Familienreise nach Menorca: Lieblingsplätze

Ein knapper Monat ist nun vergangen, seit wir aus der wohligen Wärme Menorcas ins kalte Deutschland zurück gekehrt sind. Ich persönlich liebe zwar den Nebel und die mystische Stimmung dieser Jahreszeit. Aber wenn die Füße nur Flip Flops tragen, eine warme Brise das Gesicht streift und der Blick weit über das Meer zieht. Dann kann auch ich sommerlichen Temperaturen etwas abgewinnen. Unser Mädchen war so begeistert von der spanischen kleinen Schwester Mallorcas, dass sie uns noch regelmäßig löchert: “Wann fliegen wir wieder nach Menorca?” Zeit, Euch endlich unsere Lieblingsplätze auf der Baleareninsel vorzustellen.

Lieblingsplätze Menorca

Fische füttern in der Hafenstadt Ciutadella

Lieblingsplätze Menorca

Wenn wir uns zwischen den beiden großen Städten Menorcas entscheiden müssten, wäre die Wahl im Nu getroffen. Nicht Mahon, die Inselhauptstadt, hat unser Herz erobert. Nein, es ist das beschauliche Ciutadella, dem man die Lebenslust seiner Bewohner förmlich abspürt. Sich durch die Altstadtgassen treiben lassen. Keine Angst um schnelle Autos, die uns als Eltern immer in Hab-Acht-Stellung sein lassen. Wunderschöne alte Architektur. Und am wunderbarsten: Ein Hafen, der sich von der Oberstadt kommend schon so traumhaft präsentiert, dass man am liebsten lange am Aussichtspunkt verweilen möchte.

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Den schönsten Moment hatten wir allerdings an der Hafenumrandung sitzend, gemeinsam die riesigen Fische bestaunend. Und irgendwo im Rucksack fand sich auch noch etwas essbares für die schwimmenden Brocken. Ein kleines kulinarisches Highlight fand sich in der Altstadt für uns. Das Restaurant “La Guitarra” servierte uns Tapas in allen möglichen Varianten und menorqinischen Eigenarten. Dazu diese leckere Suppe aus Gemüse, Brühe, Öl und einer Schicht Weißbrot am Boden. Die typische und sehr einfach Spezialität “Oliaigua”. Auf dem Familienreiseblog “meehr erleben” von Antje findet Ihr einen noch ausführlicheren Bericht über einen Tag in Ciutadella.

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Käsekunde bei Regen in der Käserei Sant Patrici

Lieblingsplätze Menorca

Ein heftiges Regentief zog heran, als wir gerade bei der Tagesplanung waren. Schnell umgeplant und einen “leckeren Tag” eingeplant. Mit einem ersten Stop in Sant Patrici, Weingut und Käserei, sowie Käsemuseum in einem. Draußen startete der enorme Regenguß gerade, als wir mit einem letzten Sprung ins Innere des Käsemuseums noch das Trockene erreichten. Im Rahmen eines kleinen Rundgangs lasen wir uns durch die Produktion von Käse. Spannend: Hinter der Glasscheibe lassen sich die Mitarbeiter bei der Herstellung beobachten.

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Direkt im Gebäude nebenan genossen wir das, was wir theoretisch gelernt hatten, in der Praxis. Verschiedene Käsesorten von Semi Curada bis Curada. Der ganz milde Käse – wir nannten ihn kurzerhand “Kinderkäse” – schmeckte sogar unserem Töchterchen.

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Wandern auf dem rauhen Pferdeweg zur Cala Pregonda

Lieblingsplätze Menorca

Ja, wir sind keine “Strandlieger”. Einige Minuten im Sand, eine Weile das Wasser genossen und schon treiben uns die Hummeln im Hintern weiter. Vermutlich deshalb waren es auch nicht die Strände selbst am meisten zu, wobei sie teilweise wirklich karibische Schönheiten zeigten. Nein: Die Buchten rund um die Cala Pregonda, rauh, felsig, spannend. Das Familienwandern auf dem “Camis de Cavalle”, dem Pferdeweg” hier war wohl unser schönster “Küstenmoment”.

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Die Gischt frisst an den weichen Felsen. Steine mit bizarren Formen säumen den Wegesrand. Und wir klettern auf und ab, um an der Cala Pregonda eine kleine Pause einzulegen. Man erreicht diese Bucht nur auf Schusters Rappen, weshalb sie beschaulich und entspannt am Meer liegt.

Lieblingsplätze Menorca

Sonnenuntergänge bestaunen über den Platges de Son Bou

Lieblingsplätze Menorca

In direkter Nähe unseres Hotels “Royal Son Bou Family Club” befindet sich ebenfalls ein Teil des Insel umrundenden Wanderweges “Camis de Cavalle”. Wenige Minuten bergan Richtung Felshöhlen bietet sich ein ausgezeichneter Blick bei Sonnenuntergang. In orange getaucht liegen die Insel und der Strand vor uns. Am Horizont geht die Sonne Stück für Stück hinter Mallorca unter. Und wir wissen, wir dürfen ruhig warten, bis die Dunkelheit Einzug gehalten hat. Sind es von diesem kleinen abgeschiedenen Ort nur wenigen Minuten ins Urlaubszuhause zurück.

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Lieblingsplätze Menorca

Im Kiko Kinderland und bei der Kinderdisco toben im Royal Son Bou Family Club

Lieblingsplätze Menorca

Wir sind eine Familie und jeder von uns hat so seinen persönlichen Lieblingsplatz gefunden. Fragen wir unser 4-jähriges Mädchen, so ist ein Ort ganz vorne. Das Kiko Kinderland im Hotel “Royal Son Bou Family Club”. Hier betreuen Kinderanimateure liebevoll Kinder ab 0 Jahren, malen, toben, spielen, lachen. Und vermutlich sind das leckere Eis und die Fanta dort nicht ganz unschuldig an der Lust unserer Tochter auf Kinderbetreuung.

Lieblingsplätze Menorca

Unter anderem da sie jeden Tag von neuem so sehnlichst nach dem Kiko Kinderland verlangte, einigen wir wir uns: Morgens einen Ausflug über die Insel mit der ganzen Familie. Nachmittags zwischen 15:30 und 17:30 Kiko Kinderland. Und nach dem Abendessen das nächste Kinderhighlight: Die Kinderdisco! Zu Beginn noch etwas schüchtern beobachtend, taute sie jeden Tag mehr auf. Und am letzten Abend lag sie sich mit einer neuen kleinen Freundin in den Armen und war von den Tänzen und Polonaise nicht mehr loszureißen. Wir Eltern wussten derweil, uns allein zu beschäftigen. Gin-Tonic mit Gin von der Insel und Virgin Mojito. Eine “Win-win-Situation”.

Lieblingsplätze Menorca

Habt Ihr Menorca als Familie bereits bereist? Was sind Eure persönlichen Insel-Highlights?

Wir danken dem Hotel “Royal Son Bou Family Club” herzlich für die Einladung zu dieser Reise.

Lieblingsplätze muss man auch finden, deshalb gehören wir zur Sorte Reisende, die sehr gerne Reiseführer und Landkarten verwenden. Es wäre doch schade, wenn man direkt an den schönsten Orten vorbei fährt, nur weil man keine Kenntnis von Ihnen hat, richtig?

Deshalb hier meine Tipps für Reiseführer und Karten!

KOMPASS Wandern Fahrradfahren Freizeit Menorca

Lieblingsplätze MenorcaWenn wir im Auto unterwegs waren, saß ich meist auf dem Beifahrersitz. Den Blick fest auf die KOMPASS Karte Menorca geheftet. So haben wir uns wirklich fast nie verfahren. Und wenn, dann lag es eher an der Beschilderung oder meiner eigenen Dusseligkeit. Was wir sehr schätzten: Man findet auf dieser Karte die allerkleinsten Sträßchen und Wege. So wird die Entdeckerlust geweckt. Einmal nicht die große Hauptstraße wählen, sondern einen schmalen Weg. Den wir ohne Karte niemals entdeckt hätten. Der Maßstab 1 : 50 000 machts möglich. Was wir auch sehr lieben: In der Legende stöbern und so kleinste Ruinen, Kapellen oder Ausgrabungsstätten entdecken. Ja, ich bin eindeutig die Tochter meiner Geographie-Lehrer-Eltern. Hilfreich bei Wanderungen: Die sehr detailliert eingezeichneten Höhenlinien und Aussichtspunkte. Fazit: Absolut empfehlenswert und ein Muss für Urlauber, die auch die Umgebung außerhalb des Hotels erkunden wollen. Und für den Preis von 8,95€ auch eine günstige Wahl. Bestellbar ist die Karte direkt über den Online-Shop von Kompass.

Menorca MARCO POLO Reiseführer

Lieblingsplätze MenorcaEine Wanderkarte verrät viel über Topographie, Entfernungen, versteckte Orte. Allerdings weiß ich dann inhaltlich noch nichts. Wer sich einen Überblick über die Kultur, Regionen der Insel, Unternehmungen für Familien, schöne Strände und vieles mehr verschaffen möchte, liegt mit dem Menorca MARCO POLO Reiseführer genau richtig. Perfekt für einen ersten Überblick vor der Reise, um sich auf die Baleareninsel einzustimmen. Aber wiederum nicht zu umfangreich, dass die Lust im Vorfeld verloren geht. Auch während der Reise war das Buch immer unser Begleiter. Die vielen Eselsohren und als Lesezeichen eingelegten Eintrittskarten sprechen Bände. Die wichtigsten MARCO POLO Highlights auf der ersten Doppelseite mögen keine Insidertipps sein. Das ist wahr. Aber darum geht es nicht. Sie bieten eine Orientierung für die zentralen Sehenswürdigkeiten der Insel. Geben einen Hinweis auf den Charakter der Insel. Und sorgen dafür, dass die wichtigsten Orte definitiv nicht verpasst werden können. Im Innenteil des Werks finden sich genauere Beschreibungen, Tipps, Preise, Eintrittszeiten oder gastronomische Einrichtungen der Umgebung. Besonders schätzten wir die vorangestellten Kategorien “Tolle Orte zum Nulltarif”, “Typisch Menorca”, “Schön, auch wenn es regnet”. Die Kategorie “Essen und Trinken” nutzten wir vor allem in Restaurants besonders gern, um eine Erläuterung über die angebotenen Speisen und vor allem die Namen zu erhalten. Sehr hilfreich. Last but not least orientierten wir uns auch gern einmal an den vorschlagenen “Erlebnistouren” als Grundgerüst für unsere eigenen Erkundungen. Fazit: Toll für alle, die entweder einen kurzen Aufenthalt auf Menorca planen oder einen ersten Überblick erhalten möchten. Zum Preis von 12,99€ ist der Reiseführer im Shop von MARCO POLO erhältlich.

Baedeker Reiseführer Menorca

Lieblingsplätze MenorcaSo wie der Menorca MARCO POLO Reiseführer einen ersten kompakten Überblick über die Insel bietet, so ist der Baedeker Reiseführer Menorca für uns die ausführlichere Variante für viel Hintergrundwissen. Zur besseren Einschätzung: Von 265 Seiten insgesamt befassen sich die ersten 103 Seiten allein mit den Bereichen Kultur, Historie, Bevölkerung, Politik, Wirtschaft, Kunst, Essen und Trinken, Feiertagen und Festen, Familie, Einkaufen, Übernachten, Aktivurlaub. Und das bevor dann wirklich im Bereich “Reiseziele von A bis Z” konkrete Orte angesprochen werden. Gerade, wenn man bereits einige Tage auf Menorca verbracht hat und die Neugier auf mehr Hintergrundwissen wächst, ist die Stunde des Baedeker Reiseführer Menorca gekommen. Natürlich: Es ist etwas aufwändiger, sich hier in Orte und Hintergrund einzulesen. Aber so hilfreich, wenn man etwas von der Seele der Baleareninsel erfahren möchte. Aber auch im hinteren Teil, wenn es um konkrete Ausflugsziele geht, wird das Hintergrundwissen nicht vernachlässigt. Immer wieder tauchen beispielsweise Doppelseiten auf, die gerade Angesprochenes vertiefen. So findet sich etwa ein Abschnitt über die Avarcas, die typischen menorquinischen Schuhe, die Touristen gern als Souvenir einkaufen, auf den Seiten 164/165. Mein absoluter Tipp für Urlauber, die mehr wissen wollen. Der Preis 19,99€ wirkt auf den ersten Blick nicht günstig, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut gerechtfertigt. Kaufen.

Bergverlag Rother – Menorca – Die schönsten Inselwanderungen

Lieblingsplätze Menorcatouristische Informationen und lokale Orientierung sind das eine. Eine konkrete Unterstützung bei Ausflügen auf Schusters Rappen das andere. Deshalb ist der Wanderführer “Menorca – Die schönsten Inselwanderungen” aus dem Bergverlag Rother für Wanderer unverzichtbar. Schon während der Vorbereitung konnte ich mir die Routen durch die anschauliche Beschreibung bildlich vorstellen. Und so auswählen, welche Route für unser 4-jähriges Mädchen schon geeignet ist. Je nach Charakter der Strecke finden sich vor jeder Route entsprechende Piktogramme. “Für Familien geeignet”, “Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar”, “Einkehrmöglichkeit unterwegs”, leichte oder mittelschwere Wanderung. Sehr anspruchsvolle Wanderungen sind nicht im Wanderführer enthalten. Sehr hilfreich empfanden wir auch das Höhenprofil mit der Dauer der Gesamtstrecke und einer Angabe, zu welchem Zeitpunkt und an welchem Kilometer eine konkrete Wegmarke oder eine Aussichtspunkt zu finden ist. Fotos der Route runden die 2-4-seitigen Tourenbeschreibungen ab. Sehr empfehlenswert für Wanderer, die Menorca in langsamem Tempo ergründen möchten und einen Einblick in Flora und Fauna erhaschen möchten. Bei den 35 Touren findet jeder die zum ihm passende. Für 14,99€ auf der Seite des Bergverlag Rother bestellbar.

5 thoughts on “Familienreise nach Menorca: Lieblingsplätze”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.