Kochkurs in Estland

Stadtrundgang. Museumsbesichtigung. Roadtrip. Mag ich total. Aber ich muss beim Reisen auch immer mal wieder etwas “tun”. Will heißen: Ich muss aktiv sein. Feuer anfachen und grillen. Einen Berg besteigen. Kanu fahren. Radtour. Fallschirmspringen. Höhlenforschen. Raften. Kochen. Ein Kochkurs in Estland!

Kochkurs in Estland bei Nami Namaste

Ja, in Estland wurde ich von Nami Namaste zum Kochworkshop eingeladen. Das freut als relativ junges Blog natürlich doppelt und dreifach. Nami Namaste liegt versteckt auf der kleinen estnischen Insel Muhu, die durch einen Damm mit der großen Insel Saaremaa verbunden ist. Ich habe einen tollen Nachmittag und Abend genießen dürfen. Inklusive Drei-Gänge-Menü und spontaner Übernachtungseinladung aufgrund der fortschrittenen Uhrzeit.

Was ich dabei unter anderem gelernt habe: Butter lässt sich am besten zerkleinern, wenn man sie kurz ins Gefrierfach legt und dann mit der Reibe kleinraspelt. Cool, oder? Das Ergebnis sieht dann ein bischen wie eine Butterdauerwelle aus. Und: Ordnung ist nicht das halbe Leben. Eher das kreative Chaos, indem umso mehr mit Leidenschaft gezaubert wird.

Brokkolitarte, Fleischpastete und Blaubeerkuchen

Am besten gefallen hat mir die Brokkolitarte, ein Traum. Die Fleischpastete zu Beginn war eher nicht mein Fall, bin auch als ehemalige Vegetarierin ein vielleicht komplizierter Fall… Was ich eher nebenher mitbekommen habe: Ich koche gerade nicht estnisch (wie schade, da habe ich etwas wohl falsch verstanden…), stattdessen aber bei einer der bekanntesten finnischen Kochbuchautorinnen Mirja van Korring (wie toll, bitte? Und was für eine tolle Frau, sehr inspirierend!). Ich durfte mit ihr gemeinsam als einziger Kochschülerin für eine Gruppe von finnischen Frauen kochen. Diese waren allein aufgrund der Tatsache, dass Mirja dort kocht, nach Estland geflogen. Irre!

Als Abschiedsgeschenk bekam ich von Mirja einen Blaubeerkuchen mit selbstgepflückten Beeren, eine herzliche Umarmung und einige deutsche Abschiedsworte mit auf den Weg. Wenn Du das liest, Mirja: Danke für die tolle Zeit!

Ich wurde von Nami Namaste zum Kochkurs in Estland eingeladen. Dies beeinträchtigt meine Meinung allerdings nicht, wie man anhand des Artikels sieht. Wie so häufig im Leben gibt es solches und solches zu erzählen.

Die Fakten zum Kochkurs in Estland

Kosten: 160€ je Workshop inklusive Schlemmen und Wein genießen

Dauer: 17 Uhr und scheinbar open end…

Ort: Simisti kula – Simisti, 94719, Estonia – +372 515 2808 auf der Insel Muhu gelegen

Sonstiges: Übernachten kann auch auch gleich dort

Website: Nami Namaste

Hier einige Eindrücke der Zeit in Nami Namaste:

Kochkurs in Estland

Kochkurs in Estland

Kochkurs in Estland

Kochkurs in Estland

Kochkurs in Estland

5 thoughts on “Kochkurs in Estland”

  1. Wenn ihr auf Muhu wart, habt ihr euch hoffentlich auch Koguva angesehen, diese liebenswert estnische Version eines “überlaufenen Touri-Orts”? In dem, wenn’s hoch kommt, vier PKW und ein Kleinbus auf dem Parkplatz stehen, während ihre Insassen ausrangierte Boote auf Gartenmauern begutachten und Kaffee in einem Café im Hafen trinken, das aussieht wie eine private Küche? Ach, da könnte ich lange von schwärmen… :)

    Viele Grüße,
    Lena

    1. Ja, die Version der “überlaufenen Touriorte” ist wirklich liebenswert. Wobei ich Muhu weit weniger genossen habe als Hiiumaa. Mein Herz gehört allerdings doch sehr den Mooren mit den leicht heruntergekommenen Bohlenwegen. Oder den herzlichen, entspannten Menschen. Oder…ach, tolles Land! Schön, dass Ihr es auch so sehr schätzt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.