Babynahrung Österreich im Vergleich zu Deutschland

Nach “Babynahrung im Vergleich: Deutschland und Italien” ist heute Österreich an der Reihe. Erste Feststellung bei BIPA zum Thema “Babynahrung Österreich”: Gläschenauswahl ziemlich eingeschränkt. Ich finde nur Alete und Hipp. Dazu ist Hipp recht teuer. Je Gläschen zahle ich zwischen 1,29 und 1,49€ (Vegetarisches und fleischhaltiges Mittagsmenü, sowie Obst-Vollkorngetreide-Brei). Während ich dann versuche, ganz unauffällig die Warenauslage zu fotographieren, ertappt mich eine Verkäuferin…

Wenn Ihr Euch für das Thema “Babynahrung in anderen Ländern” interessiert:

Babynahrung im Vergleich: Deutschland und Italien
Mallorca mit Kind – Hero Babynahrung im Test
Babynahrung in Vietnam

Wenn Ihr Euch für das Thema “Reisen als Familie” interessiert:

Warum Ihr als Familie reisen solltet!
Warum Ihr als Familie NICHT reisen solltet – 8 gute Gründe fürs Zuhause bleiben!
3 Elternsünden im Urlaub
4 Strategien für lange Autofahrten mit Kleinkind
Fliegen mit Baby und Kleinkind: Der Vergleichstest

Babynahrung Österreich

Hohe Preise für Babynahrung Österreich

Ich komme mit ihr ins Gespräch und erfahre, dass diese Preise österreichweit gleich hoch sind. Meine Vermutung zuvor war, dass die Preise hier im Laden der Lage im hinteren Tal geschuldet sind. Dem ist aber nicht so.

Babynahrung Österreich

Keine Babynahrung bei LIDL in Österreich

Übrigens führt LIDL in Österreich im Gegensatz zum deutschen Warenangebot keine Babynahrung. Auch hier vermutete ich zuerst, dass dies ein Einzelfall sei, aber im Gespräch mit dem dortigen Filialleiter wurde ich aufgeklärt. Das ist die grundsätzliche Warenstrategie von LIDL in Österreich.

Mit Honig gesüßte Babynahrung in Österreich

Was ich dann doch noch im BIPA fotografieren darf: Die Manner Löffelbisquits (Mjam!) und den Grießbrei ab dem 6. Monat “nur mit Bienenhonig gesüßt”. Da bekommt jetzt in der Landesärztekammer sicher jemand Schnappatmung: Honig fürs Baby? Das wäre in Deutschland undenkbar. Honig ist in Bezug auf die Babynahrung hier vermutlich gleichbedeutend mit “Drogen”.

Habt Ihr Erfahrungen zu Babynahrung Österreich? Oder zu anderen Ländern, in die deutsche Familien klassischerweise in den ersten Jahren nach der Geburt eines Kindes reisen?

Babynahrung Österreich

2 thoughts on “Babynahrung Österreich im Vergleich zu Deutschland”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.