Singapur die Stadt der Gegensätze

Singapur die Stadt der Gegensätze! Am südlichsten Zipfel des asiatischen Festlands gelegen, vereint sie westlichen Lebensstil und östliche Traditionen. Man spürt in Singapur die Einflüsse der sich direkt anschließenden nördlichen Länder wie Malaysia oder Thailand. Auf halbüberdachten Märkten werden ganze geschlachtete Schweine angeboten. Tropische Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit bestimmen das Klima. Die offizielle Sprache ist Malaiisch. Die Küche ist zumeist chinesisch, malaiisch und indisch beeinflusst. Ebenso ist der westliche Einfluss sichtbar. Erst seit 1963 ist Singapur unabhängig von Großbritannien. Wolkenkratzer prägen das Stadtbild. Singapur ist eine der teuersten Städte der Welt. Und eine der saubersten.

Singapur die Stadt der Gegensätze: Zwischen Tempeln und Shoppingmalls

Einerseits beeindrucken prächtige Tempel in alter Tradition. Ebenso buddhistische Bauten oder christliche Kirchen. Andererseits ist die ununterbrochene Hektik einer cosmopolitischen Großstadt omnipräsent. Heruntergekommene kleine Pensionen, die wir wieder direkt rückwärts fluchtartig verlassen haben sind ebenso vorhanden wie bombastische Großprojekte wie das hyperluxuriöse Marina Bay Sands Hotel. Durch dessen Shoppingmall kann man sich auf einem chinesisch angehauchten Bötchen über einen künstlichen Fluß shippern lassen. Schlittschuhfahren und auf dem Dach im Pool entspannen sind weitere Überraschungen des Marina Bay Sands Hotel.

Singapur eignet sich als netter Zwischenhalt im Rahmen eines Stop-Over-Fluges beispielsweise nach Australien oder Neuseeland. 3-4 Tage sollte man dafür wenigstens einplanen, um einen Eindruck dieser abwechslungsreichen Stadt bekommen zu können.

Warum ich aber nie wieder dorthin reisen werde? Irgendwie ist Singapur doch nur ein blasser Abklatsch von Asien. Das wirkliche Asien haben wir in Malaysia, Thailand und ganz besonders Vietnam gefunden. Und das sind auch Länder, die meines Erachtens eine zweite, dritte oder vierte Reise wert sind.

3 thoughts on “Singapur die Stadt der Gegensätze”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.