Türkei oder 9/11 in muslimischer Gesellschaft

Welche Bilder tauchen vor Deinem inneren Auge auf, wenn ich “Türkei” schreibe? Sommer, Sonne, Strand und Meer? Hotelpool, Cocktails, Flirten? Städtetrip Istanbul, Kultur in Troja, Baden an der türkischen Riviera? Folgender Film läuft in meinem Kopf ab:Tante Ayse schaltet das Radio ein. Augen werden groß. Keiner kanns glauben. Alle erschreckt. Muslimische und christliche Gebete gehen parallel gen Himmel. Gemeinschaft in der Krise. Für mich immer noch eine verrückte Tatsache. Ausgerechnet am Tag des Terroranschlags auf die Twin Towers zum ersten Mal in meinem Leben in einem muslimisch geprägten Land. Zwei Tage später auf dem Heimflug wunderten wir uns noch über seltsam strenge Kontrollen. Daheim in Deutschland in Reichweite eines Fernsehers überfluteten uns die Bilder senderübergreifend. Erst da begriffen wir überhaupt. Nach dieser Gedankenwelle rinnen langsam andere Bildertropfen aus der Erinnerung: Ephesos, Bazare, Moscheen, Schlemmen im Kreis meiner lieben türkischen Familie, Rasten unter wunderschönen Pinien…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.