Fangelsbachfriedhof Stuttgart: Ruheoase im Süden

Ich liebe unser Stuttgart und noch mehr liebe ich Stuttgart-Süd. Das kleine Café Zimt&Zucker mit Kinderspielecke, unsere Jugendstilfassaden, das französische Delikatessengeschäft Epicerie Fine nebenan, die Kinderkleidung von Gagamu und noch viel mehr. Aber eine wirkliche Ruheoase im Süden Stuttgarts innmitten des Trubels ist der Fangelsbachfriedhof Stuttgart.

Fangelsbachfriedhof Stuttgart: Tolle Aussicht

Nach einer Runde schaukeln auf dem sich anschließenden Spielplatz mit Blick auf die vom zweiten Weltkrieg unverschonte Markuskirche eine kleine Runde dort rumbummeln tut gut. Ab und an erhascht man einen Blick auf den Stuttgarter Fernsehturm. Oder kann auch das kleine Fachwerktürmchen hoch oben an der Weinsteige, der Stuttgarter Panoramastraße, sehen. Und ein paar kleine Berühmtheiten lassen sich auch finden. Zum Beispiel Friedrich Schillers Sohn und Enkel oder die Familie Pelargus, die der kürzesten Straße Stuttgarts als Namenspatin gedient hat.

Fangelsbachfriedhof Stuttgart: Mit und ohne Kinder

Lange Zeit wohnten wir neben diesem Friedhof. Zuerst ohne Kinder, dann mit.

Abends im Stuttgatrer Trubel dort am geöffneten Tor vorbei gehen. Die völlig andere, leise Welt sehen. Diesen Kontrast habe ich immer geliebt. Vor allem, wenn ich im Winter auf dem Heimweg von der Arbeit war.

Später habe ich hier meine Auszeit genommen, mich einfach auf eine Bank gesetzt. In die Sonne geguckt. Wenn das Leben zu schnell. Zu anstrengend war.

Und als unsere Kleine auf die Welt kam, sind wir hindurch geschlendert. Haben Eichhörnchen beobachtet. Vesperpause auf der Bank. Blumen bewundert.

Zu jeder Zeit dieser insgesamt 14 Jahre, die ich in der Nähe des Fangelsbachfriedhof Stuttgart war, hat der Friedhof mir etwas anderes gegeben. Die Shops, Café und Häuser rund um die Friedhof änderten sich. Hier wurde ein Haus luxussaniert, das Libero gab auf. Die Gentrifizierung schritt fort. Aus der alten Metzgerei Kormann wurde ein schnickes trendiges Restaurant.

Der Friedhof blieb, die roten Lichter im Herbst zu Allerheiligen waren eine Institution. Etwas Beständiges inmitten des Wandels.

Leider leben wir nicht mehr dort und ich vermisse diese Zeit ab und an. Auch wenn klar ist, hier an unserem neuen Wohnort sind die Bedingungen besser. Wir leben glücklicher. Dennoch, ein Teil meines Herzens wird immer in der Gegend rund um den Fangelsbachfriedhof Stuttgart bleiben.

2 thoughts on “Fangelsbachfriedhof Stuttgart: Ruheoase im Süden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.