Nachhaltiger Urlaub mit Kindern: Tipps & Tricks

Nachhaltiger Urlaub mit Kindern

Nachhaltiger Urlaub mit Kindern. Das kann viel bedeuten. So wie der Begriff der Nachhaltigkeit ebenso verschiedene Facette hat. Ich möchte Euch heute Tipps & Tricks an die Hand gebe, wie Ihr Euren Familienurlaub nachhaltig gestalten könnt.

Nachhaltigkeit: Was ist das nochmal?

Nachhaltigkeit ist in aller Munde und schon fast ein ausgelutschter Begriff. Aber dennoch ist die ursprüngliche Bedeutung vielleicht mit der Zeit etwas verwaschen in unseren Köpfen, deshalb nochmal hier klar umrissen.

Nachhaltigkeit ist ein Konzept, das darauf abzielt, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schützen und zu erhalten, indem die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedürfnisse der Menschen in Einklang gebracht werden. Nachhaltigkeit bedeutet, dass wir heute so leben, dass wir die Lebensqualität der zukünftigen Generationen nicht gefährden. Nachhaltigkeit erfordert eine langfristige Perspektive und eine globale Verantwortung für die Folgen unseres Handelns.

Nachhaltiger Urlaub als Familie: Ökologie, Soziales und Wirtschaft

So, die offizielle Definition. Es geht also schwerpunktmäßig um Ökologie, Soziales und Wirtschaft. Ich möchte aber eine vierte Dimension hinzufügen, die für uns Familien besonders wichtig ist. Und zwar: Erlebnisse schaffen, die nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Nachhaltige Erinnerungen aus dem Urlaub als Familie

Und damit möchte ich direkt starten. Eine Möglichkeit, nachhaltige Erinnerungen als Familie zu schaffen, ist, gemeinsame Aktivitäten zu planen, die allen Spaß machen und die Bindung stärken. Zum Beispiel kann man einen Ausflug in die Natur machen, ein Spiel spielen, ein Fotoalbum gestalten oder ein neues Hobby ausprobieren. Wichtig ist, dass man sich Zeit nimmt, um miteinander zu reden, zu lachen und sich gegenseitig zu unterstützen. So kann man schöne Momente erleben, die man nicht so schnell vergisst.

Nachhaltiger Urlaub als Familie in der Nähe

Für uns als Familie sind das vor allem auch die berühmten „Microadventures“. Eine Übernachtung im Wald, ein gemeinsames Lagerfeuer, Baden im Bergsee. Dabei versuchen wir, unsere Erlebnisse zu kreativ wie möglich zu gestalten. Eine tolle Möglichkeit dabei ist die Naturpädagogik. Gern erleben wir auch Mitmachmuseen miteinander, erklimmen Berge oder sind zusammen ehrenamtlich aktiv. Als Christen kommt dann nochmal die religiöse Komponente ins Spiel. Gemeinsamer Lobpreis, ein Gebet, Reden über unsere Vorstellung von Gott und unseren Lebenszielen und Träumen. Das schweißt uns zusammen.

Nachhaltiger Urlaub als Familie in der Ferne

Als große und nachhaltige Erinnerungen kommen dann Urlaub nach Vietnam, Nordirland, Ägypten, rund um die Ostsee oder auch Spanien hinzu. Die nächste große Reise ist bereits in Planung. Nicht zuletzt hat unser Schwarzwaldwanderführer – erschienen im Belser Verlag – als unser großes gemeinsames Projekt dazu geführt, dass wir uns als starkes Team fühlen und unvergessliche Situationen erleben.

Ich werde nie vergessen, wie ich mit unserer großen Tochter im Unwetter den höchsten Punkt des Nordschwarzwalds bezwang und wir uns gegenseitig Mut machten. Oder den Sonnenuntergang aus Zelt über Hügel und Berge bewunderten. Unsere Kajaktouren über glitzernde Schwedenflüsse, die mutigen Sprünge in schwarze-tiefe Seen. Wandern mit den traumhaftesten Picknickplätzen auf schroffen Felsen. Das verstehe ich unter nachhaltigen Erinnerungen als Familie.

Nachhaltiger Urlaub mit Kindern: Soziale Nachhaltigkeit

Soziale Nachhaltigkeit ist ein Konzept, das sich mit der Verbesserung der Lebensqualität und dem Schutz der Menschenrechte aller Menschen befasst. Soziale Nachhaltigkeit umfasst Aspekte wie soziale Gerechtigkeit, Partizipation, Inklusion, Vielfalt, Gleichstellung und Demokratie.

Begegnungen statt „Menschenzoo“

Wir verstehen in Bezug auf unsere Urlaub darunter auch, die Bedürfnisse der Menschen an unserem Reiseziel im Blick zu haben. Wir möchten keine „Menschenzoos“ besuchen und so etwas wie „Indianershows“ besuchen, sondern eine wirkliche Begegnung erfahren. Deshalb haben wir oft das Konzept Couchsurfing genutzt. Wir haben bei anderen übernachtet und andere auch in unserem Zuhause. Dabei haben wir spannende Menschen aus Korea, Israel oder auch der Türkei und China zu Gast gehabt.

Wir haben unser erstes Patenkind in der Müllstadt Kairo besucht und und uns selbst live ein Bild von der Lage vor Ort gemacht. Eine zweite Reise zu unserem nächsten Patenkind steht auch bereits an.

Die Müllstadtkinder Kairo sind Kinder, die in der ägyptischen Hauptstadt Kairo in einem Gebiet leben, das als Müllstadt bekannt ist. Dort sammeln, sortieren und recyceln sie den Abfall der Stadt. Die Müllstadtkinder Kairo leben unter schwierigen Bedingungen, haben oft keinen Zugang zu Bildung, Gesundheit oder sauberem Wasser. Sie sind auch Diskriminierung und Ausbeutung ausgesetzt. Viele von ihnen gehören der christlichen Minderheit der Kopten an, die in Ägypten verfolgt werden.

Im Rahmen eines Vereins wird den Kindern der Schulbesuch ermöglicht, die Rahmenbedingungen werden verbessert und Zukunftshoffnung gesät.

Und auch unser Traum eines Missionseinsatzes im Rahmen unserer Gemeinde wird irgendwann in die Tat umgesetzt werden. Mittendrin bei den Menschen statt nur dabei.

Ich denke, hier macht es vor allem die Haltung aus. Wir sind nicht Reisende, denen die Einheimischen „etwas bieten“. Wir dürfen in eine andere Kultur blicken und lernen.

Nachhaltiger Urlaub mit Kindern: Ökologische Nachhaltigkeit

Ökologische Nachhaltigkeit: Dieser Teilaspekt ist wohl den meisten von uns noch am ehesten geläufig und verständlich.

Ökologische Nachhaltigkeit ist ein Konzept, das darauf abzielt, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schützen und zu erhalten, indem die Umweltbelastung durch menschliche Aktivitäten verringert wird. Ökologische Nachhaltigkeit bedeutet, dass die Bedürfnisse der gegenwärtigen Generation befriedigt werden können, ohne die Fähigkeit zukünftiger Generationen zu gefährden, ihre eigenen Bedürfnisse zu erfüllen. Ökologische Nachhaltigkeit erfordert eine langfristige Perspektive und ein globales Bewusstsein für die Folgen unserer Entscheidungen.

Wunsch und Umsetzung der ökologischen Nachhaltigkeit

Dieser Aspekt ist zwar am meisten verständlich, aber gleichzeitig auch unglaublich schwer, umzusetzen. Und zwar nicht, weil uns nicht klar wäre, wie genau das geschehen kann. Nein: Wir alle sind kindliche Seelen mit Bedürfnissen und Wünschen. Mit konsumgeweckten Gefühlen und schwachem Geist.

ich möchte doch einfach so gern weit entfernte Urlaubsziele sehen, da führt halt das Flugzeug nicht drumherum. Das Auto fährt so toll schnell oder bringt mich so fix an andere Orte. Der neue Hosenstil gefällt so gut und in dem x-ten Mantel ist das Lebensgefühl – zumindest kurzfristig – einfach so grandios.

Wir alle kennen den inneren Schweinehund, den einen ist nur egaler als anderen. Die einen geben nur mehr nach als andere.

Nachhaltiges Reisen als Familie: Tipps für die ökologische Nachhaltigkeit

Dennoch gibt es Tipps, wie man ökologisch nachhaltig Urlaub mit Kindern gestalten kann. Wollt Ihr weiter verreisen, dann macht die Anreise zum Erlebnis und nehmt Euch Zeit für Zug statt Auto oder Auto statt Flugzeug. Baumhaus, Glamping und schicke Air’b’n’bs sind nicht weniger fantastisch als ein Kreuzfahrtschiff, nur anders. Es ist in allem einfach eine bewusste Entscheidung.

Ihr kennt vermutlich die Möglichkeit, seinen Reise, beziehungsweise das verbrauchte CO2, auszugleichen, oder? Das kann man unter anderem mit Atmosfair tun.

Eine weitere Idee ist es: Beim Reiseveranstalter auch die Nachhaltigkeitslabels zu achten. Denn die sind weitaus unbekannter als Biolabels im Lebensmittelbereich. Also macht Euch hier schlau und entscheidet auch da bewusst.

Auch wenn Ihr mit dem Auto fahrt, trefft Ihr eine bewusste Entscheidung. Wir selbst fahren elektrisch, falls Ihr das nicht tut: Mietet Euch doch einfach mal im Urlaub ein Elektroauto, solltet Ihr vor Ort mobil sein wollen. Vielleicht kommt Ihr auf den Geschmack und Eurer nächster fahrbarer Untersatz wird ebenso ein „Stromer“.

Und vor allem: Macht Euch die Heimat zum Urlaubsziel. Bei uns liegen schwäbische Alb, Schwarzwald und Naturpark Stromberg-Heuchelberg fast vor der Haustür. Mit die spannendsten Erlebnisse hatten wir dort und entschleunigt sind wir dort ebenfalls sehr ganz ohne stressige Anreise inklusive Jetlag.

Nachhaltiger Urlaub mit Kindern: Wirtschaftliche Nachhaltigkeit

Finanzielle Nachhaltigkeit auf Reisen bedeutet, dass man seine Reisekosten so plant und kontrolliert, dass man nicht mehr ausgibt, als man sich leisten kann, und dass man möglichst wenig negative Auswirkungen auf die Umwelt und die lokale Bevölkerung hat. Finanziell nachhaltig zu reisen kann helfen, Stress zu vermeiden, Geld zu sparen und verantwortungsbewusster zu sein.

Mit jedem Euro, den ich ausgebe oder eben nicht, treffe ich eine Entscheidung. Einmal natürlich im Hinblick auf die Familienfinanzen. Zum anderen haben die im Urlaubsland ausgegebenen Budgets eine Auswirkung auf das Land und seine Bevölkerung.

Entscheidet, ob Ihr in kleinen privaten Unterkünften übernachtet oder auch lokal agierende Reiseveranstalter nutzt. Oder auf der anderen Seite die großen bekannten Reiseagenturen, die die lokalen Hotels finanziell im Lieferandostil ausbluten oder gar erst gar nicht Menschen vor Ort hier zum Zug kommen lassen. Höchstens als schlecht bezahltes Hotelpersonal, das unter miesen Bedingungen arbeitet und Euch gegenüber gute Miene zum bösen Spiel macht. Ich habe das ein einziges Mal im Pauschalurlaub in Ägypten erlebt und habe es kaum ausgehalten.

Seitdem übernachten wir in dezentralen Pensionen oder gleich privat.

Nachhaltiger Urlaub mit Kindern: Unser Fazit

Wir alle sind nicht perfekt, aber es unsere Aufgabe gerade als Eltern, unser Kindern ein Vorbild zu sein. Und zumindest ich möchte einmal meinen Kindern gegenüber gerade stehen können, wenn es darum geht, mich rechtfertigen zu müssen.

Wie sehr nehmt Ihr diese verschiedenen nachhaltigen Aspekte in den Blick? War daran etwas neu oder doch alles eher ein alter Hut? Ich bin gespannt auf Eure Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.