Heimat als Urlaubsziel: Nachhaltig Reisen als Familie – TIPP 1

Heute geht es mir körperlich nicht besonders gut. Ich hänge so halblebig auf dem Sofa, schau eine Doku nach der anderen, trinke Tee und lasse Sven unser Reisemäuschen von der Kita abholen. Und was mache ich, damit es mir besser geht? Ja! Einen Blogartikel schreiben. Das hilft mir meistens, wenn ich nicht so auf der Höhe bin. Ihr kennt vielleicht meine Checkliste zum Nachhaltigen Reisen mit dem Titel „Nachhaltigkeit auf Reisen. Eine To-Do-Liste!“ Punkt 19 lautet „Unsere Heimat als Urlaubsziel schätzen lernen!“ Wie kannst Du nun Deine Heimat schätzen lernen?

Du interessierst Dich für das Thema Nachhaltiges Reisen als Familie?

Nachhaltigkeit auf Reisen. Eine To-Do-Liste
Nachhaltig Reisen als Familie – Tipp 2: Nachhaltige Urlaubsaktivitäten
Nachhaltiges Reisen: Was ist das eigentlich? Kann ich das?
Brandenburg mit Kindern: Nachhaltig, aktiv und lecker!
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet!

Heimat als Urlaubsziel

Bewusst touristische Angebote in der Heimat in Anspruch nehmen

Ich bin sehr dankbar, dass wir im wunderschönen Baden-Württemberg leben. Wir haben so viele Möglichkeiten, traumhafte Natur und kulinarisch habe ich mich sofort in die Region verliebt, als ich aus Norddeutschland hergezogen bin. Wenn wir unsere Couchsurfer fragen, warum sie nach Stuttgart kommen, erhalten wir relativ stereotyp die Antworten: Mercedes-Benz-Museum, Porsche-Museum, Stadtbibliothek, Schlossplatz, Wilhelma. Und Tatsache: Diese Attraktionen sind einen Besuch wert. Also vergiss, dass Du in Deiner Heimat wohnst, pack die Familie ein und spiel Tourist in der eigenen Stadt. Genießt typische „Tourigerichte“ (Maultaschen, Spätzle, Trollinger, Kutteln, Zwiebelrostbraten) und erlebt wie wir „Urlaub in der eigenen Stadt: Stuttgarts grüne Seite“. Erinnerung an mich für den Rest diesen Jahres: Mit der StuttCard auf Entdeckungstour durch Staatsgalerie, die Ravensburger Kinderwelt, die Naturkundemuseen und/oder das Kindermuseum im Schloß!

Heimat als Urlaubsziel

Entdeckt Eure eigenen Stadt mit Instagram

Folgt Ihr der Reisemeisterei schon auf Instagram? Zumindest diejenigen unter Euch, die in einer größeren Stadt wohnen, werden auf Instagram viele Bilder zu ihrer eigenen Stadt entdecken. Dabei könnt ihr gemütlich vom Sofa aus neue Ecken Eurer Heimat entdecken und Euch für kleine Ausflüge inspirieren lassen. Ich liebe es, mit Instagram mein schönes Stuttgart zu entdecken und habe so auch schon nette andere Instagramer kennen gelernt. Zum Beispiel die liebe Jasmin vom Blog „Oh, wie wundervoll“, die mir gegenüber wohnt. Probiert mal ihre abgefahren leckeren „Matcha-Schoko-Cupcakes“ aus, bei mir sahen sie nicht ganz so toll aus, waren aber oberlecker (guckt mal hier auf meinem Instagramaccount).

Heimat als Urlaubsziel

Zieht weg, dann wisst Ihr wieder zu schätzen, was ihr habt

Nicht ganz ernst gemeint. Aber seit wir wissen, dass wir bald in unser eigenen kleines Häuschen im Speckgürtel von Stuttgart ziehen, gehe ich noch viel bewusster durch die Straßen meines geliebten (schnüff…) Heusteigviertels. Ich suche mit dem Reisemäuschen auf dem Heimweg von der Kita auf dem Fangelsbachfriedhof Schnecken und Eichhörnchen umgeben von goldenen Herbstblättern, betrachte die Jugendstilfassaden, bin dankbar für kurze Wege zu Fuß.

Heimat als Urlaubsziel

Lieblingsplätze in Eurer Heimat finden

Nicht umsonst habe ich auf diesem Blog die Kategorie „Lieblingsplätze im Ländle“ ins Leben gerufen. Einerseits möchte ich Euch zeigen, wie wertvoll Baden-Württemberg und Stuttgart als Reiseziele sind. Andererseits ist das eine Art Erziehung meiner selbst. Ich möchte einfach nicht vergessen, unsere Region immer als Urlaubsort mit einzubeziehen Zum Beispiel könnt ihr dort die Artikel „Lieblingspläte im Ländle: Der Rössleweg rund um Stuttgart“ und „Lieblingsplätze im Ländle: Tierpark Nymphaea in Esslingen“ finden. Was sind Eure Lieblingsplätze um Eurer Zuhause drumherum?

Heimat als Urlaubsziel

Euch mit Menschen aus anderen Ländern unterhalten

Ihr wisst vielleicht, dass wir große Fans vom Couchsurfing mit Baby und auch allgemein Couchsurfing als Familie sind (In den beiden Artikeln geben wir Euch auch Tipps dazu). Wenn wir uns mit unseren Couchsurfing-Besuchern über Deutschland unterhalten, blicken wir mit einer ganz anderen Sichtweise auf unsere Heimat. In welch grünem Land wir leben – Tatsache! Und die wunderschöne uralte Architektur – Aber ja! Das gesunde Essen, die vielen kulturellen und familienorientierten Angebote, die sauberen und sicheren Straßen – Wie schön! Das erste Mal war dies mir aufgefallen, als Australier auf unserer großen Reise uns von Europa vorschwärmten. Also: Auch das Reisen in ferne Länder kann die Wertigkeit der eigenen Region erhöhen. Apropos: Was schätzt Ihr, was die Lieblingsziele ausländischer Touristen in Deutschland sind? Auch sehr witzig: Der Blick ausländischer Touristen auf Deutschland im Video!

Heimat als Urlaubsziel

Ein Fahrradurlaub (Oder Wanderurlaub) mit Startpunkt Haustür!

Von der Stuttgarter Stadtmitte haben wir bereits mehrere Kurzurlaube ins ländliche Baden-Württemberg unternommen. Sowohl bis in den Schwarzwald als auch bis an den Bodensee. Dadurch erfasst man die Veränderung der Landschaft als auch die weiten Strecken sehr gut. Im Auto ist es ja meist nur ein Katzensprung. Lohnt sich Eure Umgebung für einen Fahrradurlaub? Zum Schluß ein Blogtipp: Christof Herrmann schreibt auf „Einfach bewusst“ über nachhaltiges, minimalistisches Leben. Er ist zu Fuß, minimalistisch, nachhaltig und vegan über die Alpen gewandert. Das hat mich sehr inspiriert!