Fledermauspfad Neubulach: Familienwanderung im Schwarzwald

Fledermauspfad Neubulach

Gerade aus der Region Stuttgart sind immer viele Eltern auf der Suche nach einer Familienwanderung im Schwarzwald. Möglichst nah, spannend. Ich habe eine Familienwanderung im Schwarzwald für Euch ausfindig gemacht, die einem richtigen Mikroabenteuer gleicht: Der Fledermauspfad Neubulach.

Am besten parkt Ihr direkt vorm Besucherbergwerk. Achtung: Je später Ihr kommt, desto voller wird es und Ihr müsst weiter oben parken. Mit großen Kindern auch kein Problem.

Fledermauspfad Neubulach: Rund um den Ziegelbach

Direkt gegenüber vom Besucherbergwerk findet Ihr den Einstieg in den Fledermauspfad. Einige steile Stufen geht es hinab, dann ein kleines Stückchen breit und geradeaus. Am linken Wegesrand bekommt Ihr einen kleinen Vorgeschmack auf den Lebensraum der Fledermäuse. Infotafeln erzählen einiges über die Lebensweise. Für uns Erwachsene interessant, je nach Lust und Laune auch für die Kinden.

Dann geht es auf ins Abenteuer. Rechts steil hinab zum Ziegelbach. Wildromantisch. Moosüberzogene bizarre Felsformationen. Tief ins Tal hinabhängende Äste, teilweise auch überwuchert von Moos. Die feuchte, diesige Luft in der Schlucht macht es möglich.

Gerade an sehr heißen Tagen eine Wohltat, hier unten zu klettern. Die Füße in den wirklich eiskalten Bach zu halten. Über die abgerundeten Steine im flachen Wasser zu waten.

Fledermauspfad Neubulach: Klettern und nasse Füße

Immer wieder muss der Bach von rechts nach links überquert werden. Und dann wieder zurück. Wer will, findet hier auch seine eigenen kleinen Mutproben in Form von quer über das Bachbett reichenden Baumstämmen.

Der Weg am Rande der Schlucht ist stellenweise recht schmal und sandig. Daneben fällt es einige Meter tief ab. Unsere fast 4-Jährige mussten wir gut im Auge behalten.

Je nach Kondition gut für Kinder ab 3 machbar, allerdings für die ganz Kleinen durch die Wegbeschaffenheit nicht ungefährlich.

Bald beginnt auch wieder der Anstieg Richtung Besucherbergwerk. Haltet unbedingt am alten Pochwerk an und schaut Euch dort um.

Fledermauspfad: Fakten und Extra-Tipps

Der Weg selbst ist nur 1,2 km lang. Unsere Aufzeichnung sagte uns, ca. 4 km vom Parkplatz und zurück. Plant mehr Zeit ein als gedacht, es dauert, die vielen Hindernisse zu überwinden.

Und zudem solltet Ihr das Tal auf Euch wirken lassen und Kinder dort genügend Zeit zum klettern und plantschen lassen.

Extratipp: Am oberen Parkplatz findet sich ein Geocache, falls Ihr dazu im Anschluss noch Lust habt.

Extraextratipp: Natürlich ist es auch eine prima Idee, das Besucherbergwerk zu erkunden. Entweder etwas zahmer auf ausgebauten Wegen. Oder in einer mehrstündigen Höhlentour mit Helm und Lampe.

Mehr Lust auf Schwarzwald mit Kindern?

Rundweg Ruhestein, Wildsee, Darmstätter Hütte
Südschwarzwald als Familie – kulinarisch und naturnah
Microadventure am Sommerberg Bad Wildbad
Der Heidelbeerführerschein Enzklösterle
Hohennagold mit Kindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.