die Highlights, was sollte man beachten, was packen.

„Nordirland ist ein wunderschönes Reiseziel für Familien mit Kindern. Die grüne Insel bietet eine Vielzahl von Attraktionen, die sowohl die Kleinen als auch die Großen begeistern werden. Hier sind einige Tipps, wie Sie Nordirland mit Kindern in 4300 Zeichen erkunden können.

Belfast

  • Besuchen Sie die Hauptstadt Belfast, die eine reiche Geschichte und Kultur hat. Sie können das Titanic Museum besuchen, das die Geschichte des berühmten Schiffs erzählt, oder das Ulster Museum, das Kunst, Naturgeschichte und Archäologie zeigt. Für Kinder gibt es auch das W5 Science Centre, das interaktive Ausstellungen und Experimente bietet.

Nordirland mit Kindern: Causeway Coast

  • Machen Sie einen Ausflug zur Causeway Coast, die für ihre spektakuläre Landschaft bekannt ist. Sie können die Giant’s Causeway besuchen, eine Formation aus über 40.000 Basaltsäulen, die aus dem Meer ragen. Die Legende besagt, dass sie von einem Riesen gebaut wurden, um nach Schottland zu gelangen. Sie können auch die Carrick-a-Rede Rope Bridge überqueren, eine Hängebrücke, die eine kleine Insel mit dem Festland verbindet. Aber Vorsicht, es ist nichts für schwache Nerven!

Nordirland mit Kindern: Game of Thrones

  • Erleben Sie die Magie von Game of Thrones, der beliebten Fernsehserie, die zum Teil in Nordirland gedreht wurde. Sie können einige der Drehorte besuchen, wie die Dark Hedges, eine Allee aus Buchenbäumen, die als Kingsroad diente, oder den Cushendun Caves, wo Melisandre ihren Schattenbaby gebar. Sie können auch an einer geführten Tour teilnehmen, die Ihnen mehr über die Hintergründe und Geheimnisse der Serie verrät.

Outdoor und Dunluce Castle

  • Genießen Sie die Natur und das Abenteuer in Nordirland. Sie können wandern, radfahren, reiten oder kajaken in den vielen Nationalparks und Naturschutzgebieten, die die Insel zu bieten hat. Sie können auch einige der Schlösser und Burgen besuchen, die von der Geschichte und den Legenden Nordirlands zeugen. Zum Beispiel können Sie das Dunluce Castle besuchen, das auf einer Klippe über dem Meer thront, oder das Castle Ward, das als Winterfell in Game of Thrones diente.

Nordirland mit Kindern: Kulinarisches

  • Probieren Sie die kulinarischen Spezialitäten Nordirlands, die sowohl traditionell als auch modern sind. Sie können zum Beispiel ein irisches Frühstück genießen, das aus Eiern, Speck, Würstchen, Bohnen und Soda Bread besteht. Oder Sie können ein Ulster Fry probieren, das ähnlich ist, aber auch Kartoffelbrot und Pfannkuchen enthält. Für den Nachmittagstee können Sie Scones mit Butter und Marmelade oder einen Apple Tart essen. Und für das Abendessen können Sie ein Irish Stew probieren, ein Eintopf aus Lammfleisch, Kartoffeln und Gemüse.

Das Land ist also ein ideales Reiseziel für Familien mit Kindern, die eine Mischung aus Kultur, Natur und Spaß suchen. Mit diesen Tipps können Sie Nordirland mit Kindern in 4300 Zeichen entdecken und eine unvergessliche Zeit verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.