Warum man als Familie reisen muss!

Etwa ironisch habe ich mich mit dem Thema beschäftigt warum man als Eltern auf keinen Fall reisen sollte und vor allem auf Twitter habe ich dafür ordentlich Futter bekommen. Dennoch weiß ich, dass es vielen Eltern geht wie uns. Wir haben weiterhin unendliche Sehnsucht, die Welt zu entdecken, aber Muffensausen davor, dies gemeinsam mit unserem Nachwuchs zu tun. Deshalb heute der entgegengesetzte Artikel “Warum man als Familie reisen muss!”

Ich möchte ein Plädoyer für das Reisen als Familie halten. Für euch und für uns.

Weitere Lesetipps fürs Reisen als Familie

3 Elternsünden im Urlaub
4 Strategien für lange Autofahrten mit Kleinkind
Reisen mit Kind ist egoistisch!
Glück auf Reisen als Familie? Was heißt das als Familie?
Kinder auf Reisen – warum eigentlich?
Unsere 8 Zutaten für einen perfekten Familienurlaub!

Weil es zu Eurem Leben gehört

Wenn Reisen vorher Euer Ding war, macht es zur Familientradition. Ihr werdet es vermissen, wenn Ihr es lasst. Nicht die Familie dreht sich um das Kind. Das Kind wird Teil der Familie mitsamt seinen Riten, Gewohnheiten und Erlebnissen. Das hat mir schon unsere tolle Hebamme nach wenigen Tage ganz schön streng erklärt.

Damit Ihr es lernt

Der Anfang wird vielleicht aufregend sein. Für uns erschien es wie ein Abenteuer, ein verlängertes Wochenende am Bodensee zu verbringen. Ein drei Wochen altes Baby im Kinderwagen auf eine Fähre übervoll mit Fahrrädern zu buxieren. Bei einem Schreianfall wie aus dem Lehrbuch in einer Kirche die Haltung zu bewahren. Aber es fängt mit dem ersten Schritt an. Bis zu 6 Wochen Ostseeumrundung inklusive Couchsurfing. Und hoffentlich noch viel weiter. Warum man als Familien reisen muss? Wenn wir das Reisen nicht zu Beginn gemeinsam lernen, werden wir es auch nicht später können.

Damit Ihr ganz neue Orte kennen lernt

Ihr könnt endlich die Orte erleben, von denen Ihr bisher gesagt habt: “Das machen wir dann, wenn wir Kinder haben.” Die Euch vorher vielleicht nicht aufregend genug erschienen. Vermutlich hätten wir ohne Nachwuchs nie La Gomera und Teneriffa bereist. In meinem Kopf stand immer fest: “Kanarische Inseln? Das ist was für Rentner und Familien.” So böse, ich weiß. Ich hätte eine wunderschöne Vulkaninsel, bedeckt mit geheimnisvollem Lorbeerwald und bevölkert mit unglaublich herrlichen Menschen verpasst. Neue Orte entwickeln auf einmal ihren Reiz: Bauernhofurlaub in Österreich! Strandurlaub an der Nordsee! Früher hätte ich das vielleicht langweilig gefunden. Heute? Vorfreude, Ahoi!

Damit Ihr gemeinsam kindlichen Spaß haben könnt

Ihr könnt endlich die Dinge erleben, die soviel Spaß als Kind machen. Kennt Ihr die Väter, die mit Hingabe Holzeisenbahnen aufbauen und Playmobilwelten erschaffen? Alles natürlich nur fürs Kind ;-) Mit eben dieser Hingabe können wir besonders jetzt in Sommerrodelbahnen steigen, Pferde auf dem Bauernhof streicheln und in den Baggersee springen. Das tolle daran: Die Kinderfreude wirkt so ansteckend, da machts gleich doppelt Spaß! Und wenn Ihr Menschen seid, die auch ohne Kind kindliche Freude haben können: Gratulation!

Damit Ihr eine gemeinsame Leidenschaft teilen könnt

Wenn Ihr das Reisen liebt und Eurem Kind das Unterwegs sein als tolle Sache vermittelt, wird ihm das ebenso sehr ans Herz wachsen wie Euch. Und was gibt es Schöneres, als das dann gemeinsam zu teilen? Eben.

Damit Ihr wertvolle Familienzeit genießen könnt

Schnell, schnell! Aufstehen, in die Kita oder die Schule hechten! Hausaufgaben! Pflichttermine! Erschöpft von der Arbeit! Manchmal kann der Alltag wirklich anstrengend sein. Auf Reisen ist das anders. “Quality Time” wird es so schön genannt, wenn man wertvolle Zeit miteinander bewusst genießt. Und eben das geschieht unterwegs. Man ist aufeinander konzentriert, bewundert gemeinsam die Natur, erforscht neues Essen, wächst zusammen als Familienteam. Allein deshalb schon lohnt es sich, etwas Abstand zur Heimat und dem Alltag zu nehmen.

Damit Ihr gemeinsam weltoffener werdet

Eine Erzieherin unserer Kita-Gruppe ist farbig und trägt ein Kopftuch. Eine Arzthelferin unserer Kinderarztpraxis stammt aus Simbabwe. Zum Glück! Denn ansonsten sind wir von einem „langweilig“ monokulturellen deutschen Akademikersumpf umgeben (sorry an unsere Freunde, Ihr versteht hoffentlich, wie das gemeint ist). Durch Reisen werden nicht nur wir Erwachsenen toleranter, auch Kinder können so zunächst neugierig auf andere Kulturen und Religionen und Hautfarben zugehen.

Um schöne Kindheitserfahrungen zu wiederholen und weiterzugeben

Kindheitsurlaub heißt bei mir: Germknödel in Österreich mit Aussicht auf tolle Bergpanoramen, in Bergbäche springen, Sandburgen auf Spiekeroog bauen, bei der Weinlese im Kaiserstuhl helfen. Ich fand das als Teenie unglaublich langweilig. Ich sehnte mich nach fernen Ländern und anderen Kulturen. Lange kam mir ein Urlaub in der näheren Umgebung nicht in den Sinn. Und jetzt als Mutter? Die ganzen Erinnerungen kommen hoch und ich möchte dies alles unserer Kleinen auch zeigen und es zusammen als eigene Familie erleben. Und wenn dann noch die eigene Mutter dabei ist, die mich das Reisen gelehrt hat: Noch besser!

Weil es Spaß macht!

Zum Abschluss das Allereinfachste: Reisen macht einfach Spaß! Und da ist es unerheblich, ob mit oder ohne Kind. Punkt!

Warum man als Familie reisen muss: Das Fazit

Glaubt mir, ich will Euch nicht dazu überreden, 2 Monate Elternzeit per Anhalter durch Asien mit Familie zu planen (Einschub 2018: Haha. Mit Baby und Kitakind sind wir dann durch Vietnam gejuckelt). Ich will nur, dass Ihr (und wir!) Euch nicht selbst im Weg steht. Dass Ihr nicht Eure Kinder benutzt, um Euch in Eure Komfortzone zurückzuziehen. Denn Reisen mit Kind ist toll! Ok, es ist nicht immer toll. Eine Nacht mit Schreiattacken in einem Hotel mit dünnen Wänden kann ordentlich Nerven kosten. Ich sprech da aus Erfahrung.

Aber: Man bereut eher die Dinge, die man nicht getan hat, als die Dinge, die man getan hat. Auch da sprech ich aus Erfahrung. Ich wünschte, ich hätte im Studium ein Auslandssemester absolviert. Habe ich nicht und ich bereue es jetzt noch.

Und wie immer liebe ich am Schreiben besonders Eure Gedanken zum Thema: Was sind Eure Gründe? Oder sollte man als Familie besser nicht reisen?

Mehr “Psychoartikel” für reisende Familien

3 Elternsünden im Urlaub
4 Strategien für lange Autofahrten mit Kleinkind
Reisen mit Kind ist egoistisch!
Glück auf Reisen als Familie? Was heißt das als Familie?
Kinder auf Reisen – warum eigentlich?
Unsere 8 Zutaten für einen perfekten Familienurlaub!

53 thoughts on “Warum man als Familie reisen muss!”

  1. Hallo,

    ich finde, wenn man als Paar gerne reist, dann gehört es genauso dazu als Familie zu reisen. Besonders toll ist es gemeinsam neue Orte zu erkunden und am Liebsten mögen wir nicht die großen Touristenattraktionen, sondern eher die kleinen unbekannten Städtchen. Da ist es auch nicht so voll und daher auch mit Kindern immer machbar, denn die Leute sind nicht so schnell genervt.

    LG
    Esther

  2. Ein weiterer Grund wäre “weil die Zeit so schnell vergeht” – ruck zuck sind die Kinder groß und es wird uncool mit den Eltern zu reisen. Also nutzen wir die jungen Jahre um so viel Zeit wie möglich als Familie zu verbringen!

  3. Wir reisen auch gern im Moment nur Tagesausflüge,da ich frisch aus der Elternzeit bin,aber letztes We waren wir wieder bei Berlin in die Pilze. Im Oktober ist was größeres geplant,der Vaude Rucksack wäre was für Kind5 unser Blümchen,Benjamin. Vieleicht klappt es diesmal und wir haben etwas Glück und machen es richtig?!

  4. Ich finde es einfach wichtig, dass man zusammen als Familie die Welt kennenlernt. Dabei ist es egal ob nah oder fern. Hauptsache, die Kinder lernen etwas Neues. Denn Reisen trägt meiner Meinung nach auch zur wichtigen Bildung bei!

  5. Mit der Familie zu verreisen ist schön, weil man mal wieder rund um die Uhr zusammen neue Sachen entdecken kann und am Ende nach Hause kommt und merkt wie schön es auch zuhause ist :-)

  6. Als Familie verreisen ist einfach toll, weil man zusammen Neues entdecken kann und gemeinsam viel Zeit verbringt. Wir haben uns u. a. zugetraut, mit unserer damals 11 Monate alten Tochter an die Westküste der USA zu fliegen. Das war völlig problemlos und die vier Wochen dort einfach toll!

    Viele Grüße
    Kristina H.

  7. Für mich sind die Familien-Reisen aus meiner Kindheit noch heute einige meiner schönsten Erinnerungen und das möchte ich meinen Kindern gerne weitergeben – und natürlich selbst fleißig neue Erlebnisse sammeln :)

  8. Als Familie sollte man reisen um den Alltag mal auf eine andere Weise zusehen und viel zu entdecken,was nicht immer vor der Haustür zu finden ist.Mein Sohn und ich machen gerne Tagesausflüge um an vielen Orten viele Eindrücke und Erlebnise einzusammel.Leider bin ich immer die jenige die nen vollen Rucksack tragen muss,da mein Sohn sehr empfindlich ist was “schwere” Rucksäcke angeht.Er ist sehr Dünn mit seinen 8 Jahren und wir haben bis jetzt immer noch nicht den richtigen Rucksack für Ihn gefunden.
    Manchmal ist mein Rucksack auf dem Rückweg voller wie vorher,da wir gerne Naturmaterialien zum basteln sammeln.
    Liebe Grüße Janine

  9. Ich finde es gibt nichts schöneres als zusammen als Familie zu vereisen! Man kann so zusammen einfach mal Urlaub machen und vom Alltag abschalten und die vielen kleinen Sorgen des Alltags auch mal vergessen. Urlaubszeit bzw. Reisezeit ist etwas ganz besonderes, was die Familie noch mehr zusammenschweißt. Ich erinnere mich gern an meine Kindheit zurück und da sind vor allem die vielen schönen Urlaube bleibend in Erinnerung geblieben und das möchte ich meinen Kindern auch bieten. Das sie später einmal mit Freude an die schönen Familienurlaube zurückdenken :-)
    Liebe Grüße
    Fiona

  10. Man sollte als Familie reisen, um mal dem Alltag zu entfliehen: Immer zu Hause sein, da fliegt einem ja schnell die Decke aufm Kopf! Außerdem finde ich es wichtig, dass meine Kinder auch andere Orte kennenlernen. Am liebsten natürlich auch ferne Ecken der Welt (wobei es auch in Deutschland viele schöne Ecken gibt, die man noch sehen sollte!) – fragt sich nur, ob das alles bezahlbar ist :-) Wenn es das ist – dann verzichte auch gerne mal ein Jahr auf “Urlaub” und spare lieber mehr, damit meine Kinder etwas von der Welt sehen – immer an den gleichen Ort zu fahren, wäre auch nicht meins

    Liebe Grüße

    Tine

  11. wirklich schön zusammengefasst! ich kann mich den obrigen Punkten nur anschließen, es ist einfach schön, gemeinsam neues zu erleben, neue Orte zu entdecken und gemeinsame Erinnerungen zu haben!

  12. Vielen Dank für den super Blogpost. Wir verreisen als Familie, da uns die gemeinsamen Erlebnisse und Erfahrungen wichtig sind, welche man im Alltag nicht erleben kann.

  13. Man sollte als Familie Reisen um einfach nur Zeit für sich zuhaben ❤️
    Außerdem finden wir es toll unseren Kindern verschiedene Kulturen zu zeigen!

  14. Reisen ist eine tolle Möglichkeit, etwas Neues kennenzulernen und auszuprobieren.
    Als Familie verlässt man in der Regel “bekannte Pfade” sprich den immer gleichen Trott und muss sich umstellen & neu finden, was die Sichtweise ändert.
    Noch dazu soll reisen bilden ;)

  15. Danke für den schönen Blog-Post! Ich kann da natürlich nur zustimmen…
    Ich finde ja vor allem, dass das Verreisen vor allem auch dafür sorgt, dass man sicher aus dem Alltag aussteigt und sich wirklich Zeit als Familie und für die Familie nehmen kann, ohne eigentlich doch noch ständig mit anderen Dingen beschäftigt zu sein.

  16. Weil es einfach dazu gehört, die Zeit miteinander zu verbringen und mal Zeit dafür zu haben..und nicht im in der Hektik alles schnell, schnell

  17. Urlaub mit der Familie zu verbringen ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis. So viel Zeit kann man im Alltag selten zusammen verbringen.

  18. Meine persönliche Meinung ist, dass Reisen mit der ganzen Familie das Schönste ist was es gibt! Wann hat man den wirklich mal Zeit viel Zeit gemeinsam zu verbringen? Im Urlaub ;) Also wir fahren immer gemeinsam! Der Rucksack sieht nicht nur klasse aus, sondern ist sicherlich auch super praktisch. Wäre für meinen Ben bestimmt auch ein toller Begleiter an seinen Waldtagen im Kindergarten! Gern mitgemacht und natürlich geteilt ;)

    Lg Susanne mit Ben und Marie

  19. Wir reisen als Familie, weil wir voneinander lernen wollen und können. Ich freue mich unbändig darauf, die Welt mit Kinderaugen neu zu entdecken.
    Reisen machen es Kindern leichter, kulturelle Vielfalt zu erleben, zu verstehen und zu schätzen. Ein wichtiger Aspekt für unsere Welt.

  20. Reisen als Familie ist extrem schön. Alle Beteiligten kommen mal raus aus dem Alltagstrott wo neben Arbeit, Haushalt und Erziehung oft die Zeit für die schönen Dinge knapp ist. Im Urlaub kann man sich voll und ganz auf die Familie konzentrieren. Die gemeinsamen Erlebnisse schweißen zusammen und man erinnert sich noch lange nach dem Urlaub an die gemeinsamen Reisen. Unser Ältester im Alter von 4 Jahren schwärmt jetzt noch von unserem Urlaub im Juni und möchte am Liebsten gleich wieder los.

  21. Reisen für Kinder ist gemeinsam als Familie etwas Neues entdecken und Pause vom Alltag machen. Wir versuchen zweimal im Jahr den Tapetenwechsel: allein, mit befreundeten Familien oder mit Großeltern. Und man muss fürs Urlaubsglück gar nicht so weit fort.

  22. In den Urlaub fahren, als Familie ja,
    das ist doch einfach wunderbar

    Soviel Zeit man sich gegenseitig schenkt, Zeit das man an die Familie denkt

    Zusammen die Welt erkunden,
    mal raus für Tage oder Stunden

    Den Kindern zeigen, wie’s anderswo ist,
    an anderen Orten die Zeit man vergisst

    Im Schnee oder am Strand,
    Familienurlaub, er wird sicher spannend

    ;-) viele liebe Grüsse

  23. Dein Artikel ist toll :-D

    Mein Lieblos Grund ist dieser: ein gemeinsamer Tapeten Wechsel bringt die Familie näher zusammen und manchmal entdeckt man Talente einzelner Familienmitglieder, die man noch nicht kannte (Reiseführer, Strand Entdecker etc)

    Hier noch meine Mail

    frosch_thesi ät webpunktde

  24. Viele gemeinsame Erlebnisse haben und schöne Erinnerungen sammeln,die unvergesslich sind.Ich erinnere mich auch jetzt nach 15 Jahren noch an supertolle Spanien-und Dänemarkurlaube mit Eltern und Geschwistern – und diese Erinnerungen und Fotos teile ich heute mit meinen eigenen Kindern.Das schweißt die Familie wirklich zusammen.

  25. ich verreise mit meiner familie, weil ich die gemeinsamen erlebnisse schätze, an die man sich jahre später noch erinnern kann. und man lernt sich auch imemr wieder neu in der familie kennen, sowohl in den schwächen als auch an stärken.

  26. Wir, meine Tochter und ich, reisen als kleine Familie. Weil wir nur zusammen Urlaub machen wollen. Wenn Oma und Opa dabei sind, dann macht es noch mehr Spaß und Opa zahlt. ;-)
    LG RABEA

  27. Unser erster Familienurlaub steht ja noch aus, aber wenn Mama und Papa gern verreisen, dann wäre es ja schade, nun mit Kind darauf zu verzichten. Gerade wenn die Kinder vielleicht keine Kleinkinder mehr sind, nehmen sie Do viele tolle Erlebnisse mit. Muss ja nicht der sechswöchige Thailandtrip sein für den Anfang :-)

  28. Glückliche Eltern = entspannte Familie. Wir Erwachsenen lieben es zu reisen, deshalb glauben wir, dass wir deshalb entspannt sind und glücklich. Gibt es schönes für unsere Kinder, als entspannte und glückliche Eltern zu haben?
    Gerne nehmen wir am Vaude Rucksack Gewinnspiel teil. das kleinste Nordicfamily Familienmitglied kommt jetzt in den Kindergarten und kann ihn gut gebrauchen

  29. Erfahrungen sind einfach mehr wert als “Güter” – eine schöne gemeinsame Reise beflügelt langfristig und schweißt im besten Fall auch die Familie zusammen. Die Kinder haben etwas, von dem sie begeistert erzählen können (sofern sie schon sprechen können).

  30. Toller Artikel. Meiner Meinung gibt es fast nichts schöneres mindestens einmal im Jahr mit der Familie zu vereisen. die Zeit ist so wahnsinnig intensiv, das kann man mit einem Urlaub zu Hause nicht vergleichen. Kann auch nur jedem empfehlen so früh wie möglich mit Kindern zu vereisen.
    Sind selbst vor kurzem zurück.

    1. Danke, Christian. Solange bei dem Reiseziel und der Reiseform das kleinste Familienmitglied besonders berücksichtigt wird, spricht nichts dagegen. LG und weiterhin viel Spaß beim Unterwegssein. Christina

    1. Danke :-) Ja, ich glaube, es gibt viele Gründe dafür. Aber die wenigen Gründe, die dagegen sprechen, sind manchmal enorm schwergewichtig. Ich bin auch gespannt. Dieses Wochenende gehts auf einen frühlingshaften Kurztrip an den Bodensee! Jippih!!!

    1. Hallo Jenny, witzig! Ich hatte Deinen Artikel gar nicht so wahrgenommen (oder wahrgenommen und unter der Flut der vielen gelesenen Artikel einfach vergessen). Ja, so weit weg sind wir nicht voneinander. Wobei wir als relative junge (in Bezug auf das Kindesalter) Eltern da wohl noch einiges an Erfahrung vor uns haben. Stichwort: “Wann sind wir endlich daha…?” und “Wieso ist das so?” Herzliche Grüße, Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.