Sommerrollen, Löwentanz und Kampfkunst – Ein außergewöhnliches vietnamesisches Fest im Lindenmuseum Stuttgart

Noch zwei Wochen. Dann sitzen wir im Flugzeug nach Hanoi. Ist es ein Zufall, dass genau jetzt das wunderschöne Linden-Museum in Stuttgart – staatliches Museum für Völkerkunde – als Veranstaltungshighlight die Feierlichkeiten zum vietnamesischen Neujahrswechsel im Programm aufführt? Im Sinne meiner geliebten “ganzheitlichen Bildung” gleicht es einem Automatismus, dass ich uns nach einem schnellen Blick auf den Kalender anmelde. Neben meinem großen persönlichen Interesse an diesem Erlebnis ist es mir auch wichtig, unsere große Tochter schon vor der Abreise immer wieder kleine Einblicke in die Kultur gebe. Ganz werden wir sie vor einem Kulturschock vermutlich nicht schützen können. Ein wenig diesen abmildern ist vermutlich schon möglich. Und ich selbst bin so ungeheuer neugierig auf die Kultur im äußersten Osten Südostasiens, dass ich im Moment alles aufsauge, was sich mir aus Vietnam bietet.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Das Lindenmuseum Stuttgart liegt 10 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt. Wir haben mit dem Auto in der Hofdienergarage geparkt. Für Stuttgarter Verhältnisse recht günstig.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Das Programm
Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

liebevoll geschmücktes Lindenmuseum

Von Kampfkunstworkshop über Zen-Meditation und einem Sommerrollen-Kochkurs bis hin zum umfangreichen vietnamesischen Büffet und, Tanzdarbietungen, Gesangseinlagen und einer Kampfshow reicht das Programm des Tages. Und wer noch mehr über die Hintergründe der Kultur lernen möchte, kann sich vom Kurator Dr. Georg Noack durch die Ausstellung führen lassen und einer Lesung lauschen. Begleitend bieten vietnamesische Vereine an einer Reihe von Tischen weiterführende Informationen über Land, Kultur und auch Hilfsangebote.

Eine überragend bunte Fülle an unterschiedlichen Herangehensweisen an das langgezogene Land hinter Laos, Kambodscha und China.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Workshop: Vietnamesische Kampfkunst Vo Binh Dinh
Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Angriffe abwehren in Partnerübungen. Ich habe das große Glück, hier mit dem Trainer Sven aus der Kung Fu-Schule in Horb zu üben.

Etwas gehemmt bin ich am Anfang des Kurz-Workshops der Kung Fu Schule Sindelfingen. Recht schnell bekomme ich aber einen Einblick in die Art und Weise des Kampfes und blende das Außen konzentriert aus. Der Ansatz: Vermeide den Kampf. Aber kämpfe, wenn es sein muss. Auf den Fußballen tänzelnd üben wir, Griffe und Schläge unseres Gegenübers abzulenken. Es bedarf einiger Überwindung, bewusst auch den Partner anzugreifen. Schnell sind 45 Minuten vorbei und wir verabschieden uns mit einem respektvollen Gruß, die Faust in die andere Hand gelegt. Ein sichtbares Zeichen auch dafür, dass der Starke immer den Schwachen beschützt.

Sven schaut sich solange mit der Großen in der Südostasien-Abteilung des Lindenmuseums um und bewundert die Exponate.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Außergewöhnliche Speisen
Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Oben die Reisnudelsuppe Pho, unten das vegetarische leicht scharfe Curry

Schon in meinem Artikel “Welchen Geschmack hat Dein Fernweh?” habe ich zusammengetragen, wie stark Geschmäcker auch die Erinnerung an eine Reise entfachen können.

Wie lernt man ein Land denn auch genussvoller kennen als über Essen und Trinken? Die asiatische Küche lieben wir. Nicht erst, seitdem ich in Thailand einen Kochkurs belegte. Nicht erst, seitdem Sven den gerade leider ruhenden Blog “schwasiatisch kochen” ins Leben gerufen hat. Insofern sind wir besonders gespannt auf die Gerichte, die die vietnamesische Gesellschaft für das Neujahrsfest zubereitet hat.

Zu den bekanntesten Gerichten der vietnamesischen Küche gehört “Pho”. Die kräftige Brühe mit Sprossen, Rindfleisch, Reisbandnudeln und allerlei Gewürzen von Chilli über Knoblauch bis hin zu Fischsauce und Koriander hat jetzt schon Svens Herz gewonnen. Ich liebe daneben auch das vegetarische Curry. Unser Mädchen entscheidet sich zurückhaltend für “plain rice” und testet hier und da vorsichtig von uns.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Von links nach rechts: dreimal Klebreis in verschiedenen Varianten. Daneben grün gefärbtes Tapioka.

Beim Nachtisch sind wir wagemutig und testen gleich ein ganzes Potpourri aus süßem gefärbtem Klebreis, Hefegebäck, Che (verschiedene Gemüse wie Süßkartoffel und Kürbis in süßer Kokosmilch), Tapioka und leckeren Kuchen, dessen Inhaltsstoffe uns bis jetzt noch unbekannt sind.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Workshop: Vietnamesische Sommerrollen selber machen

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Eingeweichtes Reispapier belegen mit den eigenen Lieblingszutaten.

Essen basteln. Damit kriegt man unsere Große. Im Workshop “Vietnamesische Sommerrollen selber machen” stellten wir aus bunten Zutaten unsere persönlichen Leckerbissen her. Dafür wird zu Beginn das Reispapier in Wasser eingeweicht. Dann mit Salat, Kräutern, Reisnudeln, Gemüse, Ei, Tofu, Pilzen oder auch Mango belegt und dann eingerollt. Das Reispapier klebt hervorragend zusammen, so dass auch Sommerrollen-Anfänger gleich ein Erfolgserlebnis haben. Eingestippt in eine verfeinerten Hoisin-Sauce mit gehackten Nüssen ein Gedicht.

Ich finde grundsätzlich Kochkurse eine wunderbare Möglichkeit, sich praktisch einer Kultur zu nähern. Das durfte ich schon in Estland und Thailand erfahren.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Belegt mit Ei, Kräutern, Paprika, Reisbandnudeln und Avocado. Gut gemacht!

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Löwentanz, Gesang und Kampfkunst auf der Bühne

Was gehört neben leckerem Essen, buntem Treiben und schönen Erlebnissen noch zu einem gelungenen Fest? Musik und Tanz ganz bestimmt. Der Löwentanz wird traditionell zum Neujahrsfest aufgeführt und unter anderem auch von Kung-Fu-Schulen gelehrt. Begleitet von lauten Trommeln ist dieser Tanz in prächtigem Kostüm sehr imposant anzusehen und zieht unser großes Mädchen in seinen Bann.

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Vietnamesisches Neujahrsfest Lindenmuseum

Szenische Gesänge in bunten Gewändern ist das letzte, was wir heute erleben dürfen. Danach sind wir gesättigt vom umfangreichen Programm. Auch wenn ich persönlich gern noch der Führung zu vietnamesischen Objekten gelauscht hätte.

Wollt Ihr auch an einer der Veranstaltungen des Lindenmuseums teilnehmen? Dann werft doch einen Blick auf den Veranstaltungskalender.

Vielen Dank dem Lindenmuseum für die Einladung zu diesem außergewöhnlichen Fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.